Test Monitor Samsung FX2490HD
10/11

0
3558

Bildschärfe und Filter

Während im PC-Betrieb die Schärfe bei nativer Zuspielung zwischen 50 und 55 liegen sollte, muss im TV-Betrieb oder bei externer Zuspielung eine andere Schärfe gewählt werden. Wird dem Samsung FX2490HD HD Material zugespielt, sollte die Schärfe den Wert 15 nicht überschreiten. Bei SD kann die Schärfe bis auf 50 angehoben werden. Neben der Schärfe bietet der Samsung FX2490HD noch eine Option die sich „Kantenglättung“ nennt. Für SD Inhalte kann diese Funktion eine Verbesserung bewirken, nicht aber für HD Material.

Digitaler Rauschfilter und MPEG-Rauschfilter sind weitere elektronische Bildverbesserer. Inwiefern sie positive Auswirkungen auf die Bildqualität haben, konnten wir subjektiv nicht feststellen und haben den werkseitig eingestellten Wert Auto nicht verändert.

Unterstützte Refreshraten

Einmal mehr beweist der Samsung FX2490HD dass er ein vollwertiges Hybridgerät ist. Neben der für TFT Monitore üblichen Bildwiederholfrequenz von 60 Hertz, erlaubt der FX2490HD auch eine Zuspielung mit 50 Hertz. Ebenfalls kein Problem stellt die Zuspielung in 24 Hertz dar. Somit können DVD und Blu-ray Filme judderfrei wiedergegeben werden.

 

Deinterlacing

Deinterlacing bezeichnet die Konvertierung eines in Halbbilder vorliegenden Videosignals in eine Vollbildfolge. Weitere Informationen bietet unsere Reportage: „Aus 2 mach 1“ – Deinterlacing.

Der Samsung FX2490HD ist in der Lage halbbildbasierte Signale (480i, 576i, 1080i) wiederzugeben. In unserem Test überprüfen wir ob Signale mit 2:2 Kadenz (PAL Signal) und 3:2 Kadenz (NTSC Signal) erkannt und vom Deinterlacer entsprechend richtig verarbeitet werden.

Wie im „Formel 1“ Testvideo zu beobachten ist, kann der Deinterlacer des Samsung FX2490HD Signale mit 2:2 Kadenz nicht korrekt verarbeiten und skaliert diese durch einfaches Fieldscaling auf Panelauflösung. Signale mit 3:2 Kadenz verarbeitet der Samsung FX2490HD jedoch korrekt. Somit wird einmal mehr das in Europa verbreitete PAL Signal nicht unterstützt, dieser Umstand ist für TFT Monitore, auch wenn es sich dabei um ein Hybridgerät handelt, nicht ungewöhnlich.

Samsung Fx2490hd Monitor FX2490HD Deinterlacing01
Samsung Fx2490hd Monitor FX2490HD Deinterlacing02
Film-Mode Deinterlacing: 2:2 Signale werden nicht erkannt …
Samsung Fx2490hd Monitor FX2490HD Deinterlacing03
Samsung Fx2490hd Monitor FX2490HD Deinterlacing04
… 3:2 Signale hingegen schon und korrekt verarbeitet …
Samsung Fx2490hd Monitor FX2490HD Deinterlacing05
… ebenso wie Videomaterial.

Bei Zuspielung über Komponente ändert sich am Resultat nichts und der Samsung FX2490HD verhält sich auch hier wie soeben beschrieben.

Auch wenn der Samsung FX2490HD zumindest halbbildbasierte Signale mit 3:2 Kadenz korrekt wiederherstellt, nützt dieses Können in Europa leider wenig und deshalb ist die Zuspielung von Vollbildern zu empfehlen.

RGB und YCbCr-Verarbeitung

Der Samsung FX2490HD erlaubt eine Anpassung des HDMI-Schwarzpunktes. Diese Option hat wie wir im PC-Betrieb schon angesprochen haben, auch große Auswirkung bei externer Zuspielung über Player oder Spielekonsole. Bei dieser Art der Zuspielung ist es wichtig den HDMI-Schwarzpunkt im Gegensatz zum PC-Betrieb auf „Normal“ zu belassen. Bei falscher Einstellung gehen besonders Schwarz- aber auch Weißstufen verloren.

Bei Zuspielung über RGB erwartet der Samsung FX2490HD PC-Leveln (Wertebereich 0-255 pro Kanal) und nutzt somit den vollen Tonwertumfang. Auch YCbCr Farbmodelle verarbeitet der Samsung FX2490HD korrekt. Hier wird Videoleveln erreicht (Wertebereich 16-235 pro Kanal).

Samsung Fx2490hd Monitor FX2490HD Farbmodell
Signallevel Test am Samsung FX2490HD.

Ein richtig abgestimmter Signallevel in der Zuspielung wird gerne unterschätzt, dabei ist das ein entscheidendes Kriterium für die korrekte Darstellung. Kommt es hier zu Abstimmungsproblemen resultiert dies entweder in einem stark reduzierten Tonwertumfang oder einem ausgewaschenen, matten Bild ohne volles Weiß und Schwarz.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!