UltraSharp U2410: Dells erstes IPS-Panel

0
47

Dell hat vor kurzem einen Monitor mit ISP-Panel für den japanischen Markt vorgestellt, welches den sRGB Farbraum zu 100 Prozent und den Adobe RGB Farbraum zu 96 Prozent abdecken soll. Allem Anschein nach plant die Firma in Zukunft die PVA-Panels ihrer UltraSharp-Serie gegen IPS-Panels auszutauschen, welche die Vorteile von erhöhten Blickwinkeln mit einer besseren Farbgenauigkeit kombinieren. Somit eignet sich Geräte mit PVA-Panels dank ihrer außerordentlich guten Farbdarstellung insbesondere für die professionelle Bild- und Videobearbeitung.

Das 24 Zoll große Display bietet eine Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten bei einer maximalen Helligkeit von 400 cd/m². Das native Kontrastverhältnis soll bei 1.000: liegen. Der Blickwinkel wird mit panel-typischen 178 Grad beziffert, während die Reaktionszeit gute 6 Millisekunden beträgt. Der Standfuß des Displays lässt sich darüber hinaus um bis zu 10 cm in der Höhe verstellen und bietet zudem eine Pivot-Funktion.

Dell UltraSharp U2410: Dank IPS-Panel mit exzellenter Farbgenauigkeit und hohem Einblickwinkel (Foto: Dell)

Bei den Anschlussmöglichkeiten zeigt sich Dells neuster UltraSharp spendabel: Ein DisplayPort, zwei HDCP-fähige DVI-Anschlüsse und ein HDMI-Steckplatz sorgen für die digitale Zuspielung von Bilddaten. Auf der analogen Seite finden sich ein VGA-, ein Component- und ein Composite-Anschluss vor. Ein USB 2.0 Hub mit vier Ports ist ebenfalls integriert.

Dells UltraSharp U2410 ist ab sofort in Japan für einen Preis von umgerechnet ca. 525,00 Euro zu haben. Ein genauer Erscheinungstermin für Europa ist leider noch nicht bekannt.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen