Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Iiyama ProLite X2472HD

Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre (inkl. Vor-Ort-Service)
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße [Zoll] / Paneltechnologie: 24 / MVA
Pixelgröße [mm]: 0.277
Standardauflösung: 1.920 x 1.080 (16:9)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 531,4 x 298,9 / 609,7
Eingänge, Stecker: 1 x D-Sub VGA (analog), 1 x DVI-D (digital), 1 x HDMI (digital), 1 x 3,5 mm-Klinke (Ausgang, nur für HDMI)
Bildfrequenz [Hz]: 50 - 60
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 75 / -
Farbmodi Preset/User: 4 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Nein / Nein
LCD Display Arm Option: Nein
Ausstattung: Externes Netzteil, D-Sub VGA-Kabel, DVI-Kabel, Kurzanleitung
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 570 x 420 x 179 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 3,6 (mit Fuß)
Prüfzeichen: VESA DPMS, ENERGY STAR®, CE, VCCI-B, TUV-Bauart
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: 34 / < 1 / - (Herstellerangabe)
Getestet: 19.05.2011
Bewertung:  
Bildstabilität: ++ (digital) ++ (analog)
Blickwinkelabhängigkeit: +
Kontrasthöhe: ++
Farbraum: +/-
Subjektiver Bildeindruck: +/-
Graustufenauflösung: +
Helligkeitsverteilung: +/-
Interpoliertes Bild: +/-
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: +/-
Bedienung/OSD: +/-
Geeignet für Gelegenheitsspieler: +/-
Geeignet für Hardcorespieler: --
Geeignet für DVD/Video: + / -
Preis [incl. MWSt. in Euro]:

++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Einleitung

Iiyama hat mit dem ProLite X2472HD einen der ersten Monitore mit VA-Panel und LED-Backlight auf den Markt gebracht. Diese Kombination klingt vielversprechend: Das VA-Panel dürfte für großzügige Blickwinkel und ein knackiges Kontrastverhältnis sorgen, während das LED-Backlight den Stromverbrauch reduziert und ein schlankes Designergehäuse ermöglicht.

Das 24-zöllige Full-HD-Panel (1.920 x 1.080) erreicht laut Hersteller einen statischen Kontrast von 3.000:1 (5.000.000:1 dynamisch) bei bis zu 250 cd/m² Leuchtdichte, dabei soll sich der Monitor mit nur 34 Watt im typischen Betrieb begnügen. Bei der vor allem für Spieler interessanten Reaktionszeit verspricht Iiyama zudem flinke 8 Millisekunden.

Iiyama ProLite X2472HD

Das untere Preissegment war lange Zeit fast ausschließlich Monitoren mit TN-Panels und klassischer CCFL-Hintergrundbeleuchtung vorbehalten. In letzter Zeit ändert sich dies jedoch: Durch ständig steigende Stückzahlen werden sowohl höherwertige Panels als auch LEDs für den Consumerbereich erschwinglich. So ist es dem Hersteller Iiyama möglich, den X2472HD für rund 200,00 € anzubieten, was für die gebotenen Eckdaten ein echtes Schnäppchen wäre.

Folgender Testbericht soll zeigen, ob dem Hersteller die Kombination aus VA-Panel und LED-Backlight gelungen ist. Dabei musste sich der X2472HD in den unterschiedlichsten Disziplinen beweisen. Für die farbmetrischen Messungen kam dabei das Spektralphotometer EyeOne Pro sowie das Kolorimeter DTP94 von X-Rite zum Einsatz. Angesteuert wurden die Messgeräte mit der iColor-Software, Colorimetre HCFR und Argyll. Dabei war das Testgerät an den digitalen Ausgang einer GeForce 9600GT beziehungsweise einer Radeon HD4650 angeschlossen. Für die Video-Zuspielung wurde außerdem der Bluray-Player Sony S370 verwendet.

Lieferumfang

Wie die meisten LED-beleuchteten Monitore ist der X2472HD ein schlankes Fliegengewicht und findet somit in einem sehr flachen Karton Platz. Dafür ist der Standfuß jedoch auch nicht vormontiert, sodass der Benutzer vor dem Ersteinsatz selbst Hand anlegen muss. Die Montage des zweiteiligen Standfußes geht jedoch unkompliziert und ohne spezielles Werkzeug vonstatten.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!