Neuer Curved Monitor C34J791 mit Thunderbolt 3 von Samsung

Erster Samsung Curved Monitor mit Intel Thunderbolt 3 Anbindung ab Mitte September in Deutschland verfügbar

0
726

Mit der weltweiten Markteinführung des C34J791 baut Samsung sein Display-Portfolio zur weltgrößten Messe für Consumer-Electronics (IFA) in Berlin weiter aus. Bei dem Neuzugang handelt es sich um den ersten Samsung-Monitor mit Intel-Thunderbolt-3-Anbindung. Auf 34 Zoll will der C34J791 komfortables und effizientes Arbeiten zu Hause oder im Büro ermöglichen. Der Monitor wird zur IFA 2018 vom 31. August bis 5. September im CityCube Berlin ausgestellt.

Samsung C34J791
Erster Samsung-Curved-Monitor mit Thunderbolt-3-Anbindung ab Mitte September in Deutschland verfügbar (Bild: Samsung)

Der Samsung C34J791 kann mit einem einzigen Thunderbolt-Kabel mit einem Laptop oder USB-Typ-C-Gerät verbunden werden. Über die beiden Thunderbolt-3-Anschlüsse können Daten und auch Strom übertragen werden. Mit einer Verarbeitungsgeschwindigkeit von bis zu 40 Gigabit pro Sekunde (Gbps) ist die Thunderbolt-3-Verbindung zudem acht Mal schneller als USB 3.0. Gleichzeitig können Laptops mit bis zu 85 Watt geladen werden. Der C34J791 ist mit Mac OS und Windows kompatibel.

Mit einem Seitenverhältnis von 21:9 und der Ultrawide-QHD-Auflösung von 3440 x 1440 Pixel soll der C34J791 auch für das Arbeiten im Geschäftsumfeld einsetzbar sein. Dank der Picture-by-Picture-Funktion (PbP) lassen sich zwei Geräte an den Monitor anschließen und beide Desktops gleichzeitig auf einem zweigeteilten Bildschirm betrachten. Die Picture-in-Picture-Funktion (PiP) gestattet die Skalierung der zweiten Quelle auf bis zu 25 Prozent des Bildschirms, wobei diese frei auf dem Monitor positioniert werden kann. Müden Augen durch langes Arbeiten am Bildschirm wird dank dem Wölbungsradius des C34J791 vorgebeugt. Natürlich sind auch ein Blaulichtfilter für angenehmeres Lesen und Flicker-free mit an Bord. Die Wölbung von 1500R folgt der natürlichen Krümmung des Auges und soll so für ein komfortableres Seherlebnis sorgen. Ergonomische Features wie Höhenverstellbarkeit und eine Neigefunktion sind vorhanden. Eine seitliche Drehfunktion oder Pivot fehlt dagegen, wobei ein Drehen in den Porträtmodus bei einem 34 Zoll großen 21:9-Curved-Monitor auch wenig Sinn ergibt.

Das gewölbte VA-Panel (8 Bit ohne FRC) des C34J791 arbeitet mit QLED-Technologie, deckt bis zu 125 Prozent des sRGB-Farbspektrums ab und ermöglicht ein Kontrastverhältnis von 3000:1 sowie eine maximale Helligkeit von 300 cd/m². Die Reaktionszeit beträgt laut Datenblatt 4 ms (GtG) und die Bildwiederholfrequenz 100 Hz. Die integrierte FreeSync-Technologie reduziert Bildruckeln und Bildschirm-Tearing und ermöglicht so ein flüssiges Gameplay und eine einwandfreie Videowiedergabe. Darüber hinaus bietet die Thunderbolt-3-Schnittstelle das Aufladen von Mac-OS- oder PC-Geräten sowie den Anschluss von zusätzlichen Thunderbolt-3- oder USB-Geräten direkt an den Monitor. An zusätzlichen Schnittstellen stehen HDMI 2.0, DisplayPort 1.2 und zweimal USB 3.0 zur Verfügung. Zwei 7-Watt-Lautsprecher runden die Ausstattung ab.

Neben dem neuen Thunderbolt-3-Modell können Besucher der IFA auch den neuen Ultrawide-Business-Monitor C43J890 betrachten. Der Monitor mit einer Auflösung von 3840 x 1200 Pixel sowie eingebautem KVM-Switch erweitert den virtuellen Arbeitsplatz und erleichtert Multitasking.

Der Samsung C34J791 ist für 999 € (UVP) erhältlich. Das Modell ist voraussichtlich ab Mitte September 2018 im Handel verfügbar. Die Herstellergarantie beträgt zwei Jahre (Bring-in).

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen