Test Monitor BenQ E24-5500

0
22
Garantie LCD/Backlight (Jahre): 2 Jahre Vor-Ort-Austausch-Service
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße [Zoll] / Paneltechnologie: 24 / A-MVA
Pixelgröße [mm]: 0.276
Standardauflösung: 1.920 x 1.080 (16:9)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 531.36 x 298.89 / 609,6
Eingänge, Stecker: 1 x D-Sub VGA (analog), 2x HDMI (digital), Scart, Component, Composit, S-Video
Bildfrequenz [Hz]: 24 – 67
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 16 – 75 / 149
Farbmodi Preset/User: 4 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Nein / Nein
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: Stromkabel, Kurzanleitung, Service Informationen, CD, Fernbedienung inkl. Batterien
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 587 x 425 x 185 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 4,3 (mit Fuß)
Prüfzeichen: Energy Star, RoHS, CE
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: < 60 / < 0,5 / k.A. (Herstellerangaben)

Einleitung

FullHD-MVA-Panel, integrierter TV-Tuner und ein ultrahoher Kontrast von 3000:1 – so lauten die Eckdaten des BenQ E24-5500 in Kurzform, die jeden Multimedia-Fan aufhorchen lassen. Diese Funktionen machen den 24-Zoller zu einem so genannten „Hybrid“-Gerät, welches Fernseher und PC-Bildschirm in einem vereint. Dazu sei gesagt, dass die meisten Modelle dieser Gattung auf ein günstiges TN-Panel setzen, welche den Filmgenuss mit mehr als einer Person aufgrund der schwachen Blickwinkel vermiesen. Hier setzt nun BenQ an und verbaut wie schon bei den Modellen BenQ BL2400PT und BenQ EW2420 ein kostengünstiges und dennoch leistungsfähiges A-MVA-Panel. Dieses hat den Vorteil, Farbverläufe sauber wiedergeben zu können und bietet zudem ein weitaus höheren Blickwinkel, was insbesondere der Betrachtung mit mehreren Zuschauern zugute kommt.

Der integrierte DVB-T und DVB-C-Tuner ermöglicht den digitalen Fernsehkonsum via Kabel oder DVB-T-Antenne. Über einen USB-Anschluss lassen sich zudem Speichermedien anschließen, welche die Time-Shift-Funktion ermöglichen, durch die man Filme aufzeichnen kann. Zusätzlich macht ihn diese Fähigkeit auch zur Multimediazentrale: auf einem USB-Gerät gespeicherte Filme, Fotos oder Musikdateien lassen dich direkt am Gerät abspielen. Desweiteren zählt der E24-5500 die Unterstützung von 24p-Material sowie eine große Anschlussvielfalt zu seinen Vorzügen. Durch das platz- und stromsparende LED-Backlight sollte man nun anhand der reinen Daten meinen, die eierlegende Wollmilchsau im Multimediabereich zu einem ansprechenden Preis gefunden zu haben. Der ausführliche PRAD-Testbericht klärt, ob der E24-5500 seinen Ansprüchen gerecht wird.

Alle im Test veröffentlichten Ergebnisse wurden am digitalen Eingang einer Nvidea-Grafikkarte des Typs 8800GT ermittelt. Für die Messungen zur Kalibrierung standen die Software iColor und „Colorimetre HCFR“ in Verbindung mit dem Kolorimeter DTP94 von Quato und dem i1 Pro von X-Rite zur Verfügung. Für den Test der Videofunktionen benutzten wir den Bluray-Player BDP-S350E von Sony.

Lieferumfang

Geliefert wird der 24-Zoller in einem extrem dünnen Karton. Standfuß und Gerät liegen auch hier einzeln vor. Die Montage der beiden Teile erfolgt über Schrauben und erweist sich als etwas umständlich.

Benq E24 5500 Monitor Benq E24 5500 Lieferumfang
Der Lieferumfang de E24-5500 – Videokabel? Fehlanzeige.

Der Lieferumfang fällt mehr als enttäuschend aus. Der Blick in die Kurzanleitung beseitigt alle Sorgen über eventuell fehlende Teile: BenQ hat tatsächlich auf jedwede Art von Video-Kabel verzichtet. Im Lieferumfang enthalten sind daher nur das Kaltgerätekabel zur Stromversorgung, eine Fernbedienung inklusive Batterien sowie eine Kurzanleitung und Serviceinformationen in gedruckter Form sowie die vollständige Anleitung auf einer CD.

Optik und Mechanik

Der BenQ E24-5500 präsentiert sich nahezu komplett in Schwarz. Während die Vorderseite noch mit Hochglanzlack versehen ist, hält sich die Rückseite dagegen komplett in mattem und angerautem Dunkelgrau. Direkt unter der VESA-100-Verschraubung zur Befestigung an einen Monitorarm befinden sich gut sichtbar die verschiedenen Anschlüsse des Gerätes. Besonders am E24-5500 ist die Verwendung eines LED-Backlights, wodurch ein sehr schlankes Design ermöglicht wurde.

Benq E24 5500 Monitor Benq E24 5500 Vorne
Benq E24 5500 Monitor Benq E24 5500 Hinten
Der E24-550 von hinten und von vorne in nahezu komplett schwarzem Gewand.

Einen Akzent bilden die untere Rahmenleiste auf der Vorderseite und das Verbindungsstück zwischen Fuß und Gerät, die in Chrom-Optik gehalten sind und dem E24-5500 einen edlen Touch verleihen. Die Platte, die als Standfuß dient, ist ebenfalls mit einer Hochglanz-Schicht überzogen und daher anfällig für Fingerabdrücke oder Kratzer. Die Stabilität des Monitors ist insgesamt gut – Schwingungen werden schnell und effektiv gedämpft.

Benq E24 5500 Monitor Benq E24 5500 Fuss 1
Benq E24 5500 Monitor Benq E24 5500 Fuss 2
Der Standfuß des E24-5500 wird mit 3 Schrauben sicher am Gehäuse befestigt.

Der BenQ E24-5500 ist kein Office-Monitor: Auf Ergonomie wurde weitestgehend verzichtet. Lediglich eine Neigefunktion wurde spendiert, die jedoch geräuschlos ihren Dienst verrichtet. Auch von der Gesamtverarbeitung kann das Gerät überzeugen.

Verarbeitungsspalte oder spitze Ecken findet man am E24-5500 nicht. Beim Drücken auf die Ränder des Gehäuses kann man dem 24-Zoller keinen Mucks entlocken – im Gegensatz zu vielen anderen günstigen Geräten, die an den Seiten mit billigem Plastik versehen sind.

Benq E24 5500 Monitor Benq E24 5500 Seite 1
Benq E24 5500 Monitor Benq E24 5500 Seite 2
Der E24-5500 von der Seite: Neigbar von -7° bis 17°.

Die vorhandenen Logos sind typischerweise in den Ecken angebracht. Lediglich das silberne Herstellerlogo prangt in der Mitte des unteren Rahmens. Auf den Logos werden auf die Vorzüge des BenQ E24-5500 aufmerksam gemacht – beispielsweise das LED-Backlight oder die Soundtechnologie der integrierten Boxen.

Benq E24 5500 Monitor Benq E24 5500 Logo 2
Benq E24 5500 Monitor Benq E24 5500 Logo 1
Die beiden Ecken auf der linken Seite preisen die Features des E24-5500 an.

Trotz Verwendung eines LED-Backlights wurde das Gehäuse des E24-5500 mit Lüftungsschlitzen versehen, was wohl auf das verwendete MVA-Panel zurückzuführen ist, welches weniger lichtdurchlässig ist und daher eine hellere Hintergrundbeleuchtung bei gleichzeitig höherer Abwärme fordert.

Benq E24 5500 Monitor Benq E24 5500 Lueftungsschlitze
Trotz LED-Backlight wurden im E24-5500 Lüftungsschlitze eingelassen.

Silent-Fans werden den E24-5500 lieben: Nur wenn man das Ohr auf die Rückseite legt, ist ein sehr leises Sirren zu vernehmen. Von der Vorderseite aus verstummt dieses aber völlig. Auf der kompletten Helligkeitsskala bleibt der 24-Zoller für den Anwender damit komplett lautlos. Anzumerken bleibt, dass die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegt und es selbst bei Geräten innerhalb einer Serie zu Abweichungen kommen kann.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen