Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu P27T-6 IPS Teil 4


Vergleichen wir unsere Messergebnisse mit den Angaben im Datenblatt des Fujitsu P27T-6, so stimmen diese nicht ganz überein. Laut Datenblatt soll der maximale Stromverbrauch bei 110 Watt liegen, wir messen jedoch in der Werkseinstellung bei maximaler Helligkeit 126,2 Watt. Mit aktiver USB Verbindung kommen im Betrieb noch 1,3 Watt dazu. Auf den Stromverbrauch im Ruhemodus hat eine aktive USB Verbindung jedoch keine Auswirkung. Im Standby ohne aktivierten Netzschalter nennt Fujitsu für den DVI und VGA Anschluss 0 Watt, wir messen jedoch 0,6 Watt. Dieser Makel kann aber mit dem intelligenten Netzschalter korrigiert werden. Wie schon beim P22W-5 beschrieben kann auch der Netzschalter des P27T-6 permanent eingeschalten bleiben. In Betrieb passiert dabei nichts, kurz nach dem Wechsel in den Ruhemodus verbraucht der Fujitsu P27T-6 dann aber keinen Strom mehr. Mit der Eco Taste kann sozusagen auf Knopfdruck Strom gespart werden. Die Hintergrundbeleuchtung wird dabei auf 35 Prozent reduziert.

Auch der Fujitsu P27T-6 ist mit einem Lichtsensor ausgestattet. Werkseitig ist dieser deaktiviert, kann im OSD aber aktiviert werden. Bei aktiviertem Lichtsensor regelt der Fujitsu P27T-6 die Intensität der Hintergrundbeleuchtung automatisch und passt diese an die Umgebungshelligkeit an. Eco Modus und Lichtsensor können nicht gleichzeitig verwendet werden.

Lichtsensor an der Oberseite des Gehäuserahmens.

Anschlüsse

Der Fujitsu P27T-6 ist mit einer Vielzahl an Schnittstellen entsprechend gut ausgestattet. Neben dem üblichen DVI- und VGA -Anschluss bietet der P27T-6 noch einen Display-Port, zwei HDMI-Anschlüsse, einen Audio- und USB Upstream-Anschluss sowie vier USB Anschlüsse, wobei sich zwei davon gut zugänglich an der linken Gehäuseseite befinden. Links etwas abgetrennt von den Schnittstellen befinden sich noch der Kaltgeräte-Stromanschluss und der Netzschalter. Wird der Fujitsu P27T-6 per DVI mit dem PC verbunden, ist es wegen der hohen nativen Auflösung des P27T-6 unbedingt notwendig ein Dual-Link DVI-Kabel zu verwenden. Im Lieferumfang befindet sich lediglich ein Single-Link DVI Kabel, welches bei unserem Testaufbau dem Fujitsu P27T-6 kein Bild entlocken konnte. Ein Dual-Link DVI-Kabel hat das Problem dann schnell behoben.

Gut ausgestattet: die Anschlüsse des Fujitsu P27T-6.

Bedienung

Bedient wird der Fujitsu P27T-6 über sieben längliche Tasten, die sich mittig ausgerichtet an der Unterseite des Displayrahmens befinden. Von links nach rechts finden wir an erster Stelle die Menu Taste mit dieser das OSD des P27T-6 aufgerufen wird. An zweiter Stelle befindet sich die Eco Taste. Anschließend folgt die Input Taste mit dieser durch die Signaleingänge gewechselt werden kann. Die Mode Taste öffnet ein Fenster mit einer Auflistung der vordefinierten Bildmodi. Taste Fünf mit dem für die Helligkeit üblichen Sonnensymbol, erlaubt direkten Zugriff auf die Helligkeitseinstellung. Danach folgt die Auto Taste. Diese hat im digitalen Betrieb ohne geöffnetes OSD jedoch keine Funktion. Ganz rechts ist die Power Taste platziert mit dieser das Display ein- und ausgeschalten wird. Druckpunkt und Feedback der Tasten ist gut und deren Größe auch für nicht so zierliche Hände angenehm dimensioniert.

Mittig platzierte Bedientasten des Fujitsu P27T-6.

Über der Power Taste und mit gleicher Breite befindet sich die Power LED des Fujitsu P27T-6. Diese leuchtet in Betrieb blau, im Ruhezustand orange. Wird der Eco Modus aktiviert, ändert sich die Farbe der Power LED auf grün. Ist der Netzschalter eingeschalten und der Fujitsu P27T-6 befindet sich im Ruhemodus, erlischt kurz darauf auch die Power LED. Eine explizite Möglichkeit die Power LED über das OSD zu deaktivieren gibt es nicht.

Power LED im normalen Betrieb, Eco Modus, Stand-by und ausgeschaltet (von links nach rechts).

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!