Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung 2333HD Teil 18


Tuner

Samsung stattet den 2333HD zusätzlich noch mit einem DVB-T und analogen Tuner für digitalen und analogen TV-Empfang aus. Die gebotenen Services wie automatische Programmsuche und Senderliste sind ziemlich genau gleich wie sie von ausgewachsenen TV-Geräten her bekannt sind. Ein korrektes Seitenverhältnis kann per Fernbedienung über das OSD des Samsung 2333HD eingestellt werden, Videotext wird ebenfalls angeboten. Ein Common Interface Slot bietet die Möglichkeit verschlüsselte oder kostenpflichtige Fernsehsender zu empfangen.

Menü und Senderliste im digitalen TV-Betrieb des 2333HD.

Im TV-Betrieb ist die Lautstärke der Boxen deutlich besser. Die Bildqualität ist farbenfroh, kontrastreich und gemessen an der begrenzten Auflösung des DVB Signals gut.

Fazit

Die Stärken des Samsung 2333HD liegen in seiner Anschlussvielfalt. Mit 23 Zoll, FullHD Auflösung, 16:9 Breitbildformat, integriertem DVB-T Tuner und analogem TV-Anschluss, sowie einem CI Slot bleiben fast keine Wünsche offen. Gerade deshalb ist es verwunderlich warum ausgerechnet auf USB-Anschlüsse verzichtet wurde. Eine mitgelieferte Fernbedienung rundet das Kombipaket LCD-TV und Office-Monitor ab.

Die Bildqualität ist gut. Satte Farben, eine weitestgehend homogene Ausleuchtung und ein, nach Reduzierung der Helligkeit, guter Schwarzwert begeistern. Etwas negativ fällt Banding und Dithering in Farbverläufen und der besonders vertikal empfindliche Blickwinkel auf.

Haptik und Ergonomie können weniger überzeugen. Das Display lässt sich lediglich in der Neigung verstellen und macht dabei einen weniger stabilen Eindruck.

Das OSD des 2333HD bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, wirkt dadurch aber teilweise sehr unübersichtlich und überladen. Im digitalen Betrieb können die RGB Werte nicht einzeln verändert werden. Jedoch bietet der Samsung 2333HD verschiedene vordefinierte, miteinander kombinierbare Bildmodi und Farbeinstellungen die schlussendlich eine noch brauchbare Kalibrierung auf sRGB ermöglichten.

Ein zu hoher Stromverbrauch im Ruhemodus, vermutlich verursacht durch die blinkende Power LED, müsste definitiv nicht sein. Ansonsten ist das TN-Panel gemessen an seiner Größe sehr sparsam im Verbrauch.

Auch wenn ein TN-Panel auf Grund des eingeschränkten Blickwinkels nicht die beste Wahl für uneingeschränkten TV Genuss ist, hat Samsung mit dem 2333HD die goldene Mitte gefunden. Neben der gebotenen Leistung wurde auch der Preis nicht vergessen. Diese Kombination dürfte beim Endverbraucher gut ankommen und für entsprechende Nachfrage sorgen. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt auf alle Fälle.

Gesamturteil: BEFRIEDIGEND

Technische Spezifikationen: Samsung 2333HD

Wenn Sie unserem Redakteur Fragen zu diesem Test stellen möchten, tun Sie dies bitte in folgendem Beitrag innerhalb unseres Forums. Wir versuchen Ihre Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

 << < 11 12 13 14 15 16 17 18 

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!