BRANDHEISS

Test Projektoren & Beamer Sanyo PLC-WL2503
2/8

Bildgröße

Die Distanztabelle nennt Projektionsabstände von 64 bis 120 Zentimeter für Bilddiagonalen von 60 bis 110 Zoll. Das ist der gängige Größenbereich für digitale Whiteboards.

Sanyo Plc Wl2503 Beamer Distanzen
Bildgrößen und Projektionsabstände (aus: Handbuch Sanyo).

Wie bei allen Kurzdistanzoptiken wirken sich schon kleine Lageveränderungen am Projektor stark auf die Bildgeometrie aus. Umgekehrt kann man aber auch ggf. nötige größere Korrekturen meist mit etwas Hin- und Herrücken lösen, was aber etwas Freiraum für den Projektor voraussetzt. Nicht umkehrbar sind die hohen Anforderungen an die Gleichmäßigkeit der Projektionsfläche: mit transportablen Leinwänden z.B. erhält man bisweilen kurios verformte Bilder.

Auch wenn der Hersteller damit wirbt, dass der Vortragende keinen Schatten mehr auf die Leinwand wirft, so stimmt das nicht ganz. Bei der an Schulen verbreiteten Größe von 80 Zoll benötigt der Projektor immerhin noch einen Abstand von 86 Zentimeter zur Leinwand. Wollte der Lehrer schattenfrei hinter dem Projektor agieren, wäre er mindestens 1,30 Meter von der Tafel entfernt – fürs Schreiben oder Zeichnen wären dann schon sehr lange Arme nötig.

Sanyo Plc Wl2503 Beamer Montage
Projektionsgeometrie bei Deckenmontage (Grafik: Sanyo).

Die Deckenmontage bringt eine deutliche Verbesserung. Sie will aber genau geplant sein, denn am Projektor gibt es dann nichts mehr zum Nachjustieren. Bei Tischaufstellung ist Hin- und Herrücken angesagt, bis das Bild passt. Insgesamt ist die Flexibilität bei der Aufstellung nur ausreichend.

Gerätesicherung

Der Projektor kann mit einem vierstelligen Kennwort aus Ziffern und Großbuchstaben gesichert werden, um die unbefugte Benutzung zu verhindern. Ohne Eingabe einer PIN schaltet sich das Gerät nach 3 Minuten automatisch ab. Außerdem vermerkt das Handbuch ganz lakonisch: „Falls der PIN-Code vergessen wurde, lässt sich der Projektor nicht mehr in Betrieb nehmen.“ Wir hoffen, dass ein Sanyo-Servicecenter bei Bedarf weiterhelfen kann.

Neben der Gerätesperre kennt der PLC-WL2503 auch eine Tastatursperre, die im Wechsel die Tasten am Projektor oder an der Fernbedienung sperren kann. Die Aufhebung der Sperre erfolgt dann über das jeweils andere Tastenfeld.

Als mechanische Sicherungsmöglichkeit ist neben dem unterdimensionierten Kensington-Lock auch ein sehr stabil wirkender Sicherungsbolzen am Boden des Projektors vorhanden, an dem man z.B. ein kräftiges Seilschloss befestigen kann.

Sanyo Plc Wl2503 Beamer Lock
Sicherung mit stabilem Bolzen und Kensington Lock.

Inbetriebnahme

Ein- und Ausschalten

Eingeschaltet wird der PLC-WL2503 mit den ON-Tasten im Bedienfeld oder auf der Fernbedienung. Einen Quittungston gibt es nicht. Der Lüfter läuft erst nach einigen Sekunden an, kurz darauf erscheint das Sanyo-Logo mit einem Countdown zum Videobild. Ausgeschaltet wird mit denselben Tasten, dabei ist noch eine Rückfrage zu bestätigen. Auch hier gibt es keinen Quittungston.

Mit der Sofortstart-Option kann sich der Projektor einschalten, sobald er an das Stromnetz angeschlossen wird. Wenn die Automatische Lampenabschaltung auf „Bereitschaft“ gestellt wird, schaltet der Projektor nach der eingestellten Zeit nur die Lampe aus. Sobald wieder ein Bildsignal eintrifft, schaltet sich die Lampe wieder ein. Mit der NoShow-Taste an der Fernbedienung kann das Bild vorübergehend dunkel geschaltet werden, ohne die Lampe elektrisch auszuschalten.

Nach dem Abschalten blinkt die Power-Leuchte noch einige Zeit, in dieser Zeit kann der Projektor nicht wieder eingeschaltet werden. Ein spezielles Verhalten für den Fall, dass der Projektor nicht ordnungsgemäß ausgeschaltet wurde, ist nicht erkennbar oder vorgeschrieben. Sanyo empfiehlt, die Abkühlzeiten immer einzuhalten. Auch eine Mindestbrenndauer von 5 Minuten wird angeraten.

Bereitschaftszeiten

Kurze Bereitschaftszeiten sind vor allem bei mobilen Projektoren sehr gefragt. Nach dem Aufbau soll das Bild möglichst sofort projiziert werden, nach dem Ausschalten will man das Gerät möglichst umgehend wieder verstauen können. Dem steht die sorgsame Behandlung der teuren Projektionslampe entgegen, die mit einer ausgeklügelten Regelung auf Betriebstemperatur und wieder zurück auf Raumtemperatur gebracht werden muss. Vor allem das Ausschalten ohne Abkühlphase, das in hektischen Situationen oft zu beobachten ist, verkürzt das Lampenleben drastisch und kann auch andere Bauteile im Inneren des Projektors durch Hitzeeinwirkung nachhaltig beschädigen.

Bereitschaftszeiten Normal [s] Eco [s]
20 20
75 60
90 90
1 – 30 Min. 1 – 30 Min.

Die Bereitschaftszeiten sind durchgehend nicht sehr lang, aber gemächlich. Besonders die Abkühlphase dauert mit 90 Sekunden spürbar länger als die verbreitete Minute.

Die im Handbuch erwähnte Funktion für die automatische Abschaltung haben wir im OSD nicht gefunden und auch im praktischen Versuch nicht nachvollziehen können. Beim plötzlichen Stromausfall oder Ziehen des Netzsteckers bleibt der Lüfter sofort stehen, das Wiedereinschalten ist wie oben beschrieben für einige Zeit nicht möglich.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!