Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 27UD88-W Teil 4


Messungen nach Kalibration und Profilierung

Die angestrebte Helligkeit lag bei 140 cd/m². Als Weißpunkt wurde D65 gewählt. Beides stellt keine allgemeingültige Empfehlung dar. Das gilt auch für die Wahl der Gradation, zumal die aktuelle Charakteristik im Rahmen des Farbmanagements ohnehin berücksichtigt wird.

Profilvalidierung Software-Kalibrierung

Die Profilvalidierung der Software-Kalibrierung zeigt, dass keine Nichtlinearitäten vorliegen und das Matrix-Profil den Zustand des LG 27UD88 sehr exakt beschreibt.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich mit sRGB (farbtransformiert)

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Nach der Software-Kalibrierung zeigt sich ein weitestgehend homogenes Gesamtbild. Bis auf eine minimal zu hohe Range bei der Graubalance und eine Abweichung bei Blau, erreicht der LG 27UD88 im Schnitt eine sehr gute Bewertung. Lediglich die erhöhte Range für zu einem gut in der Komplettwertung. Es wird ein Kontrastverhältnis von 1276:1 erzielt.

Wir haben dieses Ergebnis mit folgenden Einstellungen erzielt: Helligkeit 18, Rot 50, Grün 47, Blau 46, Gamma "Aus", Kontrast 70, Farbtemperatur "Benutzer".

True Color Pro

Hardware-Kalibration

Für die Hardware-Kalibrierung des LG 27UD88 haben wir True Color Pro in der Version 3.5.8 für Windows-Betriebssysteme verwendet. LG bietet die Software in Version 3.5.0 auch für Apples Mac-Betriebssystem an. True Color Pro unterstützt Messgeräte von Datacolor und X-Rite und somit auch das i1 Pro, wenngleich in der Software als Messgerät das i1 Pro 2 ausgegeben wird.

Der Startbildschirm von True Color Pro ist übersichtlich und bietet zwei Wahlmöglichkeiten der Hardware-Kalibrierung, und zwar "Standard" und "Benutzer". Im Standardmodus kann lediglich die Helligkeit angepasst werden, während im Benutzermodus noch weitere Einstellungsparameter zur Verfügung stehen. Für die Einstellung der Tonwertkurve können in True Color Pro allerdings nur Gammagradationen von 1.8 bis 2.6 ausgewählt werden. Eine sRGB-Einstellung fehlt.

True Color Pro erzeugt Matrix- und LUT-Profile in den Versionen v2 und v4 (wählbar unter dem Punkt Voreinstellung). Das Ergebnis der Kalibration kann mit einer Validierung überprüft werden.

True Color Pro

Farbraumemulation

Nachfolgend haben wir die Farbraumemulation aus True Color Pro für die Simulation von sRGB genutzt. Die Messungen gegen den sRGB-Arbeitsfarbraum werden ohne Farbmanagement durchgeführt. Ein CMM kommt also nicht zum Einsatz.

Vergleich der sRGB-Emulation mit sRGB

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Auch nach der Hardware-Kalibrierung kann der LG 27UD88 überzeugen und ein tolles Gesamtergebnis erzielen. Die Range der Graubalance liegt mit 1,12 Delta C nur gering über der Marke von 1,0 Delta C, welche benötigt wird, um auch in dieser Disziplin ein sehr gutes Ergebnis zu erreichen.

Profilvalidierung sRGB-Emulation

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich der sRGB-Emulation mit sRGB ohne Monitorprofil

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Auch ohne Verwendung des Monitorprofils erreicht der LG 27UD88 ein ansprechendes Gesamtergebnis. Zwar fallen die Abweichungen der Grauachse etwas höher aus, die Range bleibt aber mit 1,34 Delta C nach wie vor niedrig. Die durchschnittliche Abweichung der Farbwerte ist mit 0,83 Delta E nur geringfügig höher.

Korrektur für Colorimeter

Colorimeter sollten aufgrund ihrer Eigenschaften – die Spektralwertkurven des Normalbeobachters werden über die Kombination aus realen Filtern und Empfänger(n) nur in Annäherung nachgestellt – im Hinblick auf das vom konkreten Monitor emittierte Spektrum korrigiert werden.

True Color Pro greift für das i1 Display Pro auf die spektralen Bildschirmcharakterisierungen (EDR) von X-Rite zurück. Im Falle des LG 27UD88 wird allerdings unverständlicherweise der Datensatz für Bildschirme mit W-LED Hintergrundbeleuchtung gewählt.

Aufgrund der günstigen Filtercharakteristik des Messgerätes ist das Ergebnis dennoch nicht verheerend: Die Weißpunkt-Abweichung in Bezug auf das von uns eingesetzte i1 Pro liegt bei dE = 3.8. In Anbetracht der Tatsache, dass auch diese Sonde keine ideale absolute Referenz ist und dass die Charakterisierungsdaten generischer Natur sind, liegt das durchaus noch im Rahmen.

Interpolation

Im OSD des LG 27UD88 stehen unter Bildformat drei Einstellungsmöglichkeiten zur Auswahl: "Breitbild", "Original" und "1:1". Werkseitig ist das Bildformat auf Breitbild eingestellt. Mit dieser sinnvollen Auswahl lässt sich jede Auflösung seitengerecht und/oder pixelgerecht darstellen.

Zusätzlich bietet der LG 27UD88 einen Schärferegler, der sich auch bei nativer Auflösung ändern lässt. Werkseitig ist hier 50 eingestellt. In Zehnerschritten lässt sich die Schärfe von 0 bis 100 verändern. Während es bei nativer Auflösung nicht ratsam ist, die Schärfe zu erhöhen, ist es hingegen bei interpolierter Anzeige sogar sinnvoll, diese auf 70 oder 80 zu erhöhen, da diese Anpassung in einer sichtbar schärferen Darstellung resultiert.

Native Auflösung des LG 27UD88: 3840 x 2160 Pixel (4K) mit Schärfeeinstellung 50

Interpolierte Full-HD-Auflösung 1920 x 1080 Pixel mit Schärfeeinstellung 50

Interpolierte Full-HD-Auflösung 1920 x 1080 Pixel mit Schärfeeinstellung 80

Interpolierte HD-Auflösung 1280 x 720 Pixel mit Schärfeeinstellung 80

 << < 1 2 3 4 5 6 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!