Test Monitor LG 38UC99-W
2/7

0
56902

Anschlüsse

Lg 38uc99 W Monitor Anschluesse
Anschlüsse auf der Gehäuserückseite

Die Anschlüsse sind gut zugänglich auf der Rückseite angebracht. Alle wichtigen digitalen Anschlussmöglichkeiten sind vorhanden – auch ein USB-3.0-Hub. Hier kann auch der neue Stecker-Typ USB C verwendet werden. Ein Adapter für ältere USB-Geräte liegt dem Lieferumfang zusätzlich bei. Aufgrund der Positionierung an der Rückseite eignen sich die USB-Anschlüsse natürlich am besten für Geräte, die nicht häufig gewechselt werden.

Für ein Gerät mit PiP-Unterstützung sind die Eingänge allerdings nicht üppig. Vor allem beim DisplayPort hätten wir uns wenigstens auch zwei Eingänge gewünscht.

Bedienung

Der LG 38UC99 kommt bei der Bedienung mit einer einzigen Taste aus, die zugleich als kleiner Joystick fungiert. Sie ist zentriert direkt unter dem LG-Logo angebracht, so dass das Display bei der Bedienung kaum wackelt und man die Taste auch im Dunkeln treffsicher findet.

Lg 38uc99 W Monitor Tasten
Tasten

OSD

Der erste Tastendruck ruft zunächst die Navigationsinfos auf und ermöglicht neben dem Menü-Aufruf auch Schnellauswahlmöglichkeiten. Bewegt man den Joystick statt eines Drucks nach oben oder unten, werden die wichtigsten Display-Infos eingeblendet. Mit einer Bewegung nach links oder rechts kann man schnell die Lautstärke regeln oder die Lautsprecher komplett stummschalten.

Lg 38uc99 W Monitor OSD 1
Lg 38uc99 W Monitor OSD 2
OSD: Navigationsscheibe und Hauptmenü (Screenshot Handbuch LG)

Das OSD-Menü besteht aus fünf Hauptebenen, die sinnvoll und logisch gegliedert sind. Der oberste Menüpunkt „Schelleinstellungen“ fasst die wichtigsten Einstellungen zusätzlich zusammen. Wenngleich die Bildanpassungen sogar eine Sechs-Achsen-Farbkorrektur bieten, weisen die hier vorhandenen Einstellmöglichkeiten den LG 38UC99 klar als Consumer-Gerät aus. Eine wertemäßig genaue Definition von Gamma und Farbtemperatur ist nicht möglich.

Der Funktionsumfang und die Einstellmöglichkeiten des OSDs sind ansonsten aber sehr umfangreich. Trotzdem findet man sich intuitiv sofort zurecht und alle Funktionen dort, wo man sie vermutet. Das OSD ist hochauflösend und nützt die Höhe des Bildschirms voll aus – ohne bei einer Kalibrierung zu stören. Bei nicht selbsterklärenden Funktionen wird direkt im OSD ein gut verständlicher Hilfetext unter der Funktion eingeblendet. Besonders gut gefällt hier auch die visuelle Darstellung der verschiedenen Optionen für das Seitenverhältnis.

Kurzum: Besser kann man es nicht machen. Der LG 38UC99 verdient sich für die Bedienung und sein OSD eine 1 mit Stern und sprengt quasi unser Bewertungsschema nach oben.

Lg 38uc99 W Monitor OSD 3
Lg 38uc99 W Monitor OSD 4
OSD: Bild- und Systemeinstellungen (Screenshot Handbuch LG)

OSC (Software-OSD)

Hier setzt LG sogar noch mal eins obendrauf und liefert mit dem LG 38UC99 auch noch eine sehr nützliche Software namens „OnScreen Control“ mit, mit der sich die OSD-Funktion und mehr am Bildschirm steuern lassen. Sie lag uns in der Version 1.39 vor.

Lg 38uc99 W Monitor OSC 1
Lg 38uc99 W Monitor OSC 2
OSC: Monitorsteuerung und -Presets (Screenshot Software LG)

Die wichtigsten OSD-Einstellungen – inkl. Bildmodus, Reaktionszeit, Seitenverhältnis etc. – lassen sich direkt über die Software regeln. Die Bedienung funktioniert genauso flüssig wie per OSD. Der Clou dabei: Man kann auch noch anwendungsspezifische Presets definieren, die dann automatisch mit dem Aufruf einer bestimmten Anwendung ausgeführt werden. Also z. B. für Office automatisch eine andere Einstellung als für Gaming und Video – genial.

Gerade bei so einem gigantischen Display wie dem des LG 38UC99 entsteht zugleich auch das Problem, wie man den Platz für verschiedene Fenster schnell und komfortabel nutzen kann. Dazu dient der Menüpunkt „Screen Split“.

Lg 38uc99 W Monitor OSC 3
Lg 38uc99 W Monitor OSC 4
OSC: Screen Split und Einstellungen (Screenshot Software LG)

Hier sind verschiedene Bildschirmaufteilungen vordefiniert, die zum Teil über die Bordmittel von Windows 10 hinausgehen. Auch die PiP-Funktion lässt sich darüber steuern. Laut Hilfetext oben im Fenster müsste man aber auch deren Größe noch anpassen können. Das ist uns im Test allerdings leider nicht gelungen.

Auch verschwendet die Software durch unnötige Ränder etwas Platz. In den unten stehenden Screenshots des Gesamtbildschirms sieht man die gleiche Aufteilung per OSC gegenüber den Bordmitteln von Windows 10 im Vergleich.

Lg 38uc99 W Monitor OSC 5
OSC: Screenshot Splitscreen mit OSC
Lg 38uc99 W Monitor OSC 6
OSC: Screenshot Splitscreen mit Win 10

Der Komfort ist bei OSC aber größer, da man nur mit der Maus ein Fenster in den jeweiligen Bereich ziehen muss und es an die Bereichsgröße automatisch angepasst wird.

LG erfüllt bereits bei der herkömmlichen Bedienung mittels Tasten und OSD die Pflicht mit Bravour und kann mit der zusätzlichen Softwarelösung vollends begeistern: Hammer! Derzeit die Referenz, an der sich andere Hersteller messen lassen müssen!

Bildqualität

Der Panel-Rahmen und die Oberfläche des Panels sind matt und wirksam entspiegelt. Seitlich einfallendes Licht oder auch ein Betrachter mit heller Kleidung erzeugt nur schwache Reflexionen auf dem Bildschirm.

Beim Reset stellt der Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 100, Kontrast 70, Schärfe 50, Gamma 1, Farbeinstellung „Benutzer“, Bildmodus „Anwender“. Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung bei Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Der Grauverlauf ist in der Werkseinstellung bereits exzellent. Nur ein minimales Banding ist zu beobachten. Insgesamt wirkt sie sehr neutral. Farbschimmer treten nicht auf.

Lg 38uc99 W Monitor Graustufen
Graustufen

Bei der Graustufendarstellung schneidet der 38UC99 ebenfalls gut ab: die hellsten Stufen sind vollständig zu erkennen. Bei den dunkelsten Stufen wird es erst nach Stufe 3 schwierig. Die Blickwinkelabhängigkeit fällt nur gering aus und wird in der Realität durch das Curved-Display nochmals reduziert.

Auch nach der Kalibration ist das Ergebnis einwandfrei. Allerdings zeigen sich verstärkt leichte Banding-Effekte vor allem in den dunkleren Bildbereichen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen