Test Monitor Fujitsu P24W-7 LED
2/7

0
12182

Optik und Mechanik – Teil 2

Der Standfuß kann mittels einem auf der Unterseite des Fußes integrierten Drehtellers einfach geschwenkt werden, dabei dreht der Standfuß mit.

Fujitsu P24w 7 Led Monitor Standfuss Unten
Beim Fujitsu P24W-7 LED dreht sich beim Schwenken des Bildschirmes die Oberfläche des Standfußes um den zentralen Drehteller.

Fujitsu redet beim P24W-7 LED von einem 4-in-1-Standfuß und deutet damit auf die vielfältigen Verstellmöglichkeiten hin: Der Monitor lässt sich seitlich um 340 Grad schwenken, um 90 Grad ins Hochformat drehen, zwischen -5 und beachtlichen +30 Grad neigen sowie um 130 mm in der Höhe verstellen; in der tiefsten Einstellung scheint das Display fast auf dem Standfuß zu ruhen, die Unterkante des Bildbereiches befindet sich dann nur noch 45 mm über der Schreibtischoberfläche.

Fujitsu P24w 7 Led Monitor Pivot Vorn
Fujitsu P24w 7 Led Monitor Pivot Hinten
Der Fujitsu P24W-7 LED in der Pivot-Position.
Fujitsu P24w 7 Led Monitor Neige Li Tief
Fujitsu P24w 7 Led Monitor Neige Li Hoch
Der Neigewinkel ist variabel von -5 bis +30 Grad.
Fujitsu P24w 7 Led Monitor Fronthoch
Fujitsu P24w 7 Led Monitor Fronttief
Die Höhe des Displays lässt sich um 130 mm verstellen.

Der im Auslieferzustand bereits vormontierte Tragarm verfügt über eine üppig dimensionierte ergonomische Mechanik, die auch wesentlich zur beträchtlichen Masse des Monitors beitragen dürfte.

Der Tragarm sitzt in einer VESA100-kompatiblen Aufnahme an der Gehäuserückseite. Für die Entriegelung und Demontage des Tragarmes verfügt der Fujitsu über einen leicht zugänglichen und gut zu bedienenden Schieberiegel. Zur Diebstahlsprävention lässt sich der Monitor außerdem mit einem Kensington-Lock sichern.

Fujitsu P24w 7 Led Monitor VESA Riegel Schraeg
Fujitsu P24w 7 Led Monitor Kensington
Der Tragarm kann mittels eines Schieberiegels von der VESA-Aufnahme entkoppelt werden. Die Aufnahme für ein Kensington-Lock sitzt an der hinteren Gehäuseseite links unter dem Netzanschluss.

Technik

Betriebsgeräusch

Der Fujitsu P24W-7 LED lief während des Testzeitraumes ohne wahrnehmbare Betriebsgeräusche.

Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 23,4 W
Betrieb typisch 25 W
Arbeitsplatz 140 cd/m² 16,3 W
Betrieb minimal 12,7 W
Energiesparmodus 0,35 W 0,1 W
Ausgeschaltet (Soft Off) 0 W
Ausgeschaltet (Netzschalter) 0 W

* Anmerkung: Werte ohne USB und Lautsprecher

Fujitsu nennt in seinen Datenblättern einen typischen Verbrauch von 25 Watt. Wir messen als Maximalwert 23,4 Watt ohne zusätzliche Verbraucher an Audio- oder USB-Anschlüssen.

Der mechanische Ausschalter auf der Rückseite senkt den Verbrauch auf null. Im Energiesparmodus messen wir 0,1 Watt und ausgeschaltet über die Power-Taste 0 Watt, die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden sehr gut eingehalten.

Auch mit der Stellung des Netzschalters auf aus, kann der Fujitsu P24W-7 angestellt oder in den Energiesparmodus wechseln. Er verbraucht dann auch im Standby keinen Strom. Die LED zeigt den Standby-Betrieb allerdings dann nicht an, die LED ist aus. Wem es wichtig ist, den Standby-Betrieb über eine orangefarbene LED signalisiert zu bekommen, schaltet den Netzschalter auf ein.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 16,3 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu ausgezeichneten 1,4 cd/W.

Anschlüsse

Fujitsu P24w 7 Led Monitor Netz
Fujitsu P24w 7 Led Monitor Ports
Anschlüsse des Fujitsu P24W-7.

Die Anschlüsse des Fujitsu P24W-7 LED sitzen an der Gehäuserückseite an der Unterseite der Gehäuseausbuchtung: links des Tragarmes der Netzanschluss und der Netzschalter, rechts des Tragarmes DisplayPort 1.2, HDMI 1.4, DVI-D (HDCP), D-Sub, Audio in/out (3,5 mm Klinke Stereo), 2 x USB 3.0-Downstream, 1x USB Upstream. An der von vorne gesehen linken Gehäuseseite kommen zwei weitere USB 3.0-Downstream-Anschlüsse hinzu.

Fujitsu P24w 7 Led Monitor USB Seite Rahmen
Zwei weitere USB-3.0-Ports befinden sich an der linken Gehäuseseite.

Bedienung

Der Fujitsu P24W-7 LED lässt mittels OSD-Menü bedienen, zu dessen Ansteuerung sechs Touch-Sensoren mittig an der vorderen Gehäuseunterkante platziert sind. Die Sensorfelder sind beschriftet, hier erweist sich zudem die helle Gehäusefarbe als vorteilhaft, um die Beschriftung leichter zu erkennen.

Die Reihenfolge der Sensorfelder von links: MENU (OSD-Menü aufrufen), ECO (Eco-Betriebsart aktivieren/deaktivieren), INPUT (Eingangssignal auswählen), Lautsprecher-Symbol (Lautstärke einstellen), Sonnen-Symbol (Helligkeit einstellen), AUTO (Selbstjustage bei analogem Eingang). Ganz rechts schließt sich noch ein Sensorfeld für das Ein-/Ausschalten des Monitors an.

Die Sensorfelder sind mit mehreren Funktionen belegt; so lässt sich etwa mit der Berührung des Feldes INPUT direkt die Signalquelle auswählen, ohne den Weg über das OSD-Menü zu gehen, oder mit der Sonnen-Taste direkt die Helligkeit einstellen.

Etwas irritierend empfinden wir den direkt aufrufbaren ECO-Modus: Der Monitor schaltet dann in den Modus »Büro« um, wählt 6500K als Farbtemperatur und reduziert die Helligkeit deutlich.

Fujitsu P24w 7 Led Monitor Sensorfelder Frontal
Zur Steuerung des OSD-Menüs dienen sechs Sensorfelder am vorderen unteren Gehäuserahmen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!