Test Monitor Acer B276HULymiidprz
6/7

2
5532

Backlight

Die Hintergrundbeleuchtung des Acer B276HUL arbeitet mit White LED und leuchtet kontinuierlich. Der Vergleich im Diagramm zeigt: sowohl bei voller als auch bei reduzierter Einstellung der Helligkeit wird der Lichtstrom nicht unterbrochen, wie das bei PWM-Backlights der Fall wäre.

Acer B276hulymiidprz Monitor Backlight
LED-Backlight mit kontinuierlicher Helligkeitsregelung.

Subjektive Beurteilung

Trotz der schnellen Reaktionszeit sind leichte Schlieren in Spielen erkennbar, wie sie bei allen Geräten mit 60Hz auszumachen sind. Die sehr schlechte Latenzzeit werden Gelegenheitsspieler nicht bemerken, wichtig ist diese nur für Hardcoregamer, die zum Beispiel sehr schnelle Shooter spielen.

Optisch sichtbar ist dieser Effekt nicht, daher haben wir keine starke Abwertung für Gelegenheitsspieler vorgenommen. Diese dürften mit dem Gerät daher trotzdem zufrieden sein, Hardcoregamer greifen dagegen besser zu einem der typischen Gamermonitor, die am besten 120 oder 144Hz unterstützen.

Sound

Tonsignale können per HDMI, DP oder Audio-In zugespielt werden. Ausgegeben werden können sie dagegen nur über die verbauten Lautsprecher. Die Klangqualität ist brauchbar, besitzt wie zu erwarten war aber kaum Bässe. Die Lautsprecher klingen aber nicht blechern oder dumpf, wie es häufig der Fall ist. Dafür sind sie leider auch bei maximaler Lautstärke noch nicht wirklich laut.

Bei voller Leistung kann bei ansonsten ruhiger Umgebung ein Video geschaut werden, aber schon bei geringen Nebengeräuschen wird der Sound als zu leise wahrgenommen. Die Lautsprecher eignen sich daher eigentlich nicht als Hauptausgabe von Tonsignalen, was besonders ärgerlich ist, da keine Audio-Out Buchse zur Weiterleitung des Signals vorhanden ist.

DVD und Video

Der Monitor besitzt gleich zwei HDMI-Anschlüsse, außerdem einen DVI und einen DP-Anschluss. Es können daher problemlos vier digitale Geräte an den Monitor angeschlossen werden, ohne dass dafür Kabel umgesteckt werden müssen. Über den vorher vorgestellten Bild-in-Bild Modus können diese zudem auch gleichzeitig angezeigt werden, wobei dafür eins der beiden Signale immer vom DP-Anschluss kommen muss. Angeschlossen haben wir den Monitor für die nachfolgenden Tests direkt per HDMI-Kabel am HDMI-Anschluss.

Der Monitor besitzt eine 16:9 Auflösung und bietet sich zusammen mit seiner Größe schon deswegen für die Videobetrachtung an. Das IPS-Display ist zudem Blickwinkelstabil und die Lichthöfe des Gerätes fallen moderat aus. Um ihn zu einem Bett oder Sofa zu schwenken, hätte die Verstellmöglichkeit in diesem Bereich aber etwas größer ausfallen können.

Der vordefinierte Kinomodus erhöht den Kontrast des Bildes und erzeugt einen bei Filmen durchaus erwünschten kräftigeren Darstellungseffekt. Eine Gegenüberstellung mit einem anderen Modus ist leider nicht möglich, so dass beide Modi nacheinander getestet und anschließend verglichen werden müssen.

Der subjektive Eindruck war sowohl bei der Zuspielung über den PC als auch über den externen Blu-Ray Player gut.

Skalierung, Bildraten und Deinterlacing

Bei der Skalierung hatte das Gerät keine Probleme. Kleinere 16:9 Auflösungen wie zum Beispiel 1080p oder 720p konnten bildschirmfüllen angezeigt werden. Die kleinere Auflösung 567p ließ sich skaliert mit richtigem Seitenverhältnis oder Alternativ auch im 1:1 Modus darstellen.

Bei den Bildraten wurden dagegen nur 50 und 60Hz unterstützt. Ein erzwungenes 24Hz Signal führte zu einer Fehlermeldung des Monitors. Über den PC war das erzwungene 50Hz Signal darstellbar und konnte auch den Juddertest bestehen. Über den externen Player wurden die 50 Hz zwar angenommen, im Monitor selber aber wieder auf 60 Hz umgestellt, so dass kein richtiger 50 Hz Betrieb möglich war.

Acer B276hulymiidprz Monitor 24hz
Ein 24 Hz Signal kann der Monitor nicht darstellen.

Overscan

Eine Overscaneinstellung besitzt der Monitor nicht.

Farbmodelle und Signallevel

Im OSD des Monitors können weder das Farbmodell noch das Signallevel eingestellt werden. Bei externen Geräten muss sich daher darauf verlassen werden, dass der Monitor diese Einstellungen selbständig korrekt durchführt. Die Erfahrung zeigt, dass dies aber nicht bei allen Geräten der Fall sein muss, so dass eine manuelle Anpassungsmöglichkeit wünschenswert gewesen wäre.

2 KOMMENTARE

  1. Moin,
    welcher Monitor wurde hier getestet? Ich habe auf der Homepage von Acer 2 verschiedene Modelle mit der bezeichnung B276HUL gefunden (B276HUL UM.HB6EE.005 und B276HUL UM.HB6EE.A01).

    Gruß,
    Patrick

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!