Test Monitor Eizo S2242WH-GY
6/9

0
986

deltaE Abweichung

Erläuterung der Abweichung deltaE: Die Abweichung der Farbwerte wird in deltaE 94 (dE) angegeben. Gemessen werden mehrere Grauabstufungen, die primären (RGB) und die sekundären (CMY) Grundfarben. Ein deltaE-Wert von eins entspricht dem kleinsten Farbunterschied, den das menschliche Auge üblicherweise wahrnehmen kann.

Erst ab einem deltaE von drei können die meisten Menschen Farbunterschiede ausmachen. Unsere Augen sind allerdings für Grüntöne besonders empfindlich, so dass hier bereits kleinere Unterschiede wahrgenommen werden. Die durchschnittliche Abweichung sollte kleiner sein als drei deltaE, das Maximum geringer als 10 dE, besser 6 dE. Bis zehn deltaE haben zwei Farben jedoch noch genügend Ähnlichkeit zueinander.

Vergleich der Werkseinstellung mit dem sRGB-Standard

Werkseinstellung sRGB-Standard Erreicht
6500 5806
140 306
0,00 0,27
Nativ 1132
sRGB (~2,2) 2,24
Eizo S2242wh Gy Monitor S2242WH DeltaE Werk
 

n Recht gut gelungen für einen subjektiv positiven Bildeindruck ist die Werkseinstellung des Eizo S2242WH, hat aber mit dem sRGB-Standard wenig gemeinsam. Mit einem gemessenen Gammawert von 2,24 ist die Abweichung noch gering, wie auch die DeltaE-Abweichungen der Graustufen. Das DeltaE der Farbwerte weicht dafür deutlich vom sRGB-Standard ab, alles andere als ideal liegt der Weißpunkt mit fast 700 Kelvin. Die werksseitig eingestellte Helligkeit von 306 cd/m² hat zur Folge, dass der Schwarzpunkt mit 0,27 cd/m² ebenfalls suboptimal ist.n n

Vergleich des sRGB-Bildmodus mit dem sRGB-Standard

sRGB-Modus sRGB-Standard Erreicht
6500 5806
140 305
0,00 0,27
Nativ 1129
sRGB (~2,2) 2,23
Eizo S2242wh Gy Monitor S2242WH DeltaE Bildmod SRGB
 

Im Bildmodus „sRGB“ ändert sich fast nichts im Vergleich zu den Werkseinstellungen. Hier drängt sich der Eindruck auf, dass Eizo einfach noch zusätzlich einen Bildmodus anbieten wollte. Einen praktischen Nutzen können wir nicht konstatieren.

Vergleich des kalibrierten sRGB-Farbprofils mit dem sRGB-Standard

Kalibriert Ziel Erreicht
6500 6541
140 138
0,00 0,13
Nativ 1061
sRGB (~2,2) 2,17
Eizo S2242wh Gy Monitor S2242WH DeltaE SRGB
 

Nach Kalibrierung des Eizo S2242WH auf den sRGB-Standard präsentiert sich ein ganz anderes Ergebnis. Der Weißpunkt liegt mit nur 41 cd/m² Abweichung von Zielwert fast ideal, Helligkeit und Gamma ebenfalls. Deutlich verbessert hat sich der Schwarzpunkt. Ein ausgezeichnetes Resultat liefern die DeltaE-Abweichungen. Ein Durchschnitt von gerade einmal einem DeltaE ist perfekt. Blau mit 5,7 dE bleibt der einzige Ausreißer.

Vergleich des kalibrierten AdobeRGB-Farbprofils mit dem AdobeRGB-Standard

Kalibriert Ziel Erreicht
6500 6522
140 140
0,00 0,13
Nativ 1076
2,2 2,2
Eizo S2242wh Gy Monitor S2242WH DeltaE AdobeRGB
 

Nach Kalibrierung auf den AdobeRGB-Standard erreichen wir ein ähnlich ausgezeichnetes Ergebnis. Weißpunkt, Helligkeit und Gammawert werden noch besser getroffen. Lediglich die DeltaE-Abweichungen der Primär- und Sekundärfarben sind etwas höher, was in einem durchschnittlichen DeltaE von 1,7 resultiert. Dabei ist wieder Blau die Farbe mit der höchsten Abweichung.

Vergleich des kalibrierten ECI-RGB 2.0 Farbprofils mit dem ECI-RGB 2.0 Standard

Kalibriert Ziel Erreicht
5000 5035
120 120
0,00 0,11
Nativ 1090
LStar 2,34
Eizo S2242wh Gy Monitor S2242WH DeltaE EciRGB
 

Selbst nach Kalibrierung auf den Standard ECI-RGB 2.0 bleibt das Ergebnis ein sehr gutes. Die Graustufen werden einmal mehr perfekt getroffen, ebenfalls der Weißpunkt. Minimal höhere DeltaE-Abweichungen zeigen die Farbwerte. Dennoch ist ein Durchschnitt von 2,0 DeltaE beispielhaft. Mit 7,4 DeltaE zeigt nun Rot die größte Abweichung.

Damit ist also die Paradedisziplin des Eizo S2242WH gefunden: farbverbindliches Arbeiten unabhängig vom Farbraum. Selbst im größten Farbraum ECI-RGB 2.0 ist das Ergebnis vorzüglich. Ebenfalls erfreulich ist, dass der hohe Kontrast auch nach Kalibrierung nie unter ein Verhältnis von 1.000:1 fällt. Das garantiert, egal in welchem Farbraum, ein kontrastreiches Bild.

Eizo S2242wh Gy Monitor S2242WH Farbk Srgb
Eizo S2242wh Gy Monitor S2242WH Farbk Adobergb
Eizo S2242wh Gy Monitor S2242WH Farbk Eci
Darstellung der RGB-Korrekturkurven der Grafikkarte nach sRGB, AdobeRGB und ECI-RGB 2.0 Kalibrierung (von links nach rechts). Je näher die drei Farblinien an der 45°-Achse liegen, umso weniger Farben müssen zur korrekten Kalibrierung von der Grafikkarte verworfen werden und umso lückenloser bleiben Farbverläufe.

UGRA-Test

Um die Tauglichkeit des Eizo S2242WH für die digitale Druckvorstufe/Softproof zu prüfen, haben wir ihn nach den Vorgaben der UGRA kalibriert (5800 Kelvin, Gamma 1,8 und 120 cd/m²). Die anschließende Zertifizierung – mindestens 95 Prozent der Graustufen müssen erreicht werden – schafft der Eizo mühelos. Der Tonwertumfang der Graustufen verringert sich lediglich um 2,5 Prozent auf 97,5 Prozent. Ursache für dieses ausgezeichnete Ergebnis ist das hochwertige S-PVA Panel mit 10-Bit-LUT, welches im S2242WH verbaut ist.

Eizo S2242wh Gy Monitor S2242WH Ugra
Der ausführliche UGRA-UDACT-Report kann als PDF Datei heruntergeladen werden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen