Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus PA246Q Teil 5


QuickFit Funktion: Anzeige eines Rasters in Zoll oder Zentimeter sowie verschiedene DIN Formate.

Ohne geöffnetes OSD kann mit der S/A Taste durch die vordefinierten Bildmodi gewechselt werden, ist das OSD geöffnet, kommt man mit dieser Taste einen Schritt zurück. Taste 3 wird für die Navigation im OSD benötigt oder erlaubt direkten Zugriff auf den Kontrastregler. Die Menu Taste öffnet das OSD des Asus PA246Q und übernimmt danach die Eingabe/Enter-Funktion. Taste 5 dient ebenfalls zur Navigation im OSD oder gestattet eine direkte Änderung der Helligkeit. Mit der vorletzten und sechsten Taste kann ein anderer Signaleingang gewählt werden und letztendlich folgt noch die Powertaste.

Neben der Powertaste befindet sich die Power LED des Asus PA246Q. Im Betrieb leuchtet diese weiß, im Stand-by orange. Die sehr kleine Power LED ist weder aufdringlich noch besonders hell, trotzdem steht im OSD die Möglichkeit zur Verfügung diese zu deaktivieren. Dann leuchtet die Power LED weder im Betrieb noch im Ruhemodus.

Power LED des Asus PA246Q. Von links nach rechts: im Betrieb, im Ruhemodus und ausgeschaltet.

OSD

Das OSD des Asus PA246Q ist dem des VE278Q sehr ähnlich. Es ist in sechs Kategorien gegliedert und da der PA246Q über keine integrierten Lautsprecher verfügt, fehlt die Kategorie Audio, dafür bietet der Asus PA246Q eine 6-Achsen-Farbkontrolle. Wir werden deshalb nur auf die Unterschiede etwas genauer eingehen. Die Navigation durch das Menü ist komfortabel aber wegen den kleinen Tasten und der ebenfalls sehr kleinen Beschriftung braucht es zuerst etwas Übung um am Ende die richtige Taste für den gewünschten Befehl zu erwischen.

OSD des Asus PA246Q.

Splendid

Dieses Menü beinhaltet die vordefinierten Bildmodi sowie den Anwender Bildmodus. Mit Letzterem stehen dann im Menü "Farbe" alle Farbeinstellungen sowie die 6-Achsen Farbkontrolle zur Verfügung.

Farbe

Je nach eingestelltem Bildmodus können alle oder nur bestimmte Optionen geändert werden. Im Bildmodus „Standard“, um ein Beispiel zu nennen, kann der Anwender nur Einfluss auf Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur und Gamma nehmen.

Bildeinrichtung

Wird der Asus PA246Q digital und mit nativer Auflösung betrieben, kann in diesem Menü nur die Schärfe verändert werden. Eine interpolierte Auflösung hat zur Folge dass ein weiterer Untermenüpunkt "Kontrollen" aktiv wird und das bedeutet, dass der Anwender die Skalierung des Asus PA246Q bestimmen kann. Alle weiteren Optionen sind nur im analogen Betrieb verwendbar.

PIP-Einstellung

Der Asus PA246Q bietet eine Bild-in-Bild Funktion. So wie schon beim Asus VE278Q beschrieben, verhält sich auch der PA246Q. Zur Auswahl für eine Bild-in-Bild Anzeige stehen nur VGA und Display-Port, egal ob die primäre Anzeige über den DVI oder HDMI Anschluss erfolgt. Warum ausgerechnet die wohl sinnvollste Kombination der Bild-in-Bild Funktion nämlich von DVI zu HDMI und umgekehrt, nicht funktioniert, ist unverständlich. Die Position des eingeblendeten Fensters sowie Größe und die Wechselmöglichkeit zwischen kleiner und primärer Anzeige, bietet auch der PA246Q.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!