Test Monitor Iiyama ProLite XB2485WSU-B1
4/5

0
4429

Reaktionsverhalten

Den Iiyama PLXB2485WSU haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz am DisplayPort vermessen. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ist die Summe von Anstiegszeit (rise) und Abfallzeit (fall). Wir messen sie bei 15 verschiedenen Helligkeiten. Die Charts zeigen den Schwarz-Weiß-Wechsel, den schnellsten Grau-zu-Grau-Wechsel und den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Im Datenblatt finden wir eine Reaktionszeit von 5 Millisekunden, nähere Angaben dazu werden nicht gemacht. Wir stellen den fünfstufigen Overdrive auf den höchsten Wert „+2“, dann messen wir 11,9 Millisekunden für Schwarz-Weiß und 7,1 Millisekunden für den schnellsten Grauwechsel. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 9,7 Millisekunden.

Iiyama Prolite Xb2485wsu B1 Monitor Reaktion 2
Iiyama Prolite Xb2485wsu B1 Monitor Over 2
Overdrive +2: zügige Schaltzeiten, sehr starke Überschwinger.

Obwohl diese Schaltzeiten für ein IPS-Panel gar nicht so extrem kurz sind, finden wir dennoch sehr starke Überschwinger bei allen Helligkeitswechseln. Bei schnell bewegten Szenen sollte man daher mit auffälligen Artefakten rechnen, dieser Modus ist eindeutig für schnelle Shooter gedacht.

Iiyama Prolite Xb2485wsu B1 Monitor Reaktion Aus
Iiyama Prolite Xb2485wsu B1 Monitor Over Aus
Overdrive aus: sehr lange Schaltzeiten, keine Überschwinger.

In der Werksvorgabe „Overdrive aus“ verschwinden die Überschwinger völlig, dafür benötigt das Panel jetzt viel mehr Zeit für einen Bildwechsel. Die mittlere Schaltzeit liegt jetzt bei 20,7 Millisekunden, die Zunahme ist vor allem auf die langsamen dunklen Bildwechsel zurückzuführen.

Ein kurzer Test der einzelnen Overdrive-Einstellungen zeigt, dass bereits die kleinste Stufe „-2“ schon deutliche Überschwinger mit sich bringt. Der Unterschied zu den höheren Overdrive-Werten ist dagegen eher gering. Für Zwecke wie Office und Internet empfehlen wir daher, den Overdrive auszuschalten, denn hier sind die längeren Schaltzeiten nicht nachteilig. Für Videos und Spiele scheint uns die kleinste Overdrivestufe „-2“ am besten geeignet.

Latenzzeit

Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Beim Iiyama PLXB2485WSU messen wir eine Signalverzögerung von 8,7 Millisekunden, das ist bereits ein halber Bildframe. Bis zur Soll-Helligkeit vergehen dann aber nur weitere 4,9 Millisekunden (Overdrive +2), die mittlere Gesamtlatenz ist deshalb mit insgesamt 13,6 Millisekunden noch einigermaßen kurz.

Backlight

Die LED-Hintergrundbeleuchtung ist wie bei den meisten aktuellen Geräten PWM-gesteuert. Bei voller Helligkeit (Reglerstellung 100) arbeitet das Backlight kontinuierlich. Abgeregelt auf 140 cd/m² am Arbeitsplatz (gelbe Kurve, Reglerstellung 9) messen wir die Taktfrequenz mit 240 Hz, das Tastverhältnis beträgt 42 Prozent. Besonders empfindliche Menschen könnten daher ein Backlight-Flimmern wahrnehmen.

Iiyama Prolite Xb2485wsu B1 Monitor Back
LED-Backlight mit PWM-Steuerung.

Subjektive Beurteilung

Im subjektiven Test zeigt der Office-Monitor auch bei schnellen Bewegungen ein sehr sauberes Bild und eine geringe Schlierenbildung. Schnelle Bewegungen wirken meist flüssig, manchmal aber auch etwas ruckartig.

Bei ausgeschaltetem Overdrive erreichten wir im „PixPerAn„-Lesbarkeitstest problemlos Stufe 8 und zeitweilig sogar Stufe 9 und 10. Das sind nicht nur für einen Office-Monitor überragende Werte. Selbst Gaming-Monitore kommen bei diesem Test nur selten über die Stufe 8 hinaus. Nur mit den betagten Röhrenmonitoren schafft man hier noch ein deutlich besseres Ergebnis und erreicht auch Stufe 30.

Iiyama Prolite Xb2485wsu B1 Monitor Schliertest1
Iiyama Prolite Xb2485wsu B1 Monitor Schliertest2
Bewegungsunschärfe und Schlierenbildung bei sehr schnellen Bewegungen.

Sound

Der Iiyama PLXB2485WSU verfügt über zwei integrierte Lautsprecher mit einer Leistung von je 1,5 Watt. Diese sind verdeckt angebracht und werden über den HDMI-Anschluss oder über das beigelegte Audio-Kabel und den 3,5 Millimeter Klinke-Eingang angesteuert. Wie für die meisten Monitore typisch, klingen die integrierten Lautsprecher kraftlos und sind nicht für die genussvolle Wiedergabe von Audio- oder Filmmusik bestimmt. Sie sind eher eine praktische Hilfe im Büroalltag und können bei Bedarf einfach genutzt oder aber im Menü stumm geschaltet werden.

DVD und Video

Für den Anschluss von HD-Zuspielern wie Blu-Ray-Player, HDTV-Empfänger und Spielekonsolen stellt der Iiyama PLXB2485WSU einen DVI und einen DisplayPort-Eingang zur Verfügung. Wird ein HDMI-Anschluss benötigt, muss ein Adapter besorgt werden. Damit lassen sich dann auch Spielekonsolen oder BluRay-Player anschließen. Der Monitor verfügt über den HDCP-Kopierschutz und kann somit auch kopiergeschützte Medien abspielen.

Im i-Style-Color Modus Video wird die Overdrive-Funktion mit dem Wert +2 aktiviert, im Spiele Modus weist sie lediglich den Wert +1 auf und im Modus Standard bleibt sie ausgeschaltet. Das Bild wirkt im Modus Spiel etwas wärmer, im Modus Video dagegen etwas kälter und heller als im Standardmodus. Wir haben uns für den Video-Modus entschieden, in dem die Farbtemperatur auf 9300K angehoben wird und Weißtöne heller und klarer wirken. Der Filmgenuss ist ebenso im Standardmodus überzeugend. Letztlich bleibt diese Entscheidung den Vorlieben des Nutzers überlassen.

Iiyama Prolite Xb2485wsu B1 Monitor Dvd
Test der Videoeigenschaften.

Anschließend haben wir ein HD-Video am PC und über einen Sony BluRay-Player BDP-S470 betrachtet. Der PLXB2485WSU zeigte durchweg ein gutes Bild mit gutem Schwarzwert und gutem Bildkontrast. Auch die Detailzeichnung kann überzeugen. Der Monitor liefert ein farbenreiches und detailreiches Bild. Selbst in den hellen und dunklen Bildbereichen ist die Detailzeichnung hervorragend. Die Farbwiedergabe ist leicht unterkühlt, wirkt aber frisch und natürlich. Auch Hauttöne werden gut dargestellt.

Durch das 16:10 Format des Monitors weisen HD-Videos schwarze Ränder oberhalb und unterhalb des Bildes auf. Diese fallen bei HD-Videos noch relativ gering aus. Filme im Kinoformat werden ebenfalls mit schwarzen Balken oben und unten dargestellt.

Iiyama Prolite Xb2485wsu B1 Monitor Video1
Gute Wiedergabe von schnell bewegten Szenen.

Die Zuspielung von halbbildbasierten Signalen im PAL-Format mit 50 Hz und im NTSC-Format mit 60Hz haben wir über den DVI Eingang getestet. Die Wiedergabe von leicht bewegten Texturen erfolgt im NTSC-Format besser als im PAL-Format. Moiré-Effekte und Ghosting-Effekte fallen gering aus. Im Video-Modus wirken die Farben etwas intensiver, dafür sind bei schnellen Bewegungen Ghosting-Effekte erkennbar.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!