Test BenQ BL2480T – Überzeugender IPS-Business-Monitor

24 Zoll IPS-Office-Monitor überzeigt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und ergonomischen Highlights

0
3965

Einleitung

Der BenQ BL2480T ist ein schwarzer 24 Zoll IPS-LED-Monitor mit einer Full-HD-Auflösung und wird als Business-Display angeboten. Die Eigenschaften des Modells wurden auf diesen Betrieb ausgelegt, dürften aber auch andere Anwenderkreise ansprechen.

Das IPS-Display wurde in einen sehr schmalen Rahmen eingefasst, um einen Multi-Monitor-Betrieb so angenehm wie möglich zu gestalten. Der Standfuß wurde zudem mit allen erdenklichen Verstellmöglichkeiten versehen, die unter anderem auch einen Pivot-Modus ermöglichen.

Moderne Anschlussmöglichkeiten stehen mit HDMI und DisplayPort zur Verfügung, und ältere Laptops lassen sich nach wie vor per VGA-Kabel verbinden. Auf moderne Features wie Flicker-free-Technologie und Blaulichtfilter muss ebenfalls nicht verzichtet werden.

Trotz des aktuellen Kaufpreises von nur etwa 160 Euro wurde zudem ein weiteres Feature implementiert, mit dem eine Abgrenzung von vielen Konkurrenzprodukten möglich sein sollte. Verbaut wurde ein Helligkeitssensor und damit die Möglichkeit, die Helligkeit automatisch an das Umgebungslicht anpassen zu lassen. Wir klären im Test, ob der Preis für die gebotene Leistung angemessen ist.

BenQ BL2480T – ergonomischer IPS-Business-Monitor

Video abspielen: Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google

Hands on Video BenQ BL2480T

Detaillierte Informationen zu den Ausstattungsmerkmalen und den Spezifikationen finden Sie im BenQ BL2480T Datenblatt.

Lieferumfang BenQ BL2480T

Der schmale Karton besitzt zwei große Styropor-Elemente, die den Business-LED-Monitor vom Zubehör trennen und einen sicheren Transport garantieren sollen. Im Lieferumfang befinden sich eine Kurzanleitung, eine CD mit einem ausführlichen Handbuch sowie je ein Strom- und HDMI-Kabel. Der Umfang fällt damit zweckmäßig aus. Soll der BenQ BL2480T per DisplayPort oder VGA angeschlossen werden, müssen entsprechend zusätzliche Kabel erworben werden.

Lieferumfang des BenQ BL2480T
Lieferumfang des BenQ BL2480T

Optik und Mechanik

Das Standbein wird bereits am Business-Monitor befestigt ausgeliefert. Vor dem Betrieb muss daher nur noch der Standfuß an diese Kombination geschraubt werden, was auch ohne Werkzeug möglich ist. Der Standfuß wurde ausreichend groß dimensioniert und hält das Gerät sicher an seinem Platz. Er besitzt ein Loch im Standfuß, um die Kabel nach hinten zu führen. Das matte schwarze Design wurde beim gesamten Gehäuse des BenQ BL2480T verwendet.

Verschraubung am Standfuß des BenQ BL2480T
Verschraubung am Standfuß
Standbein des BenQ BL2480T im Detail
Schwarze Standbein im Detail

An drei Seiten ist nur ein sehr geringer Frontrahmen von etwa 3 mm vorhanden. Im Betrieb wird zusätzlich der äußere Bereich von etwa 5 mm nicht für die Darstellung des Bildes genutzt. Bei einem Multi-Monitor-System entsteht so ein Abstand von weniger als 2 cm zwischen den Bilddarstellungen, was ein sehr geringer Wert ist. Für diese Disziplin eignet sich der Proband daher hervorragend. Als weitere Besonderheit fällt von vorn nur der Sensor unter dem Herstellerlogo auf, den wir in einem nachfolgenden Abschnitt genauer untersuchen.

Bei einem Blick von hinten ist erkennbar, dass der verbaute Standfuß die vorhandenen VESA-100-Bohrungen bereits belegt. Neben dem Loch im Standfuß ist auch der Griff im oberen Teil erkennbar. Da der BenQ BL2480T insgesamt nur knapp über 5 kg wiegt, kann er über diesen bequem getragen werden.

BenQ BL2480T von vorn
BenQ BL2480T von vorn
BenQ BL2480T von hinten
LED-Monitor von hinten

Die Höhe des Business-LED-Monitors kann stufenlos verstellt werden. Die Einstellung erfolgte leichtgängig, obwohl ein leichtes Kratzgeräusch ausgemacht werden konnte. Davon unabhängig blieb der Bildschirm an jeder gewünschten Einstellung an seinem Platz stehen. In der niedrigsten Position haben wir einen Abstand vom Schreibtisch zur unteren Rahmenkante von etwa 6,5 cm gemessen. In der höchsten Einstellung betrug der Abstand rund 20 cm.

Niedrigste Höheneinstellung des BenQ BL2480T
Niedrigste Einstellung
Höchste Höheneinstellung des BenQ BL2480T
Höchste Einstellung

Die Neigung lässt sich um 5 Grad nach vorn und 20 Grad nach hinten verstellen. Die Einstellung erfolgte ebenfalls stufenlos.

Minimale Neigungseinstellung des Displays
Minimale Neigungseinstellung
Maximale Neigungseinstellung des Displays
Maximale Neigungseinstellung

In den Pivot-Modus lässt sich der LED-Monitor ebenfalls drehen, auch dies erfolgt stufenlos. Ein Einrasten an der Ausgangs- oder Endposition ist nicht vorhanden. Über den runden Teil des Standfußes kann das Gerät außerdem um 45 Grad in beide Richtungen gedreht werden. Damit bietet der Standfuß alle möglichen Einstelloptionen an. Die Verarbeitungsqualität des Gerätes ist ebenfalls gut. Es sind keine größeren Spaltmaße oder andere negative Eigenschaften auffällig.

Pivot-Format und Rechtsdrehung
Pivot-Format und Rechtsdrehung
Pivot-Format und Linksdrehung
Pivot-Format und Linksdrehung

Technik

Betriebsgeräusch

Im Betrieb als auch im Standby konnten während unseres Tests keine Geräusche vom IPS-Monitor wahrgenommen werden. Weder leise Surrgeräusche noch ein hochfrequentes Pfeifen waren im gesamten Testbetrieb auszumachen. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 23 W 17,3 W
Betrieb typisch 16 W
140 cd/m² k. A. 11,1 W
Betrieb minimal k. A. 7,1 W
Energiespar­modus (Standby) < 0,5 W 0,2 W
Ausgeschaltet (Soft Off) < 0,5 W 0,1 W

An den LED-Monitor angeschlossen war nur ein PC, als wir den Stromverbrauch gemessen haben. Bei voller Helligkeit konnten wir 17,3 Watt und bei geringster Helligkeit 7,1 Watt messen. Bei einer Helligkeit von 140 cd/m² betrug der Stromverbrauch noch sehr gute 11,1 Watt. Dies führt, auch bezogen auf die Größe des Gerätes, zu einer Energieeffizienz von 1,9 cd/W. Einen so guten Wert messen wir selten, in diesem Bereich kann der Proband daher klar die Bestnote abräumen. Die Verbräuche im Standby und im ausgeschalteten Zustand befinden sich ebenfalls in einem sehr guten Bereich.

Anschlüsse

Die Kabel werden von unten an den entsprechenden Anschlüssen befestigt. Dies ist von Vorteil, wenn der BenQ BL2480T mit einer externen Halterung flach an einer Wand befestigt werden soll. Durch das Loch im Standfuß lassen sich die Kabel zudem einfach bündeln und verlegen.

Strom, DisplayPort, HDMI, VGA und Audio des BenQ BL2480T
Strom, DisplayPort, HDMI, VGA und Audio

Auf der linken Seite kann nur das Stromkabel befestigt werden. Ein Netzschalter ist nicht vorhanden. Auf der anderen Seite befinden sich die Anschlüsse für DisplayPort, HDMI, VGA, Audioeingang und Audioausgang. Der VGA-Anschluss ist zwar alles andere als modern, für ältere Laptops im Büro aber durchaus auch im Jahr 2018 noch sinnvoll.

Bedienung BenQ BL2480T

Die Knöpfe für die Bedienung des OSDs befinden sich unter dem vorderen Displayrahmen auf der rechten Seite. Auf dem Rahmen selber sind nur sehr dezente Punkte angebracht worden, die die Tasten erahnen lassen. Sobald auf eine Taste gedrückt wird, wird im OSD darüber eingeblendet, welche Funktionen diese ausführt. Die Tasten selber besitzen eine angenehme Größe und einen guten Druckpunkt. Sie ermöglichen ein bequemes Navigieren durch die Menüs.

Mechanische Tasten unter dem Frontrahmen
Mechanische Tasten unter dem Frontrahmen

OSD

Die ersten drei Tasten können Schnellzugriffe auslösen, die im OSD zugewiesen werden. Gewählt werden kann zwischen dem Bildmodus, dem Blaulichtfilter, der Bilddarstellung, der Helligkeit, dem Kontrast, der Autokorrektur, der Lautstärke, der Stummschaltung und dem Eingangssignal. Dies ist vorbildlich, und zudem besitzt jedes ausgewählte Element ein eigenes Symbol, das entsprechend über der Taste eingeblendet wird.

Das eigentliche OSD hat sechs Reiter. Im ersten können der Helligkeitssensor, der Blaulichtfilter und ein Farbfilter aktiviert und eingestellt werden. Bei den Bildeinstellungen ist neben den üblichen Parametern auch die Reaktionszeit des Monitors einstellbar.

Eye-Care-Einstellungen (Quelle: BenQ-Handbuch)
Eye-Care-Einstellungen (Quelle: Handbuch)
Bildeinstellungen (Quelle: BenQ-Handbuch)
Bildeinstellungen (Quelle: Handbuch)

Die erweiterten Bildeinstellungen wirken auf den ersten Blick umfangreich. Erst bei einer genauen Betrachtung unter einer gewählten Anschlussart wird deutlich, dass viele Optionen nur bei bestimmten Anschlussarten zur Verfügung stehen. In den Systemeinstellungen finden sich die angesprochenen Schnellzugriffe sowie allgemeine OSD-Einstelloptionen.

Erweiterte Bildeinstellungen (Quelle: BenQ-Handbuch)
Erweiterte Bildeinstellungen (Quelle: Handbuch)
Allgemeine Einstellungen (Quelle: BenQ-Handbuch)
Allgemeine Einstellungen (Quelle: Handbuch)

Die Aufteilung im OSD wurde sinnvoll gewählt. Durch die Einblendung der Beschriftung der Tasten ist zudem eindeutig, welche Taste für welche Aktion benötigt wird. Leider sind nicht alle Funktionen in allen Bildmodi und allen Anschlussarten verfügbar.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen