Test Monitor Iiyama ProLite E2201W-B1
2/5

Anschlüsse

Alle Anschlüsse des Monitors befinden sich in einer Aussparung an der Gehäuserückseite. Der Iiyama E2201W-1B verfügt neben einem analogen D-Sub Anschluss auch über einen DVI-D Anschluss für die digitale Signalübertragung.

Iiyama Prolite E2201w B1 Monitor 15 Iiyama
Auf dem Bild sind von links der Netzanschluss, der DVI-D und ganz rechts der D-Sub Eingang zu sehen.

Bedienung und OSD

Die Bedientasten des Iiyama E2201W-B1 befinden sich rechts unten am Gehäuserahmen. Die Knöpfe weisen einen spürbaren Druckpunkt auf und sind in der Größe so dimensioniert, dass auch Personen mit großen Händen noch mühelos durch das OSD-Menü des E2201W-B1 navigieren können.

Ganz links befindet sich die SOURCE-Taste, mit der bequem zwischen den Signaleingängen gewechselt werden kann. Mit der AUTO-Taste rechts daneben wird die automatische Bildjustierung durchgeführt. Außerdem wird diese Taste betätigt, um das OSD-Menü zu verlassen. Die mit PLUS und MINUS beschrifteten Tasten dienen der Navigation durch das OSD und zum Verändern der OSD-Einstellungen. Die MENU-Taste aktiviert das OSD-Menü. Ganz rechts befindet sich der POWER-Knopf, mit dem der Monitor an- und abgeschaltet werden kann.

Iiyama Prolite E2201w B1 Monitor 16 Iiyama
Die Bedientasten des E2201W-B1: Gut lesbar auch die Beschriftung.

Das OSD (On-Screen-Display) ist in zwei Hauptmenüs unterteilt, deren jeweilige Untermenüs mit selbsterklärenden Piktogrammen versehen sind. Insgesamt ist das OSD des E2201W-B1 leicht verständlich aufgebaut und sehr übersichtlich strukturiert. Mit nur drei Tasten werden alle Menüs und deren Untermenüs angewählt. Die Bedienung geht sofort intuitiv von der Hand.

Hauptmenü I
Im ersten Hauptmenü befinden sich von links die Einstellmenüs für Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur, Bildschärfe, Gamma und den ECO-Modus. Ganz rechts befindet sich der RETURN-Button, mit dem man von der Untermenüauswahl zurück zur Hauptmenüauswahl gelangt.

Im unteren Teil der beiden Hauptmenüs wird stets die aktuelle Bildschirmauflösung sowie die Horizontal- und Vertikalfrequenz angezeigt.

Iiyama Prolite E2201w B1 Monitor 17 Iiyama
 OSD: Hauptmenü I

Untermenüs
Bei den Untermenüs für Helligkeit und Kontrast wird die aktuelle Einstellung neben einer Balkengrafik erfreulicherweise auch in Prozent angezeigt. Dies ist auch im Untermenü für die benutzerdefinierte RGB-Farbeinstellung der Fall.

Iiyama Prolite E2201w B1 Monitor 18 Iiyama
OSD: Helligkeit 

Neben der benutzerdefinierten Farbeinstellung stehen im Farbtemperatur-Untermenü noch vier weitere vordefinierte Farbmodi zur Auswahl. Es kann zwischen Farbmodus 1 (9300k), Farbmodus 2 (7500k), Farbmodus 3 (6500k) und dem sRGB-Modus gewählt werden. Im aktiven sRGB-Modus können die Einstellungen für Gamma sowie für den Ecomodus nicht verändert werden.

Im Untermenü Bildschärfe kann die Schärfe in fünf Stufen feinreguliert werden. Die Verwendung dieser Funktion empfiehlt sich nur, wenn der Monitor mit einer nicht-nativen Auflösung betrieben wird. Bei der nativen Auflösung (1.680 x 1.050) sollte in diesem Untermenü die Standardeinstellung (Schärfegrad 3) beibehalten werden.

In den Untermenüs Gamma und Sparsamkeit (Eco-Modus) stehen jeweils drei vordefinierte Modi zur Auswahl, wobei standardmäßig in beiden Menüs der Modus AUS aktiviert ist. Im Abschnitt Bildqualität dieses Testberichts werden wir noch näher auf die diversen Farb- und Grafikmodi des Iiyama E2201W-B1 eingehen.

Hauptmenü II
Im zweiten Hauptmenü befinden sich von links die Einstellmenüs für OSD-Position, OSD-Timer, OSD-Sprache, Signaleingang und Zurücksetzen. Ganz rechts befindet sich auch im zweiten Hauptmenü wieder der RETURN-Button.

Iiyama Prolite E2201w B1 Monitor 19 Iiyama
OSD:  Hauptmenü II

Untermenüs
Unter den Menüpunkten OSD-Position und OSD-Timer kann festgelegt werden, wo und wie lange das OSD auf dem Display angezeigt werden soll. Für die OSD-Position stehen fünf Möglichkeiten (oben links, oben rechts, unten links, unten rechts, Bildmitte) zur Auswahl und die Anzeigedauer kann in Sekundenschritten auf bis zu 60 Sekunden erhöht werden.

Iiyama Prolite E2201w B1 Monitor 20 Iiyama
 OSD: Position des OSDs festlegen

Im Untermenü Sprache kann zwischen sechs verschiedenen Sprachen gewählt werden. Zur Auswahl stehen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch. Unter dem Menüpunkt Signaleingang kann das Eingangssignal ausgewählt und beim Menüpunkt Zurücksetzen können die OSD-Einstellungen auf ihre werksseitige Voreinstellung zurückgesetzt werden.

Bildqualität

Beim Iiyama E2201W-B1 kommt ein TN Panel von CMO (Chi Mei Optoelectronics) zum Einsatz, welches laut Hersteller mit einer sehr schnellen Reaktionszeit von nur 2 ms (Grau zu Grau) aufwarten kann. Außerdem wird der E2201-B1 beim Kontrastverhältnis seitens des Herstellers mit hohen 1.000:1 spezifiziert. Tatsächlich hinterlässt der E2201W-B1 in Sachen Kontrast einen sehr guten ersten subjektiven Eindruck. Da das Display des Iiyama keine Glanzbeschichtung (Glossy Panel) aufweist, kann der E2201W-B1 bei der Farbbrillanz nicht ganz an aktuelle TFTs mit erwähnter Beschichtung heranreichen.

Die maximale Helligkeit des Iiyama wird vom Hersteller mit 300 cd/m² angegeben. Unsere eigenen Messungen ergeben einen minimalen Helligkeitswert von guten 38 cd/m² und als Maximum eine Helligkeit von 287 cd/m². Als übliche Arbeitshelligkeit werden Werte zwischen 120 und 150 cd/m² gewählt. Deshalb erachten wir die Helligkeitsressourcen des E2201W-B1 als absolut ausreichend.

Bei der Homogenität der Ausleuchtung weist unser Testgerät leichte Aufhellungen am oberen und unteren Panelrand auf, wo die CCF-Lampen (Cold Cathode Fluorescent Lamp) etwas stärker durchscheinen. Die Aufhellungen an den Panelrändern sind ein typisches Merkmal in dieser Monitorklasse und waren bei allen anderen bislang von uns getesteten 22-Zoll Breitbild-TFTs in ähnlicher Intensität ebenfalls vorhanden. Bei TFT-Monitoren mit TN-Panel lässt sich ein stärkeres Durchscheinen der CCFL Leuchtkörper technologiebedingt auch kaum vermeiden. Wirklich auffällig werden die Ausleuchtungsschwankungen auch beim E2201W-B1 erst im abgedunkelten Raum und wenn ein komplett schwarzes Bild angezeigt wird.

Iiyama Prolite E2201w B1 Monitor 21 Iiyama
Die Helligkeitsverteilung des Iiyama E2201W-B1 im abgedunkelten Raum.

Wir haben die Helligkeitsverteilung über die gesamte Anzeigefläche an 15 Messpunkten gemessen. Der Richtwert für die Helligkeit liegt hierbei im Zentrum und es werden die Abweichungen zum Richtwert ermittelt.

Iiyama Prolite E2201w B1 Monitor 22 Iiyama
Messergebnisse unseres Homogenitätstests am E2201W-B1.

Die Helligkeit des Iiyama E2201W-B1 nimmt von der rechten Bildschirmseite ausgehend, nach links hin immer weiter ab, wobei wir die größten Abweichungen von unserem Richtwert am linken Rand messen. Im Vergleich zum Bildmittelpunkt weicht die Helligkeit hier um 21 % ab. Die durchschnittliche Abweichung beträgt nur sieben Prozent. Im Vergleich zu anderen von uns getesteten 22 Zöllern, erreicht der E2201W-B1 hier also gute Werte.

Unter normalen Umgebungslichtbedingungen fallen die Homogenitätsschwankungen ohnehin kaum auf. Unterm Strich können wir dem Iiyama E2201W-B1 bei der Homogenität der Ausleuchtung mit ‚gut‘ bewerten.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!