Test Monitor Asus VE278Q

0
384
Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre mit Pick-Up-Service
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße [Zoll] / Paneltechnologie: 27 / TN
Pixelgröße [mm]: 0.311
Standardauflösung: 1.920 x 1.080 (16:9)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 598 x 336 / 686
Eingänge, Stecker: 1 x DVI-D (digital), 1 x DisplayPort (digital), 1 x HDMI (digital), 1 x D-Sub (analog), 1 x 3,5mm Audio
Bildfrequenz [Hz]: 50 – 85
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 24 – 92 / –
Farbmodi Preset/User: 5 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Nein / Nein
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: DVI-D Kabel, VGA Kabel, Netzkabel, Audio Kabel, Kurzanleitung, Garantiebestimmung
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 643 x 445,6 x 220 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 6,5
Prüfzeichen: Energy Star, UL/cUL, CB, CE, EuP, FCC, CCC, BSMI, Gost-R, C-Tick, VCCI, PSB, EK, J-MOSS, Taiwan Green Mark, RoHS, WEEE
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: < 42 / < 2 / < 1 (Herstellerangabe)

Einleitung

Der Hersteller Asus verspricht beim VE278Q lebensechte Bilder dank der LED-Hintergrundbeleuchtung und dem Einsatz einer dynamischen Kontrastanpassung. Eine Reaktionszeit von 2 ms dürfte ihn zudem zu einem idealen Kandidaten von Gamern und Filmeliebhabern machen, was auch durch die 1.920 x 1.080 Full HD Auflösung unterstrichen wird. Er bietet zudem mit einem HDMI-, DisplayPort-, DVI- und VGA-Anschluss alle gängigen Schnittstellen an. Als Besonderheiten wurden eine Bild im Bild Funktion und ein Lichtsensor verbaut. Mit der Bild im Bild Funktion können zwei verschiedene Bildsignale gleichzeitig wiedergegeben werden. Der verbaute Lichtsensor soll die Helligkeit automatisch an die Lichtbedingungen der Umgebung anpassen – in der Preisklasse ein seltenes Feature. Gespart wird dafür am Standfuß des Monitors, der kaum Verstellmöglichkeiten bietet.

Die im Test veröffentlichten Ergebnisse wurden am digitalen DVI-Ausgang einer Nvidia Geforce GTS 450 von Gigabyte ermittelt. Für die farbmetrischen Messung wurden die iColor-Software sowie die Software Colorimetre HCFR in Verbindung mit einem Spektralfotometer (EyeOne Pro) verwendet. Der minimale Schwarzwert wurde mit dem Colorimeter DTP94 ermittelt. Die externe Zuspielung von Videomaterial wurde vom Blu-Ray-Player Sony BDP-S350 übernommen, angeschlossen wurde der Player mit einem HDMI-Kabel.

Lieferumfang

Der Asus VE278Q wird durch zwei Styroporplatten geschützt, die gleichzeitig das Zubehör vom eigentlichen Bildschirm trennen, damit beim Transport nichts beschädigt werden kann. Der Standfuß wird ebenfalls separat untergebracht und muss daher noch montiert werden.

Asus Ve278q Monitor Karton
Asus Ve278q Monitor Lieferumfang
Links der geöffnete Karton und rechts der Lieferumfang.

Im Lieferumfang befinden sich ein VGA-Kabel für den analogen Anschluss, ein DVI-D-Kabel für den digitalen Anschluss, ein Kaltgerätkabel, ein Audiokabel, eine Kurzanleitung und eine Garantiebestimmung. Für den vorhandenen DisplayPort- und HDMI-Anschluss wurden keine Kabel beigelegt. Ärgerlicher ist allerdings das Fehlen eines ausführlichen Handbuches, was weder auf CD mitgeliefert noch von der Herstellerhomepage heruntergeladen werden kann.

Optik und Mechanik

Der Standfuß muss vor dem Betrieb aufgeschoben und mit einer Schraube befestigt werden. Die Schraube besitzt eine einklappbare Lasche, mit der sich die Schraube ohne den Einsatz eines zusätzlichen Werkzeuges befestigen lässt. Das Entfernen ist genau so einfach.

Asus Ve278q Monitor Fuss
Einfach zu montierender Standfuß.

Der Asus VE278Q besteht aus einem glänzenden Material, welches am vorderen Rahmen, an der Rückseite und auch am Standfuß verwendet wurde. Das Material spiegelt relativ stark und zieht den Staub an. Im inneren Rahmen des Monitors wurde aber ein mattes Material verwendet, so dass sich ein angezeigtes Bild dort nicht spiegeln kann.

Asus Ve278q Monitor Spiegel1
Asus Ve278q Monitor Spiegel2
Stark spiegelndes Material und matter Innenrahmen.

Die Vorderseite besitzt unten in der Mitte das Herstellerlogo und rechts daneben die Beschriftung der Bedienungsknöpfe, die unterhalb des Rahmens angebracht wurden. Oben links auf dem Rahmen wurde noch ein Hinwies auf den vorhandenen DisplayPort- und HDMI-Anschluss angebracht.

Auf der Rückseite wurde auf Höhe der Vesa-Bohrungen das Herstellerlogo platziert, unten rechts erkennt man den Produktaufkleber. Die letzte Auffälligkeit ist das Aussparung im Standfuß, was die Kabelführung erleichtern soll.

Asus Ve278q Monitor Vorne
Asus Ve278q Monitor Hinten
Asus VE278Q von vorne und von hinten.

Die Einstellmöglichkeiten des Standfußes sind sehr begrenzt. Die Höhe kann nicht verstellt werden, er kann nicht um 90 Grad und auch nicht nach rechts oder links gedreht werden. Nur die Neigung ist einstellbar, aber auch da fällt der Einstellbereich relativ gering aus. Der Monitor kann stufenlos um fünf Grad nach vorne und 20 Grad nach hinten geneigt werden.

Asus Ve278q Monitor Neigung1
Asus Ve278q Monitor Neigung2
Maximaler Neigungswinkel nach vorne (5 Grad) und nach hinten (20 Grad).

Lüftungslöcher besitzt der Asus VE278Q nur im oberen Bereich. Diese sind aber fast vollständig verschlossen und lassen auch kein Durchscheinen der Beleuchtung erkennen, so dass eine Angst vor Insekten unbegründet ist. In der Mitte zwischen den Lüftungsschlitzen ist der Lichtsensor untergebracht worden.

Asus Ve278q Monitor Luftungsschlitze
Fast vollständig geschlossene Lüftungsschlitze.

Auf der Rückseite des Monitors sind Vesa 100 Bohrungen platziert werden, diese werden von kleinen Gummistopfen verschlossen, die vor der Installation eines alternativen Standfußes entfernt werden müssen.

Asus Ve278q Monitor Vesa
Verschlossene VESA 100 Bohrungen.

Die Größe des Standfußes ist trotz der großen Bildschirmdiagonale ausreichend, da der Monitor dank der LED Beleuchtung relativ dünn und damit auch leicht ist. Die Tiefe beträgt mit Standfuß nur 22 Zentimeter, ohne misst er an der dicksten Stelle sogar nur vier Zentimeter. An der Verarbeitungsqualität gibt es ebenfalls nichts auszusetzen, es konnten keine größeren Spalte, scharfe Kanten oder andere Mängel feststellen werden. Negativ anzumerken ist die Hochglanzoptik und die fehlenden ergonomischen Funktionen, insbesondere die fehlende Höhenverstellung.

Betriebsgeräusche

Ein Betriebsgeräusch ist beim Asus VE278Q nur hörbar, wenn man sein Ohr sehr nah an die Rückseite hält, schon ab einem Abstand von wenigen Zentimetern ist davon nichts mehr zu bemerken. Da Geräte einer gewissen Serienstreuung unterliegen, können wir an dieser Stelle leider keine generelle Aussage treffen.

Stromverbrauch

Der Asus VE278Q besitzt eine Al Light Sensortechnologie, die die Helligkeit des Monitors automatisch an das Umgebungslicht anpasst und so nach eigenen Angaben bis zu 25 Prozent Strom spart. Die Einstellung ist im Auslieferungszustand deaktiviert und wir haben diese für die Stromverbrauchswerte auch nicht aktiviert, sondern die Helligkeit manuell verändert.

Hersteller Gemessen
< 45 W 36,7 W
k.A. 26,6 W
k.A. 21,5 W
< 2 W 1,2 W
< 1 W 0,2 W

Der Standby-Verbrauch liegt mit knapp über einem Watt etwas höher als bei Vergleichsprodukten, ist in diesen Bereichen aber vernachlässigbar. Interessanter ist der maximaler Verbrauch von unter 40 Watt und ein Verbrauch von 26,6 Watt bei 140 cd/m² (erreicht mit Helligkeit 33). Für einen 27 Zoll Monitor sind das sehr gute Werte. Erreicht wird der geringe Stromverbrauch durch die verbaute LED Hintergrundbeleuchtung und die sparsame TN-Paneltechnologie.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen