Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron 27MT93S-PZ Teil 5


Blickwinkel

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Das Foto zeigt den Bildschirm des 27MT93S bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 75 Grad und vertikalen von +60 und -45 Grad. Dank IPS-Technologie bleiben Farb-Drifts aus. Einen Kontrastverlust und einen sehr starker Lichtverlust gibt es aber dann doch und das ist bei dem LG sehr deutlich zu sehen. Für ein IPS-Panel ist das kein gutes Ergebnis. Immerhin bleiben die Farben IPS-typisch stabil.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert.

Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite i1 DisplayPro Colorimeter und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Abdeckung des sRGB-Farbraums (Erläuterung der 3D Ansichten).

Die Farbraumuntersuchung zeigt, dass der 27MT93S-PZ den sRGB-Farbraum mit 83 Prozent nur schlecht abdeckt. Durch die Kalibrierung ließ sich dieser Wert etwas erhöhen.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben: Bildmodus Eco, Farbeinstellung Null, Gamma Mittel, Beleuchtung 100, Helligkeit 50 und Kontrast 100.

Vergleich der Werkseinstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung Standard.

Die Werkseinstellung Eco erwies sich als recht dunkles Sparprofil, das den Möglichkeiten dieses Geräts nicht gerecht wird. Deshalb haben wir die Standard-Einstellung ausgemessen. Erst war allerdings noch eine Unzahl von Einstellungen zu prüfen und ggf. zu ändern (Öko, dyn. Kontrast, dyn. Farbe, Schwarzwert, Super Resolution, etc.), bevor eine Farbmessung sinnvoll erschien. Helligkeits- und Kontrastregler haben wir in der Originaleinstellung belassen, obwohl dies erkennbar nicht optimal war.

Die Farbstimmung ist sehr kühl, mit 7500K liegt der Weißpunkt weit über der Referenz von 6500K. Die meisten Graustufen sind noch bis zu 2000K kühler, folglich sind die deltaC-Abweichungen und auch der Rangewert sehr hoch. Die Gammakurve verläuft quasi spiegelbildlich zur sRGB-Norm und knickt bei den hellsten Graustufen stark nach unten ab. Die Wertung der Graudarstelllung kann nur sehr schlecht lauten.

Einen sRGB-Modus hat der 27MT93S-PZ nicht, daher untersuchen wir auch die Buntfarben in der Werkseinstellung. Die Abweichungen bei den Grund- wie auch bei den Mischfarben sind vielfach sehr groß, wir messen deltaE-Werte bis zu 9,7. Auch die Note für die Buntfarben lautet daher sehr schlecht. Hier wirkt sich der stark beschnittene Farbraum sehr deutlich aus.

Bei normalen Arbeiten im Bereich Office und Internet oder im TV-Betrieb wird kaum ein Anwender die Farbwiedergabe beanstanden. Für farbverbindliches Arbeiten ist sie allerdings völlig unzureichend, selbst engagierte Videoliebhaber werden die Einschränkungen schon bemerken.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!