Test Projektoren & Beamer Dell 7609WU
2/8

0
1392

Bildgröße

Die Distanztabelle zeigt, dass sich die kleinste Bilddiagonale von 53 Zentimetern bei einem Projektionsabstand von 1,0 Meter einstellt. In der Praxis wird man diesen Mindestabstand kaum nutzen, eher schon die maximal mögliche Entfernung von 12 Metern.

Dell 7609wu Beamer Distanztabelle
Die Distanztabelle erläutert die großen Projektionsabstände (Quelle: Handbuch).

Beim hier vorliegenden Projektionsverhältnis von ca. 2,0 steht der Projektor gewöhnlich weit hinter den Zuschauern. Für die Präsentation mit einer Bilddiagonalen von 160 Zoll (3,45 x 2,15 Meter) benötigt der 7609WU zwischen 6,40 und 7,65 Meter Distanz von der Leinwand. Das passt gut für größere Konferenzräume. In durchschnittlichen Büroräumen wird man wegen des beschränkten Zoombereichs von nur 1,2 auch nur kleine Bildgrößen erreichen können.

Gerätesicherung

Der Projektor kann mit einem vierstelligen Kennwort aus Zahlen und Buchstaben gesichert werden, um die unbefugte Benutzung zu verhindern. Nach dreimaliger Fehleingabe schaltet sich das Gerät ab, und der Kontakt zu einem Dell Servicecenter ist notwendig, um den Normalbetrieb zu reaktivieren.

Als mechanische Sicherungsmöglichkeit ist lediglich das obligatorische Kensington-Schloss vorgesehen. Für die hier gebotene Geräteklasse ist diese Sicherungsmöglichkeit allerdings überhaupt nicht angemessen. Leider wurden keinerlei Verankerungen vorgesehen, durch die man ein stabileres Sicherungsseil ziehen könnte.

Inbetriebnahme

Als Hauptschalter dient beim 7609WU die blau hinterleuchtete Taste im Bedienfeld oder Ein-/Aus-Taste auf der Fernbedienung. Das Einschalten signalisiert der Projektor mit einem kurzen Quittungston. Der Lüfter läuft erst nach etwa 15 Sekunden an, kurz darauf erscheint das erste Bild.

Ausgeschaltet wird mit denselben Tasten, dabei ist noch eine Rückfrage zu bestätigen. Die Option Auto-Aus kann den Projektor nach einer einstellbaren Zeit ohne Eingangssignal automatisch in einen Stromsparmodus mit abgeschalteter Lampe versetzen. Mit der Taste Blank Screen an der Fernbedienung kann das Bild vorübergehend dunkel geschaltet werden, ohne die Lampe elektrisch auszuschalten.

Ein spezielles Verhalten für den Fall, dass der Projektor nicht ordnungsgemäß ausgeschaltet wurde, ist nicht erkennbar oder vorgeschrieben. Dell weist im Handbuch darauf hin, dass die Lampe erst 60 Sekunden nach dem Ende der Abkühlphase wieder eingeschaltet werden sollte. In eiligen Situationen kann die Abkühlphase auch verkürzt werden: ein Druck auf die Ein-/Aus-Taste, während der Lüfter noch läuft, hält diesen einfach an und schaltet den Projektor ab. Empfohlen wird jedoch, bis zum automatischen Stillstand des Lüfters zu warten.

Bereitschaftszeiten

Beim Einsatz vor allem von mobilen Projektoren sind kurze Bereitschaftszeiten gewünscht. Nach dem Aufbau soll das Bild möglichst sofort projiziert werden, nach dem Ausschalten will man das Gerät möglichst schnell wieder verstauen können. Dem steht die sorgsame Behandlung der teuren Projektionslampe entgegen, die mit einer ausgeklügelten Regelung auf Betriebstemperatur und wieder zurück auf Raumtemperatur gebracht werden muss. Vor allem das Ausschalten ohne Abkühlphase, das in hektischen Situationen oft zu beobachten ist, verkürzt das Lampenleben drastisch und kann auch andere Bauteile im Inneren des Projektors durch Hitzeeinwirkung nachhaltig beschädigen.

Bereitschaftszeiten Normal[s] Eco[s]
20 20
75 65
120 120
30 30
5/15/30/45/60/120 Min. 5/15/30/45/60/120 Min.

Beim 7609WU messen wir eine sehr kurze Startzeit, nach nur 20 Sekunden erscheint das erste Bild. Im Normal-Modus schließt sich eine weitere Minute an, bis die Lampe ihre volle Leistung erreicht hat.

Dell 7609wu Beamer Lampe
Die starke Lampeneinheit ist leicht auszuwechseln. (Foto: Dell)

Der kräftigen Lampe ist auch die mit 2 Minuten recht lange Abkühlphase geschuldet. Durch die Option „Schnell ausschalten“ lässt sie sich auf ein Viertel verkürzen, wenn auch zum Preis eines fast schon heftigen Lüftergeräuschs. Plausibel erscheint diese drastische Verkürzung allerdings nicht, mit verkürztem Lampenleben ist bei dieser Option wohl zu rechnen.

Kühlsystem

Die Kühlluft wird beim 7609WU auf der Unterseite angesaugt und durchströmt den Projektor bis zum Abluftgitter an der linken Seite. Die Ablufttemperatur haben wir mit 46 °C gemessen.

Gegen Streulicht aus den Lüftungsöffnungen ist der Projektor hervorragend gekapselt. Selbst beim direkten Hineinspähen in das Abluftgitter kann man nur einen schwachen Lichtschein wahrnehmen. Unmittelbar unter dem Gehäuse fällt ein einzelnes Fremdlicht von der Größe einer Euromünze senkrecht auf die Aufstandfläche, was aber nicht stört.

Dell 7609wu Beamer Luftstrom
Die Kühlluft wird an der Unterseite angesaugt und links ausgeblasen.

Bei Projektoren mit DLP-Technik wird das optische System gewöhnlich staubdicht gekapselt. Auch beim 7609WU muss kein Staubfilter ausgetauscht oder gereinigt werden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!