Testbericht DLP-Projektor Acer P1303W

0
403
Bildwandler: DLP 0,55 Zoll, 6 Segmente
Auflösung (nativ): 1.280 x 800
Bildfrequenz [Hz]: 50 – 85, 120 Hz (nur 3D)
Zeilenfrequenz / Videobandbreite [kHz/MHz]: 30 – 100 / k.A.
Lichtquelle: Lampe (P-VIP)
Lampenleistung [Watt]: 230
Lampenlebensdauer Normal / Eco [h]: 2500 / 4000
Helligkeit Normal / Eco [ANSI Lumen]: 3100 / 2480
Kontrast statisch / dynamisch [n : 1]: 3700 / –
Bildformate: 480i/p, 576i/p, 720p, 1.080i/p
Objektiv Zoom / Fokus: manuell / manuell
Projektionsverhältnis [n : 1]: 1,55 – 1,70
Projektionsabstand min / max [m]: 1,0 / 10,0
Lens Shift hor / vert: – / –
Keystone-Korrektur hor / vert [Grad]: – / ±40
Sound Mono / Stereo [Watt]: Mono, 2
Betriebsgeräusch Normal / Eco [dB]: 32 / 29
Stromverbrauch Normal / Eco / Standby / Aus [Watt]: 325 / – / <1,0 / –
Anschlüsse: 1 x HDMI, 2 x DSub VGA/ Komponenten, Composite, S-Video, 2 x Audio Klinke 3,5 mm, USB, RS232
Abmessungen B x H x T [mm]: 269 x 84 x 206
Gewicht netto [kg]: 2,5
Ausstattung: Stromkabel, VGA Kabel, Fernbedienung, Batterien, Objektivdeckel, Tragetasche, Kurzanleitung, CD
Garantie: 2 Jahre
Garantie Lampe: 1 Jahr, max. 2000 h

Einleitung

Der Acer P1303W wird als kompakter und preisgünstiger Projektor für die Bereiche Heimkino und Business vorgestellt. Ein DLP-Chip mit 1.280 x 800 Bildpunkten im 16:9-Breitbildformat erzeugt das Bild. Das 6-Segment-Farbrad und die Acer ColorBoost II Technologie sollen für brillante und natürlich wirkende Farben sorgen. Die 230 Watt Lampe liefert eine Leuchtstärke von 3100 Lumen bei einem statischen Kontrast von 3700:1, im Eco-Modus soll sie mit 4000 Stunden eine hohe Lebensdauer erreichen.

Der P1303W kann mit vielen Signalquellen verbunden werden. Neben einem digitalen HDMI-Eingang werden analoge Eingänge für VGA, Component, Composite und S-Video geboten. Auch ein 12 Volt-Ausgang, mit dem ein Leinwandmotor gesteuert werden kann, ist vorhanden.

Für den Test wurde der Acer P1303W am DVI-Ausgang einer nVidia GeForce 9600GT betrieben. Die Farbmessungen wurden mit einem i1 Pro von X-Rite vorgenommen. Als Zuspieler für Blu-Ray Discs wurde ein Sony BDP-S370 am HDMI-Eingang angeschlossen.

Lieferumfang

Gerade einmal 5 kg Mitnahmegewicht bringt der kleine stabile Karton des Acer P1303W auf die Waage. Im Inneren des Kartons sind zwei Luftkissenpolster in U-Form ineinander gesteckt, die den Projektor und das mitgelieferte Zubehör sicher umschließen. Der Beamer selbst ist zusätzlich noch durch eine Folientüte vor Kratzern und Feuchtigkeit geschützt.

Das technische Zubehör beschränkt sich auf das Minimum: neben dem obligatorischen Stromversorgungskabel und der Fernbedienung samt Batterien ist nur noch ein VGA-Kabel dabei. Für die anderen Eingänge muss man also Kabel nachkaufen. Außerdem wird eine passgenaue Tragetasche aus stabilem schwarzem Gewebe mitgeliefert, die ein dünn gefüttertes Fach für den Projektor und eine Seitentasche fürs Zubehör hat.

Acer P1303w Beamer Karton
Acer P1303w Beamer Zubehoer
Links: Kompakter Karton; rechts: Sparsames Zubehör.

Der Karton enthält noch ein Heft mit einer mehrsprachigen Kurzanleitung. Das ausführliche deutsche Benutzerhandbuch steht dagegen nur als Datei auf einer CD zur Verfügung. Auf 63 Seiten werden Anschlüsse, Aufstellung und Bedienung eingehend beschrieben. Neben dem Handbuch und der Kurzanleitung als PDF enthält die CD nur noch einen Acrobat Reader – wie üblich eine Uraltversion aus dem Adobe-Museum. Farbprofile oder Bildschirmtreiber für den PC werden nicht mitgeliefert.

Mit wenigen Handgriffen ist das Auspacken erledigt – und die ersten Fingerabdrücke prangen auf den Hochglanzflächen. Nachdem die mitgelieferten Batterien in der Fernbedienung stecken und das Netzkabel angeschlossen wurde, kann der Projektor eingeschaltet werden.

Optik und Design

Das Gehäuse des P1303W ist durchgehend in Schwarz gehalten. Die gerippten Seitenflächen und die Bodenwanne sind matt, ein Teil der Oberseite und die Bedientasten haben Oberflächen in hochglänzender Klavierlackoptik. Mit 269 x 84 x 206 mm ist der Projektor schön klein und kompakt. Mit Füßen gemessen baut er allerdings 13 Millimeter höher, und nach vorn ragt das Objektiv noch 9 Millimeter vor. Mit seinem geringen Gewicht von nur 2,5 Kilogramm mag man ihn gern auch mobil einsetzen.

Acer P1303w Beamer Vorne L
Acer P1303w Beamer Vorne R
Ganz in Schwarz: der P1303W von vorn.

Die schwarze Front ist ebenfalls gerippt, optisch wird sie vor allem durch das Objektiv mit dem silberfarbenen Fokusring geprägt. Gleich daneben erkennt man die runde Öffnung für den nach vorne gerichteten IR-Sensor der Fernbedienung. Beide Gehäuseseiten sind von kleineren Belüftungsschlitzen durchbrochen, der große Luftaustritt wurde in die vordere rechte Ecke integriert. Das Innere des Projektors ist durch die Gitter hindurch sehr deutlich sichtbar.

Acer P1303w Beamer Draufsicht
Die Oberseite ist teils matt, teils hochglänzend.

Auf der Oberseite sind die Bedientasten sowie der drehbare Zoomring im Alulook untergebracht. Hier prangen auch einige halbwegs dezent aufgedruckte Feature-Logos und (ein zweites Mal) der Acer-Schriftzug. Die Rückseite nimmt das großzügig bestückte Anschlussfeld und den Stromanschluss auf. Ein nach hinten gerichteter IR-Sensor ist nicht vorhanden.

Acer P1303w Beamer Hinten
Die Rückseite ist mit zahlreichen Anschlüssen bestückt.

Die eigentlich sehr kastenförmige Gestalt des Projektorgehäuses wird durch die gerippten Flächen und die Hochglanzelemente sehr schön aufgebrochen. Die schlichte Eleganz passt gut in ein modernes Wohnzimmer, ist aber auch im Büro oder Schulungsraum nicht fehl am Platze.

Aufstellung

Die Aufstellungsoptionen eines Projektors werden vor allem von seinen optischen und mechanischen Einstellmöglichkeiten bestimmt. Hier hat der P1303W nicht viel zu bieten: optisch gibt es nur einen sehr kleinen manuellen Zoombereich von 10 Prozent. Die mechanische Justierung beschränkt sich auf eine schmale Raststütze vorne mittig und einen verstellbaren Fuß hinten rechts.

Acer P1303w Beamer Fuesse1
Acer P1303w Beamer Fuesse2
Verstellbare Füße vorne mittig und hinten rechts.

Die elektronische Keystone-Korrektur hat einen großen Verstellbereich von ±40 Grad, jedoch nur in der Vertikalen. Wegen der Interpolationsverluste ist sie im Heimkino allerdings stets die letzte Option. Wenn der Aufstellungsort nicht durch glückliche Umstände sehr gut passt, muss beim P1303W für die optimale Aufstellung eine Deckenhalterung herhalten.

Möglich ist auch die Aufstellung auf einem stabilen Stativ, denn dieser Projektor bringt ein passendes 1/4″ Stativgewinde im Gehäuseboden mit. Eine kleine Platte von 25 x 50 x 5 mm aus Aluminium oder Kunststoff sollte man noch unterlegen, dann passt auch die Schnellkupplung perfekt.

Auch wenn dieser Projektor nur 2,5 Kilogramm auf die Waage bringt, muss noch der zusätzliche Zug der Anschlusskabel berücksichtigt werden, und die empfindliche Lampe sollte keinerlei Erschütterungen ausgesetzt werden. Ein stabiles Dreibeinstativ mit solider Platte ist also in jedem Fall anzuraten. Die Stativmontage wird im Handbuch nicht erwähnt, wir wollen sie auch nicht ausdrücklich empfehlen.

Acer P1303w Beamer Stativ
Für die Schnellkupplung am Stativ braucht man eine Unterlegplatte.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen