Test TV LG 47LW579S

0
85

Einleitung

Mit dem 47LW579S konnten wir erneut ein LCD-TV aus dem aktuellen Produktportfolio von LG testen. Die Ähnlichkeiten mit dem von uns bereits auf Herz und Nieren überprüften 47LW650S sind dabei weitreichend.

Das 47-Zoll große IPS-Panel lässt eine ausgesprochen hohe Blickwinkelstabilität erwarten. Die Pixelmatrix aus 1.920 x 1.080 Pixeln wird von weißen LEDs beleuchtet. Obwohl die Leuchtdioden nicht flächig, sondern nur an den Seiten platziert wurden, verspricht die Werbung sogenanntes „Local Dimming“. Damit kann ihre Intensität individuell und bildabhängig verändert werden.

Inzwischen fast schon selbstverständlich: Auch beim LG 47LW579S handelt es sich um ein „Smart TV“, der Internet und Fernsehen verbindet. Das Angebot reicht vom programmgebundenen HbbTV über diverse „Netcast“-Dienste bis hin zu einem eigenen App Store. Der integrierte Triple Tuner unterstützt DVB-T/ -C/ -S(2). Videosignale von Speichermedien oder einem DLNA-Server können über den integrierten Mediaplayer direkt wiedergegeben werden.

Die Zwischenbildberechnung wurde gegenüber dem 47LW650S in ihrer Leistungsfähigkeit etwas reduziert. Unverändert sind dagegen die 3D-Fähigkeiten des Gerätes: LG greift auch beim 47LW579S auf passives Verfahren mit einfachen Polarisationsfilterbrillen zurück.

Lg 47lw579s Fernseher Produktfoto2
Der LG 47LW579S (Foto: LG)

Testumgebung

Farbmessgeräte: X-Rite i1 Pro, X-Rite DTP94
Grafikkarte: Zotac GeForce GTX480
Software: CCalc 2.0 (Inhouse-Vermessungstool)
Externe Zuspieler: Lumagen RadianceXD, iScan VP50, OPPO BDP-93

Lieferumfang

Der Lieferumfang umfasst unter anderem den zweiteiligen Standfuß, drei Adapterkabel mit Cinch- (Composite- und Component-Video) und Scart-Buchsen sowie die Fernbedienung und ein Mikrofasertuch zur Bildschirmreinigung.

Für die Wiedergabe von 3D-Inhalten liegt unserem Modell eine ausreichende Menge an Polarisationsfilterbrillen bei. Mit insgesamt 7 Exemplaren sollte man für alle Fälle gerüstet sein.

Die Betriebsanleitung liegt in Heft- und Dateiform vor. Die beiden mitgelieferten CDs enthalten auch eine OEM Version von Nero MediaHome 4, das als DLNA-Server für das Streaming von Videoinhalten genutzt werden kann.

Optik und Verarbeitung

Das schlichte Gehäuse des LG 47LW579S entspricht in allen wesentlichen Aspekten dem des bereits getesteten Modells aus der 650er-Reihe. Auffällig sind zwei Leisten in Aluminium-Optik, die den oberen und unteren Rahmen zieren. Die übrige Frontseite und der Standfuß bestehen aus hochglänzendem und sehr kratzempfindlichem Kunststoff.

Lg 47lw579s Fernseher Front1
Der LG LW579S.

Die Edge-LED Hintergrundbeleuchtung führt zu einer geringen Bautiefe, was vor allem bei der Wandmontage (über die VESA400-Verschraubung) von Vorteil ist. Vom „schwebenden“ Design einiger Modelle ist man wegen des vergleichsweise breiten Rahmens jedoch weit entfernt.

Der Standfuß erlaubt eine Drehung des Bildschirms in der Horizontalen und sorgt für sicheren Halt auf unterschiedlichen Oberflächen. Trotz großzügig bemessener Grundfläche ist er etwas instabil.

Lg 47lw579s Fernseher Drehung Links
Lg 47lw579s Fernseher Drehung Rechts
Seitliche Drehung des LG LW579S.

Die schmucklose Rückseite wird nur von wenigen Lüftungsschlitzen unterbrochen. Wie unser Test zeigt, genügen diese für die Abführung der im Betrieb entstehenden Abwärme. Eine aktive Kühlung ist nicht notwendig. Im Betrieb können wir selbst bei starker Annäherung keine Geräuschentwicklung ausmachen. Das ändert sich auch bei abgesenkter Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung oder kontrastreichen Bildinhalten nicht.

Lg 47lw579s Fernseher Rueckseite1
Die Rückseite des LG LW579S.

In puncto Verarbeitungsqualität leistet sich der LG 47LW579S keinen größeren Fauxpas. Das Panel ist gut eingepasst und die Spaltmaße überwiegend gering. Allerdings sticht das getestete Modell auch im positiven Sinne nicht aus der Masse hervor.

Stromverbrauch

Die Leistungsaufnahme bleibt angenehm niedrig und liegt deutlich unter der von vergleichbaren Bildschirmen mit CCFL-Hintergrundbeleuchtung. LG vermerkt maximal 150 Watt, die wir auch bei maximaler Helligkeit und mit angeschlossenen USB-Geräten stets unterschreiten. Im Standby-Modus können wir keinen Energieverbrauch mehr feststellen.

Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 150 W 125,3 W
140 cd/m² k.A. 68,7 W
Betrieb minimal k.A. 36,7 W
Standby-Modus k.A. 0,0 W

Anschlüsse

Die wichtigste Schnittstelle für die Zuspielung von Videosignalen ist in Form von vier HDMI-Eingängen in ausreichender Anzahl vorhanden. RGBHV-Signale werden über einen D-Sub-VGA-Eingang verarbeitet. Mit den beigelegten Adaptern können Composite-Video- und YPbPr-Signale genutzt werden. Für Erstere steht zusätzlich ein Scart-Adapter zur Verfügung, der auch RGB-Signale weiterreicht.

Analoge Audiosignale werden, abhängig vom Signaleingang, über Cinch- oder Klinkenbuchsen entgegengenommen. Die TOSLINK-Buchse überträgt ein digitales Audiosignal zur weiteren Verarbeitung. Für die Verbindung mit dem Heimnetzwerk sorgt eine RJ45 Buchse. Die über das OSD aktivierbare Wireless-Verbindung setzt einen USB-WLAN-Adapter voraus, der getrennt erworben werden muss.

Fast alle Anschlüsse wurden senkrecht oder seitlich angebracht. Die Verkabelung ist also auch bei Verwendung einer Wandhalterung mit geringem Wandabstand unproblematisch.

Lg 47lw579s Fernseher Signaleingaenge1
Lg 47lw579s Fernseher Signaleingaenge2
Die Signaleingänge des LG LW579S.

Für die Verbindung mit USB-Geräten stehen zwei Eingänge zur Verfügung. Die Möglichkeiten des Mediaplayers reichen dabei über eine pure Wiedergabe hinaus: Auf einer externen Festplatte wird ein zugespielter DVB-Stream auf Wunsch verlustfrei aufgezeichnet. Ein USB-Speichermedium kann darüber hinaus den internen Speicher erweitern.

Bedienung

Über die rückwärtig angebrachten Tasten ist im Notfall auch eine Steuerung der Funktionen direkt am TV möglich. Normalerweise wird man aber die mitgelieferte Fernbedienung nutzen wollen. Die meist ausreichend großen Tasten sind durchdacht angeordnet und beschriftet. Über das zentrale Tastenkreuz navigiert der Benutzer durch das OSD. Wichtige Funktionen wurden dediziert auf einzelne Tasten gelegt, um den Zugriff zu beschleunigen.

Lg 47lw579s Fernseher Fb
Lg 47lw579s Fernseher Tasten
Fernbedienung und Tasten am Gerät.

Aufgrund der zahllosen Funktionen aktueller TV-Geräte fallen die OSDs immer umfangreicher aus. Der LG LW579S bildet da keine Ausnahme. Nach kurzer Eingewöhnungsphase findet man sich auf den verschiedenen Ebenen aber problemlos zurecht. Das eigentliche Einstellungsmenü ist zudem konventionell aufgebaut. Wer die „smarten“ Funktionen des Bildschirms nicht nutzen möchte, muss sich daher gegenüber früheren Geräten kaum umstellen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen