Test Monitor Samsung 245T
6/7

0
3720

Interpolation

Der SyncMaster 245T wies in unseren Tests ein ordentliches Interpolationsverhalten auf. Die Schrift bleibt bei niedrigeren Auflösungen als 1.920 x 1.200 relativ scharf und gut lesbar. Die Auflösung 1.680 x 1.050 wirkt im Schriftbild etwas verwaschener als 1.440 x 900 und 1.280 x 800.

Im OSD bietet der 24 Zöller im PC-Betrieb eine Umschaltung von Breitbild auf 4:3 an, um entsprechende 4:3-Auflösungen wie 1.024 x 768 korrekt darzustellen. Eine Option für eine seitengerechte oder 1:1-Darstellung wird aber nicht angeboten.

Spieler können bedenkenlos zugreifen, denn auch kleinere Auflösungen werden problemlos und scharf dargestellt. Es gehen dabei nur wenige Details verloren. Anzukreiden ist dem SyncMaster 245T aber, dass außer der nativen Auflösung vom Monitor per DDCi keine weiteren 16:10-Auflösungen angeboten werden. Stattdessen sind 1.600 x 1.200, 1.280 x 1.024 usw. anwählbar.

Das ist unverständlich und ärgerlich, weil alle 16:10-Auflösungen im Nvidia-Treiber erst manuell hinzugefügt werden müssen. Für dieses Manko gibt es eine Abwertung von sehr gut auf gut.

Samsung 245t Monitor Samsung245t Interpol1
Samsung 245t Monitor Samsung245t Interpol2
Links ein Detailbild eines GDI-Infanteristen aus dem Spiel C&C 3 Tiberium Wars in 1.920 x 1.200, rechts in der Auflösung 1.680 x 1.050.
Samsung 245t Monitor Samsung245t Interpol3
Samsung 245t Monitor Samsung245t Interpol4
Links Auflösung 1.440 x 900 und rechts 1.280 x 800.
Samsung 245t Monitor Samsung245t Interpol6
Samsung 245t Monitor Samsung245t Interpol5
Beide Fotos zeigen die gleiche Auflösung (1.024 x 768), links zeigt im per OSD anwählbaren 4:3-Format (schwarze Balken rechts und links), rechts wird die Auflösung gestreckt angezeigt, was zu stärkerem Aliasing führt.

Für Videoquellen stellt der SyncMaster 245T weitere Interpolationsmodi im Menü bereit. Vorbildlich ist die korrekte Anzeige von 16:9-Auflösungen, zum Beispiel beim Fernsehen oder DVD-Schauen. Dazu mehr im nächsten Abschnitt.

DVD und Video

Der Samsung 245T stellt für Videosignale einen HDMI-, S-Video- Video und Composite-Anschluss zur Verfügung und bietet Zusatzfunktionen wie Picture-in-Picture an. So lassen sich auch Filme, TV oder Videos über entsprechende Peripheriegeräte auf dem Monitor anzeigen. Wer eine kleine Wohnung besitzt oder keine Lust hat, sich ein Fernsehgerät zu kaufen, kommt auch mit dem SyncMaster 245T aus.

Samsung 245t Monitor Samsung245t Tv
Das Sportstudio in 16:9 auf Vollbild (16:10) gestreckt, …
Samsung 245t Monitor Samsung245t Tv3
… aber die korrekte Wiedergabe von 16:9-Formaten mit schmalen, schwarzen Balken beherrscht der Samsung 245T ebenfalls ,…
Samsung 245t Monitor Samsung245t Tv1
… genau wie die seitengerechte Darstellung von TV-Bildern im herkömmlichen 4:3-Format: Domian und Co bleiben so in jeder Situation korrekt proportioniert.

Natürlich besitzt der Monitor keine Signalaufbereiter oder Videoprozessoren, wie es bei modernen LCD-TVs üblich ist. Es sind an einigen Stellen Blockartefakte sichtbar, die auf das TV-Signal zurückzuführen sind. Bei einem Sitzabstand von 2,5 Metern fallen diese aber nicht mehr so stark auf.

Samsung 245t Monitor Samsung245t Tv4
Mitgedacht hat Samsung bei der Skalierung, denn der Anwender kann bei Zuspielung via Video- und S-Videoeingang zwischen den Skalierungsoptionen Vollbild, 16:9, Zoom 1, Zoom 2 und 4:3 frei wählen, wobei die vertikale Position des Bildes bei Zoom 1 und 2 zusätzlich bestimmt werden kann. Wer den Composite oder HDMI-Eingang nutzt, hat die Wahl zwischen Vollbild, 16:9 und 4:3.
Samsung 245t Monitor Samsung245t Pip1
Samsung 245t Monitor Samsung245t Pip2
Etwas ungünstig auf zwei Menüpunkte verteilt, bietet der Samsung 245T diverse Bild-in-Bild-Funktionen an. Die Größe und Lage des PiPs kann gewählt werden, ebenso ist die Bildanpassung von Kontrast, Helligkeit, Schärfe und Farbe möglich. Wer mit dem Bild via HDMI nicht zufrieden ist, kann im Menü Einstellungen noch den HDMI-Schwarzwert verändern.
Samsung 245t Monitor Samsung245t Tv2
Im Ergebnis kann der Anwender neben der Arbeit noch per PiP-Funktion TV oder einen Film sehen. Dabei muss allerdings auf die Skalierung verzichtet werden, das PiP wird immer als Breitbild angezeigt. Kombiniert werden können die PC-Signalquellen DVI-D und D-Sub mit den Videoeingängen, umgekehrt geht’s nicht.

Für das Abspielen von Videos am PC haben wir den VLC-Player eingesetzt, der zahlreiche Optimierungsfunktionen mitbringt, um Bilder jedweder Quelle bestmöglich abzuspielen.

Samsung 245t Monitor Samsung245t Dvd2
Samsung 245t Monitor Samsung245t Dvd3
Bilder aus dem Film Star Wars Episode III (DVD-Qualität 720 x 526)

Der SyncMaster 245T beherrscht intern nur die Vertikalfrequenz 60Hz, daher müssen Ruckler bzw. Judder-Effekte von der Playersoftware ausgeglichen werden. Die Bildqualität ist hervorragend, die Balken oben und unten sind tiefschwarz, störende Ausleuchtungsschwächen gibt es nicht.

Samsung 245t Monitor Samsung245t Hd1
Ausschnitt aus dem HD-Film Coral Reef Adventure in 1080p im Filmmodus mit 6000K und aktiviertem Kontrastoptimierer.
Samsung 245t Monitor Samsung245t Hd2
Ausschnitt aus dem HD-Film Coral Reef Adventure in 1080p im Filmmodus mit 6000K und aktiviertem Kontrastoptimierer.

Auch rasante Filmabschnitte werden ohne Verwisch- oder Unschärfeeffekte angezeigt, wenn man von der gewollten Unschärfe des Filmmaterials absieht. Die präzise und helle Ausleuchtung sorgt für ein perfektes Bild.

Das MPA kann für die Film-Wiedergabe eingeschaltet werden, das Flackern stört hier normalerweise nicht. Dem genauen Betrachter werden so evtl. je nach Wahrnehmung schärfere Bilder zuteil. Außerdem bietet sich der Filmmodus mit seiner Kontrastoptimierung für die Filmwiedergabe an.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen