Test Monitor AOC e2795Vh MVA
6/8

0
2828

Sound

Ähnlich wie beim Fujitsu P27T-6 sind auch beim AOC e2795Vh die integrierten Lautsprecher etwa mittig und nach oben ausgerichtet in der Gehäuserückseite platziert. Ein Klangwunder kann dadurch zwar nicht erwartet werden aber die Minilautsprecher können durchaus lärmen, wenn auch ohne Tiefen. Für den perfekten Hörgenuss sind externen Lautsprecher oder ein guter Kopfhörer notwendig.

Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Boxen
Integrierte Minilautsprecher im AOC e2795Vh.

Interpolation

Der AOC e2795Vh bietet zwei Optionen das Seitenverhältnis zu verändern und zwar „Breit“ und „4:3“. Allerdings ist die tatsächlich angebotene Auswahl von der gerade aktiven Auflösung abhängig. So steht beispielsweise eine 4:3 Darstellung nur bei eben einer solchen Auflösung zur Auswahl, bei 16:9 und leider auch 16:10 erlaubt der AOC e2795Vh keine Änderung des Seitenverhältnisses. Somit werden 16:10 Auflösungen immer in der Höhe gestaucht angezeigt und sollten grundsätzlich vermieden werden. Eine 1:1 Darstellung wird vom e2795Vh nicht angeboten und muss bei Bedarf über die Grafikkarte erzwungen werden.

Die nachfolgenden Bilder zeigen grob die Interpolationsqualität des AOC e2795Vh. Da kein Schärferegler angeboten wird, können interpolierte Auflösungen nicht nachjustiert werden.

Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Aufl 1920
Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Aufl 1600
Native Auflösung (links) und nächstniedrige 16:9 Auflösung (rechts).
Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Aufl 1680
Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Aufl 1280
16:10 Auflösung in der Höhe gestaucht (links) und 4:3 Auflösung mit korrektem Seitenverhältnis dargestellt (rechts).
Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Aufl 1024
Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Aufl 800
4:3 Auflösungen mit korrektem Seitenverhältnis dargestellt.

Interpolation Spiele

Wie gut der AOC e2795Vh interpolierte Auflösungen in Spielen darstellt, haben wir mit einer Szene aus dem Shooter Rollenspiel „Borderlands“ getestet. Dieses Spiel berücksichtigt das Seitenverhältnis einer Auflösung und passt das Sichtfeld des Spielers entsprechend an. Es liegt also nicht am Monitor dass die Bilddarstellung je nach Auflösung in der Höhe beschnitten ist.

Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Aufl Game 1920
1.920 x 1.080 Pixel: native Auflösung des AOC e2795Vh.
Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Aufl Game 1680
Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Aufl Game 1600
Links: 16:10 Auflösung mit 1.680 x 1.050 Pixel in der Höhe gestaucht. Rechts: nächstniedrige 16:9 Auflösung mit 1.600 x 900 Pixel.
Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Aufl Game 1280
Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Aufl Game 1024
Links: 4:3 Auflösung 1.280 x 1.024 Pixel. Rechts: 4:3 Auflösung 1.024 x 768 Pixel. Beide mit korrekt eingehaltenem Seitenverhältnis.

Die Interpolationsqualität des AOC e2795Vh ist ordentlich und besonders die Skalierung kleinerer Auflösungen gelingt dem e2795Vh verhältnismäßig gut. Voll überzeugen kann die Skalierung aber dennoch nicht und es ist wenn möglich, immer die native Auflösung einer skalierten Darstellung vorzuziehen.

Reaktionsverhalten

Den AOC e2795Vh haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz am DVI-Anschluss vermessen. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Der Pressetext zum e2795Vh beziffert die Reaktionszeit mit 2 Millisekunden (GtG), im Internet findet sich auch ein Wert von 5 Millisekunden. Bei unseren Messungen ermitteln wir den besten Grauwechsel mit 5,4 Millisekunden. Die über alles gemittelte Bildaufbauzeit (hin und zurück) für unsere 15 Messwerte fällt mit 11,6 Millisekunden wie immer deutlich länger aus.

Aoc E2795vh Mva Monitor Reaktion
Aoc E2795vh Mva Monitor Over
Kurze Schaltzeiten, moderates Beschleunigungsverhalten.

Eine Overdrive-Option im OSD gibt es nicht. Die gemessenen Helligkeitsverläufe zeigen eine moderate aber wirkungsvolle Beschleunigung. An nahezu allen Messpunkten ist der Helligkeitswechsel nach nur einem Frame abgeschlossen. Bei den hellsten Grauwechseln sind kleine Überschwinger zu messen, bei den dunkelsten Grauwechseln scheint dagegen keine Beschleunigung mehr stattzufinden. In beiden Fällen benötigt das Panel dann zwei Frames bis zur Zielhelligkeit.

Anders als bei vielen der aktuellen AMVA-Panels sehen wir beim AOC e2795Vh kurze Reaktionszeiten, die durchaus schon im Bereich der Ergebnisse von TN-Panels liegen.

Latenzzeit

Die Latenz ermitteln wir als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Beim AOC e2795Vh messen wir eine sehr kurze Signalverzögerung von nur 1,3 Millisekunden. Bis zur Soll-Helligkeit vergehen im Durchschnitt nur weitere 5,6 Millisekunden, die mittlere Gesamtlatenz fällt daher mit insgesamt 6,9 Millisekunden sehr kurz aus.

Subjektive Bewertung

Die guten Messergerbnisse sind auch subjektiv stark spürbar und zwar positiv, ganz im Gegenteil zu vielen anderen TFT Bildschirmen mit MVA Panel. In schnellen Bewegungen bleibt die Schlierenbildung gering, Shooter machen mit dem AOC e2795Vh sehr viel Spaß. Die implementierte Overdrive-Schaltung reagiert nicht zu aggressiv und so bleiben Ghosting oder Korona Effekte aus.

Aoc E2795vh Mva Monitor E2795Vh Cod6
Szene aus dem Ego-Shooter Call of Duty: Modern Warfare 2.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!