Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron W2452V

Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre inklusive Backlight und Vor-Ort Service
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2):Klasse II
Panelgröße [Zoll]: 24
Pixelgröße [mm]: 0.270
Standardauflösung: 1.920 x 1.200
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 516,7 x 323,0 / 669,6
Videoeingang, Stecker: 1 x D-Sub (analog), 1 x DVI-D (digital), 1 x HDMI (digital)
Bildfrequenz [Hz]: 56 - 75 (1.920 x 1.200 @ 60 Hz digital)
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 30 - 83 / 135
Farbmodi Preset/User: 3 / 1 (10*) * via Software forte Manager
LCD drehbar/Portrait Modus: Ja / Nein
LCD Display Arm Option: Nein
Ausstattung: 1x D-Sub-Kabel, 1 x DVI-Kabel, CD, Netzkabel, Mikrofasertuch, Garantiekarte
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 573,6 x 462,5 x 242,6 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 6,5
Prüfzeichen: TÜV - Typ, CE, EPA Energy Star, UL, CSA, SEMKO, FCC-B
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: < 80 / < 1 / < 1
Getestet: 22.08.2008
Bewertung:  
Bildstabilität: ++ (digital) ++ (analog)
Blickwinkelabhängigkeit: +/-
Kontrasthöhe: ++
Farbraum: +
Subjektiver Bildeindruck: +
Graustufenauflösung: +
Helligkeitsverteilung: +/-
Interpoliertes Bild: ++
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: -
Bedienung/OSD: +
Geeignet für Gelegenheitsspieler: ++
Geeignet für Hardcorespieler: +
Geeignet für DVD/Video: +
Preis [incl. MWSt. in Euro]:

++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Einleitung

Der LG W2452V soll dank zweier PC-Anschlüsse und eines HDMI-Eingangs Anwender aus dem Bereich Multimedia ansprechen. Das günstige TN-Display in Kombination mit einer Reaktionszeit von 5 ms, einem dynamischen Kontrast bis zu 10.000:1 und der FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.200 Punkten spricht insbesondere auch Spieler an.

Selbst Grafiker, die sich von den in der Regel eingeschränkten Blickwinkeln nicht abschrecken lassen, könnten mit dem W2452V auf ihre Kosten kommen: Laut LG soll der Bildschirm einen erweiterten Farbraum besitzen und 92 Prozent des NTSC-Standards abdecken.

Mit der neuartigen FUN-Taste ist es möglich, verschiedene Photoeffekte wie "Sepia", "Gauß'sche Unschärfe" oder "Monochrom" direkt per Tastendruck zu erzeugen. Mit an Bord ist auch LGs f-Engine, die laufend Farben und Kontrast anpasst. Das ist gut für den subjektiven Bildeindruck, allerdings gibt es in der Regel Schwierigkeiten, wenn im Rahmen einer Kalibrierung präzise Farbwerte getroffen werden sollen.

Mit einem Preis von derzeit unter 350,00 Euro ist der LG W2452V direkter Konkurrent der bereits getesteten Modelle Samsung 245B, HP w2408h, Samsung 2493HM und BenQ V2400W. Wie gut der 24-Zöller im Vergleich zur Konkurrenz abschneidet, zeigt unser ausführlicher Testbericht.

Lieferumfang

Der LG W2452V wird in einem sehr kompakten Karton geliefert, der trotz der kleinen Abmessungen ausreichend gepolstert ist, sodass der Monitor während des Transports gut geschützt wird. Beim Auspacken fällt auf einer der innenliegenden Kartonwände eine Auf-und Abbauanleitung ins Auge. Damit ist der Monitor in drei (bzw. vier) Schritten schnell zusammengebaut.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!