Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung BX2350 Teil 15


Farbmodelle und HDMI-Blacklevel

Ebenfalls sehr wichtig für die korrekte Darstellung des Materials ist die Abstimmung des Videolevels. Abstimmungsprobleme können hier zu starkem Clipping in helleren und dunkleren Farben führen oder das Bild durch reduzierten Tonwertumfang ohne volles Schwarz und Weiß flau erscheinen lassen.

Test des korrekten Signalpegels am HDMI-Eingang.

Der Samsung BX2350 ist am HDMI-Eingang sehr flexibel. Er akzeptiert neben dem typischen RGB-Modell (4:4:4) auch YCbCr (4:4:4 und 4:2:2). Digitale Medien wie DVDs, Blu-rays, HD-DVDs und DVB-Signale arbeiten dagegen mit 4:2:0.

Bei einer Zuspielung von RGB (beispielsweise von einer Konsole oder einem Rechner) erwartet der BX2350 PC-Level (Wertebereich pro Kanal von 0-255), bei YCbCr werden dagegen Videolevels erwartet (Wertebereich pro Kanal 16-235). Für den Betrieb des HDMI-Eingangs stellt dies eine praktische Lösung dar, da beide Farbmodelle in vollem Tonwertumfang wiedergegeben werden können.

Fazit

Nachdem der Samsung BX2350 unseren Testparcours durchlaufen hat, lassen sich die Ergebnisse in einem Satz auf den Punkt bringen: Der 23-Zöller kann weder mit besonderen Spitzenwerten aufwarten noch zeigt er in irgendeiner Art gravierende Mängel.

Was den BX2350 ausmacht ist die nahezu beständig zufriedenstellende Leistung in allen Disziplinen. Auf der Pro-Seite bestechen das ultraschlanke Design und die hervorragende Verarbeitung des BX2350. Doch auch in anderen Bereichen macht sich der Einfluss des verwendeten LED-Backlights positiv bemerkbar: Der Stromverbauch fällt sehr niedrig aus – bei einer Helligkeit von 140 cd/m² liegt dieser bei nur 19,3 Watt. Sehr erfreulich ist auch die Geräuschemission. Auf der vollen Helligkeitsskala blieb der BX2350 komplett unhörbar. Schade eigentlich, dass Samsung konsequent auf jegliche Ergonomie-Funktionen verzichtet hat, sonst wäre der Syncmaster der ideale Bildschirm im leisen Büro.

Auch für Spieler ist das Gerät durchaus interessant, denn die Messewerte sowohl beim Inputlag als auch bei der Reaktionsgeschwindigkeit, liegen auf beachtenswert niedrigem Niveau. Lediglich im subjektiven Test waren wir mit der Schlierenbildung nicht ganz zufriedengestellt, sodass eine hundertprozentige Empfehlung für Hardcoregamer ausbleibt.

Die Bildqualität liegt für ein TN-Panel über dem Durchschnitt. Während die Helligkeitsverteilung und der hohe Kontrast von ca. 870:1 zu gefallen wissen, werden Schwächen in den Blickwinkeln und Graustufen sichtbar. Insbesondere der Blickwinkel von unten kann mit "Magic Angle" sichtbar verbessert werden. Auch im Punkt Kalibrierung erzielt der BX2350 keine Bestleistung. Die nicht komplette Abdeckung des sRGB-Farbraumes von nur 89 Prozent kann auch eine Kalibrierung nicht vollständig kompensieren.

Trotz toller Optik, schneller Bilddarstellung und geringem Energieverbrauch, das Wichtigste bei einem Monitor ist die Bilddarstellung. Obwohl mit "Magic Angle" eine sinnvolle Bildverbesserung angeboten wird, wurde auf die – gerade bei einem TN Panel wichtige Höhenverstellung – verzichtet. Auch wenn die Bildqualität des TN-Panels, im Vergleich zu anderen Modellen mit identischer Technologie, geringfügig besser ist, reicht es für eine gute Wertung bei der Bildqualität nicht ganz. Dies führt dazu, dass der Samsung BX2350 eine gute Gesamtwertung verpasst.

Gesamturteil: BEFRIEDIGEND

Technische Spezifikationen: Samsung BX2350

Wenn Sie unserem Redakteur Fragen zu diesem Test stellen möchten, tun Sie dies bitte in folgendem Beitrag innerhalb unseres Forums. Wir versuchen Ihre Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

 << < 8 9 10 11 12 13 14 15 

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!