Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung 226BW Teil 6


Sechs vorkonfigurierte Bildeinstellungen und eine benutzerdefinierte Einstellung lassen sich direkt durch drücken der Taste anwählen. Ändern kann man an den voreingestellten Modi Text, Internet, Game, Sport, Film und Optimalkontrast nichts. Nur die Einstellungen des benutzerdefinierten Bildmodus werden gespeichert und lassen sich dann sofort über die entsprechende Auswahl abrufen.

Da der dynamische Kontrast längst nicht für jede Bildsituation geeignet ist, wird durch die Direktanwahl praktischer Weise ein einfaches und schnelles Switchen zwischen den Bildmodi erlaubt. Alles andere wäre auch wenig benutzerfreundlich.

Direkteinstellung der Helligkeit

Über die Taste lässt sich die Helligkeitseinstellung direkt aufrufen und verändern. Nur im Modus Optimalkontrast ist die Einstellung gesperrt und es erscheint die Information "nicht verfügbar". Mit der Taste lässt sich die Bildquelle manuell auswählen. Über die Taste kann der Samsung 226BW im analogen Betrieb automatisch auf das Eingangsignal eingestellt werden.

Ins Menü des 22 Zöllers gelangt man mit der Taste. Dort kann man mit Hilfe der Tasten und die einzelnen Punkte ansteuern. Ausgewählt wird mit der Taste, zurück kommt man mit der Taste, mit der das OSD auch wieder geschlossen werden kann.

Wer seine Bildeinstellungen vor unbefugtem Zugriff schützen will, muss die Menütaste fünf Sekunden lang gedrückt halten. Dann sind alle Einstellungen bis auf Helligkeit und Kontrast sowie die Direktanwahl der Bildmodi gesperrt. Auf die gleiche Weise entsperrt man die Einstellungen auch wieder.

Im folgenden Bilder und Informationen zum Bildschirmmenü des Samsung 226BW. Die sichtbaren Einstellungen entsprechen denen nach unserer Kalibrierung.

Helligkeit und Kontrast
Hier lassen sich Helligkeit und Kontrast anpassen. Auch bei Sperrung der Menüeinstellungen bleiben diese Optionen anwählbar. Voreingestellt sind eine Helligkeit von 100 und ein Kontrast von 75.

Farbe
Im Farbmenü können verschiedene Bildanpassungen vorgenommen werden. Für die dauerhafte Speicherung muss der Benutzermodus „benutzerdefiniert“ eingestellt sein. Bei allen anderen Modi, z.B. Text, Internet, Sport usw., gehen die Einstellungen nach dem Aus- und wieder Einschalten des Samsung 226BW verloren.

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!