Test Monitor BenQ XL2430T
6/8

3
12495

Reaktionsverhalten – Teil 2

60Hz Overdrive „AMA aus“

Bei 60Hz und ausgeschaltetem Overdrive messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 23,7 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 1,1 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 21,1 Millisekunden und der CtC-Wert wird mit 18,6 Millisekunden ermittelt. Überschwinger sind keine zu beobachten, die Abstimmung ist sehr neutral.

Benq Xl2430t Monitor 60hz Schaltzeiten Aus
Benq Xl2430t Monitor 60hz Gtg Aus
60Hz (AMA aus): langsame Schaltzeiten und keine Überschwinger.

60Hz Overdrive „AMA hoch“

In der Werkseinstellung „AMA hoch“ bei 60Hz messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 4,1 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 1,4 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt schnelle 4,6 Millisekunden. Ein CtC Wert von 2,6 ist ebenfalls sehr kurz. In der Overdrive Stellung-High sind die Überschwinger noch moderat und die Bildaufbauzeiten sehr schnell.

Der vom Hersteller als Standard aktivierte Wert „AMA High“ ist somit optimal gewählt.

Benq Xl2430t Monitor 60hz Schaltzeiten Hoch
Benq Xl2430t Monitor 60hz Gtg Hoch
60 Hz (AMA hoch): Schnelle Schaltzeiten, moderate Überschwinger.

60Hz Overdrive „AMA Premium“

„AMA Premium“ bei 60 Hz kann die Schaltzeiten nochmals verkürzen. Wir messen den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 3,2 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 1 Millisekunde. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt sehr schnelle 2,8 Millisekunden. Ein CtC Wert von 2 ist ebenfalls sehr kurz. Artefakte und Doppelkonturen sind jetzt zwar sichtbar, allerdings halten sich diese noch im erträglichen Rahmen. Die Überschwinger nehmen zu, sprengen aber noch nicht unsere Grafik. BenQ hat damit das Maximum an Beschleunigung aus dem Panel herausgeholt.

Benq Xl2430t Monitor 60hz Schaltzeiten Premium
Benq Xl2430t Monitor 60hz Gtg Premium
60 Hz (AMA Premium): Schnelle Schaltzeiten, deutliche Überschwinger.

144Hz Overdrive „AMA aus“

Bei 144Hz und ausgeschaltetem Overdrive messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 8,1 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 1,6 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 10,6 Millisekunden und der CtC-Wert wird mit 9,8 Millisekunden ermittelt. Überschwinger sind keine zu beobachten, die Abstimmung ist sehr neutral.

Benq Xl2430t Monitor 144hz Schaltzeiten Aus
Benq Xl2430t Monitor 144hz Gtg Aus
144Hz (AMA aus): moderate Schaltzeiten und keine Überschwinger.

144Hz Overdrive „AMA hoch“

Bei 144Hz und Overdrive „AMA hoch“ messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 3,7 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 1,2 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt schnelle 3 Millisekunden und als CtC-Wert ermitteln wir ebenfalls schnelle 2,6 Millisekunden. Im Vergleich zum 60Hz-Modus sind die Schaltzeiten ähnlich. Die Überschwinger beim Helligkeitsverlauf nehmen zu, sind aber noch akzeptabel.

Benq Xl2430t Monitor 144hz Schaltzeiten Hoch
Benq Xl2430t Monitor 144hz Gtg Hoch
144Hz (AMA hoch): sehr schnelle Schaltzeiten und akzeptable Überschwinger.

144Hz Overdrive „AMA Premium“

Bei 144Hz und Overdrive „AMA Premium“ messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 3,2 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 0,8 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt schnelle 2,5 Millisekunden und der CtC-Wert verringert sich nochmals auf 2,2 Millisekunden. Im Vergleich zu Overdrive „AMA hoch“ verkürzen sich die Schaltzeiten nur noch geringfügig. Die Überschwinger sind jetzt deutlich auszumachen.

Der ab Werk voreingestellte Overdrive Wert „AMA hoch“ stellt demnach die optimale Einstellung dar. Nur Spieler die das letzte Quäntchen Geschwindigkeit aus dem BenQ XL2430T herauskitzeln wollen, wählen die Stellung Premium.

Benq Xl2430t Monitor 144hz Schaltzeiten Premium
Benq Xl2430t Monitor 144hz Gtg Premium
144Hz („AMA Premium“): sehr schnelle Schaltzeiten und deutliche Überschwinger.

Netzdiagramme

In den folgenden Netzdiagrammen sehen Sie alle Messwerte zu den unterschiedlichen Helligkeitssprüngen unserer Messungen im Überblick. Im Idealfall würden sich die grünen und die roten Linien eng am Zentrum befinden. Jede Achse repräsentiert einen im Pegel und der Dynamik definierten Helligkeitssprung des Monitors, gemessen über Lichtsensor und Oszilloskop.

Der BenQ XL2430T liefert eine sehr konstante Leistung bei den Reaktionszeiten und erreicht mit aktiviertem Overdrive – fast unabhängig von der Helligkeit – stets ausgezeichnete Werte.

Benq Xl2430t Monitor 60hz Netz Aus
Benq Xl2430t Monitor 144hz Netz Aus
60Hz Overdrive „AMA aus“ (links) und 144Hz Overdrive „AMA aus“ (rechts).
Benq Xl2430t Monitor 60hz Netz Hoch
Benq Xl2430t Monitor 144hz Netz Hoch
60Hz Overdrive „AMA hoch“ (links) und 144Hz Overdrive „AMA hoch “ (rechts).
Benq Xl2430t Monitor 60hz Netz Premium
Benq Xl2430t Monitor 144hz Netz Premium
60Hz Overdrive „AMA Premium“ (links) und 144Hz Overdrive „AMA Premium“ (rechts).

Latenzzeit

Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Beim BenQ XL2430T messen wir mit 2 Millisekunden bei 60 Hz eine extrem kurze Signalverzögerung. Die halbe mittlere Bildwechselzeit ist mit 1,3 Millisekunden ebenfalls sehr kurz, insgesamt macht das super schnelle 3,3 Millisekunden.

3 KOMMENTARE

  1. Hallo, Danke für diesen Test. Folgendes: Kann es sein dass der Black EQ evtl. den Input Lag erhöht?

    Danke + Grüsse

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen