Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung 245B Teil 5


Das Pivotgelenk ist leichtgängig und der SyncMaster 245B lässt sich in der höchsten Position sogar drehen, ohne dass der TFT dafür nach hinten geneigt werden muss. Allerdings fehlen Einrastpunkte, so dass per Hand waagerecht nachjustiert werden muss. In der niedrigsten Position setzt das Display auf dem Standfuß auf – Vorsicht also beim Verstellen! Der Abstand zum Bild beträgt vom Tisch aus minimal 4,1 cm und maximal 10,2 cm.

Dank seiner umfangreichen Verstellmöglichkeiten erfüllt der Samsung SyncMaster 245B alle ergonomischen Kriterien, die ein Office-Monitor haben sollte. Auch der vergleichsweise günstige Stromverbrauch kommt Anwendern entgegen, die ihren TFT täglich viele Stunden benutzen.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
100 W 74,0 W
< 2 W < 0,5 W
- < 0,5 W

Mit einem Standby- bzw. Soft-Off-Verbrauch von unter 0,5 Watt hält sich der Ärger darüber in Grenzen, dass der Netzschalter des Monitors von vorne unzugänglich auf der Rückseite neben dem Stromanschluss angebracht ist.

Der auf der Rückseite befindliche Netzschalter ist für die regelmäßige Nutzung zu schlecht zugänglich.

Fazit Verarbeitung und Mechanik

Der Samsung SyncMaster 245B verbindet den robusten Charme eines Arbeitsgeräts mit einer Prise Eleganz und wird mit seiner pechschwarzen Optik Freunde schwarzer Hardware- Komponenten für sich gewinnen können. Bis auf einige knarzende Plastikteile am unteren Teil des Standfußes ist die Verarbeitung rundum sehr ordentlich.

Die Anfassqualität ist hervorragend und die Gelenke funktionieren einwandfrei leichtgängig, ohne dabei wackelig zu wirken. Das Display wird jederzeit in der vorgesehen Position gehalten und wackelt beim Antippen nur wenig. Die Elektronik arbeitet bei unserem Testgerät fast geräuschlos, lediglich bei direktem Horchen am Gehäuse ist ein leichtes Summen vernehmbar.

Bis auf die etwas lose sitzenden Bedientasten gibt es an der Verarbeitungsqualität des SyncMaster 245B nichts zu bemängeln und daher auch ein ´sehr gut´.

Anschlüsse

Der SyncMaster 245B bietet einen analogen D-Sub- und einen digitalen DVI-Eingang. Beide Anschlüsse sind von vorne gesehen links angebracht, der Netzanschluss und Netzschalter befinden sich hingegen rechts.

Für dieses Bild wurde der Standfuß, der sonst zwischen Netzanschluss und Signaleingängen liegt, abmontiert. Links der Netzschalter und Stromanschluss, rechts der DVI-Eingang und der analoge D-Sub-Eingang. Ganz rechts ist noch der Eingang für eine optionale Lautsprecherleiste zu sehen.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!