Test Monitor Iiyama ProLite T2735MSC

0
65

Einleitung

Der ProLite T2735MSC von Iiyama ist ein 27 Zoll Monitor mit 10-Punkt Multitouch und Edge to Edge Glas. In die Glasoberfläche wurden feine, mit dem bloßen Auge nicht ersichtliche, Drähte integriert über die, die Touchtechnologie gesteuert wird. Möglich sind so Eingaben selbst bei zerkratztem Glas, mit Handschuhen oder auch mit magnetischen Stiften.

Verbaut wurde ein AMVA+ Panel mit LED Hintergrundbeleuchtung und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Der Kontrast soll bei 3000:1 liegen, die Helligkeit bei 260 cd/m² und die Reaktionszeit bei 5 ms. Das Display besteht aus einer durchgängigen spiegelnden Glasscheibe.

Als Anschlüsse stehen VGA, DVI und HDMI zur Verfügung, wobei letzterer auch MHL unterstützt. Unter den modernen Anschlüssen fehlt damit nur der DisplayPort Anschluss. Verbaut wurden dafür zwei aktuelle USB 3.0 Anschlüsse sowie eine Webcam mit Mikrofon. Stereolautsprecher wurden ebenfalls integriert, so dass kaum externe Geräte benötigt werden.

Hands on Iiyama Prolite T2735MSC (Video)

Lieferumfang

Geliefert wir der Iiyama T2735MSC in einem schmalen Karton in dem zwei Styroporteile den Monitor und das Zubehör voneinander trennen.

Iiyama Prolite T2735msc Monitor Lieferumfang
Mitgeliefertes Zubehör.

Der Lieferumfang fällt sehr umfangreich aus. Beigelegt wurden ein Klinkenkabel, ein Kabel für die USB 3.0 Anschlüsse, ein Stromkabel, Anschlusskabel für VGA und DVI und sogar eins für MHL. Vorhanden sind außerdem ein Schlauch zum Verstecken der Kabel und eine Bedienungsanleitung.

Optik und Mechanik

Der stabile Standfuß aus Metall ist bereits am Monitor befestigt worden, so dass keine eigene Montage notwendig ist. Der Fuß ist bei dem Gerät eher eine Art Ständer.

Der T2735MSC liegt mit der unteren Rahmenkante immer auf dem Schreibtisch auf, der Ständer steuert entsprechend nur noch den Neigungswinkel. Der Monitor lässt sich daher nicht schwenken oder bei gleicher Position in der Höhe verstellen.

Iiyama Prolite T2735msc Monitor Fuss
Die untere Monitorkante ist Teil des Standfußkonzeptes.

Im ausgeschalteten Zustand ist eine große, stark spiegelnde, durchgängige Fläche erkennbar. Die eigentlichen Bildschirmmaße sind aber auch in diesem Zustand erkennbar.

Die Rahmenbreite des T2735MSC beträgt an den Seiten fast vier Zentimeter, was mindestens doppelt so breit ist wie bei anderen aktuellen Monitoren, dies bietet aber Vorteile bei der Touchbedienung. Sehr dezent erkennbar sind zudem die Webcam im oberen Rahmen und die Bedienung des OSDs unten rechts.

Iiyama Prolite T2735msc Monitor Vorne
Stark spiegelnder Frontbereich mit durchgängiger Oberfläche.

Die Rückseite wurde matt gestaltet. Erkennbar sind Lüftungslöcher im oberen Bereich und mittige VESA100 Bohrungen. Die Rückseite besitzt zudem vier gummierte Abstandhalter, die benötigt werden, wenn der Monitor flach auf dem Schreibtisch betrieben werden soll.

Iiyama Prolite T2735msc Monitor Hinten
Matte Rückseite mit Vesa 100 Bohrungen.

Wie angesprochen ist nur die Neigung des Gerätes verstellbar. Der geringste Einstellwinkel beträgt 15 Grad nach hinten, eine komplett gerade Ausrichtung ist daher nicht möglich. Der maximale Neigungswinkel beträgt 70 Grad. Möglich ist aber auch der Betrieb mit eingeklappten Standfuß, was einem Winkel von 90 Grad entsprechen würde.

Iiyama Prolite T2735msc Monitor Neigung2
Iiyama Prolite T2735msc Monitor Neigung1
Kleinster und größter Neigungswinkel nach hinten.

Die Verarbeitungsqualität des Gerätes ist gut. Die Einstellmöglichkeiten des Standfußes fallen sehr gering aus, zudem ist die Neigung aufgrund der Größe und des Gewichtes des T2735MSC nicht sehr bequem einstellbar. Das Anschließen der Kabel war aufgrund der niedrigen Position ebenfalls nicht einfach möglich. Aus ergonomischer Sicht kann das Gerät daher nicht überzeugen.

Technik

Betriebsgeräusch

Unser Testgerät erzeugt bei einer Helligkeit von 100 Prozent keine wahrnehmbaren Geräusche. Bei einer geringen Helligkeit wird ein hochfrequenter Pfeifton erzeugt, der auch bei üblichem Sitzabstand hörbar ist, wenn kaum Umgebungsgeräusche bestehen.

Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

Helligkeit Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 20 32,8 W
Arbeitsplatz 140 cd/m² 9 22 W 22,8 W
Betrieb minimal 0 14,7 W
Standby-Modus max. 0,3 W 0,7 W
Ausgeschaltet 0,1 W

 

Der Hersteller gibt einen typischen Verbrauch von 36 Watt an. Wir messen bei voller Helligkeit maximal 37 Watt, welches aber weit von praxisüblichen Einstellungen entfernt liegen dürfte. Bei einer Helligkeit von 140 cd/m² werden nur knapp 23 Watt benötigt, welches zu einer guten Energieeffizienz von 0,81 W/cd führt.

Im Standby-Modus und auch im ausgeschalteten Modus werden nur 0,1 Watt verbraucht. Diese sehr guten Werte machen eine zusätzliche Steckdosenleiste praktisch überflüssig.

Anschlüsse

Von links nach rechts wurden ein Stromanschluss, ein USB 3.0 Downstream- und zwei USB 3.0 Upstream-Anschlüsse, ein Kopfhörereingang, ein Audioausgang und Anschlüsse für HDMI, DVI und VGA angebracht.

Alle Kabel werden nach unten abgeführt. Die Anschlüsse befinden sich relativ weit unten und da die untere Rahmenkante auf dem Schreibtisch aufliegt, sind die Kabel nicht einfach zu verbinden. Wird die Neigung sehr stark nach hinten gestellt, werden die Kabel entsprechend zusammen gedrückt, so dass auf eine sichere Befestigt geachtet werden sollte. Seitliche USB-
Anschlüsse oder weitere Besonderheiten besitzt das Gerät nicht.

Iiyama Prolite T2735msc Monitor Anschluss
Anschlussmöglichkeiten des Iiyama T2735MSC.

Bedienung

Die Bedienung erfolgt über vier Touchtasten auf dem unteren rechten Rahmen. Die Beschriftung ist je nach Winkel und Umgebungslicht mal gut und mal weniger gut zu erkennen. Die Touchtasten reagieren in der Regel gut, da sich diese aber nur wenige Zentimeter über der Schreibtischplatte befinden, ist die Bedienung auf Dauer nicht sehr komfortabel. Liegt eine Tastatur vor dem Monitor, kann dies die Bedienung zusätzlich erschweren.

Iiyama Prolite T2735msc Monitor Bedienung
Vier Touchtasten auf dem unteren rechten Rahmen.

OSD

Das OSD wurde in sechs Bereiche unterteilt, betreibt man den Monitor per VGA gibt es einen weiteren Reiter, um das Bild optimal anzupassen. Ein zusätzlicher Reiter ist zudem ansprechbar, wenn eine geringere als die native Einstellung ausgewählt wird.

Im ersten Reiter kann der Kontrast, die Helligkeit, der dynamische Kontrast, der ECO-Modus und die Overdriveeinstellungen angepasst werden. Der zweite Reiter lässt ein Eingangssignal wählen und der dritte die Lautstärke verstellen.

Iiyama Prolite T2735msc Monitor Osd1
Bildeinstellungen, ECO-Modus und Overdrive.

Bei den Farbeinstellungen kann kalt, normal, warm oder eine benutzerdefinierte Einstellung gewählt werden. Es befinden sich dort außerdem vordefinierte Profile wie zum Beispiel Spiel, Video oder Text. Unter dem Punkt Informationen werden die aktuelle Auflösung, die Frequenz und der Pixeltakt angegeben.

Iiyama Prolite T2735msc Monitor Osd2
Iiyama Prolite T2735msc Monitor Osd3
Farbeinstellungen und Informationen.

Im letzten Punkt lässt sich die Sprache verändern, das OSD verschieben, das Startlogo abschalten und einstellen, ob die Powerleuchte im Betrieb leuchten soll.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen