Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo Foris FS2434-BK Teil 8


Durch Reduzierung der Helligkeit auf 140,1 cd/m² sinkt auch der Schwarzpunkt auf 0,13 cd/m² und es wird ein Kontrastverhältnis von 1078:1 erreicht.

Mit folgenden Einstellungen haben wir dieses Ergebnis bei unserem Testgerät erzielt:
Bildmodus: User1, Farbtemperatur: Aus, Gamma: 2.2, Helligkeit: 47, Kontrast: 50, Rot: 100, Grün: 93, Blau: 92

Farbwiedergabe nach Kalibrierung und Profilierung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Profilvalidierung

Die Profilvalidierung zeigt, dass keine Nichtlinearitäten vorliegen und das Matrix-Profil den Zustand des Eizo FS2434 sehr exakt beschreibt. Der Eizo FS2434 verpasst nur knapp eine sehr gute Wertung. Grund dafür ist einmal mehr das etwas zu hohe Maximum der Buntfarben welches bei 1,98 DeltaE liegt.

sRGB Profilvalidierung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Beim Eizo FS2434 lässt sich das Seitenverhältnis nicht wie sonst üblich im OSD des Monitors ändern, sondern über eine eigene Taste auf der Fernbedienung und zwar nur über diese Taste. Zur Auswahl stehen Vollbild, Vergrößert und Normal. Vergrößert passt die Anzeige auf die Bildschirmhöhe an, Normal ist eine 1:1 Darstellung.

Die intelligenten Skalierungsoptionen machen es möglich jede Auflösung entweder pixelgenau oder an die Displayhöhe angepasst, darzustellen. Außerdem steht mit der Option "Glätten" auch ein Schärferegler zur Verfügung, dieser ist aber bei nativer Auflösung fix auf 3 eingestellt, bei einer interpolierten Anzeige jedoch von 0 bis 5 in Einserschritten änderbar.

Die interpolierte Anzeige in Kombination mit dem Schärferegler gelingt dem Eizo FS2434 sehr gut und kann auch bei externer Zuspielung überzeugen.

Native Auflösung des Eizo FS2434: 1.920 x 1.080 Pixel.

Interpolierte Darstellung mit korrektem Seitenverhältnis und Glätten 3: 1.280 x 720 Pixel.

Interpolierte Darstellung mit korrektem Seitenverhältnis und Glätten 5: 1.280 x 720 Pixel.

Reaktionsverhalten

Den Eizo FS2434 haben wir in der nativen Auflösung bei 60 Hz am DVI-Anschluss untersucht. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Im Datenblatt wird die typische Reaktionszeit mit 4,9 Millisekunde angeben. Der Eizo FS2434 besitzt drei Reglerpositionen für seine Overdrive-Funktion: Aus, Standard und Verbessert. In der Werkseinstellung ist die Option "Standard" aktiviert.

Der Color-to-Color (CtC) Messwert geht über die herkömmlichen Messungen von reinen monochromatischen Helligkeitssprüngen hinaus, schließlich sieht man am Bildschirm auch in aller Regel ein farbiges Bild. Bei dieser Messung wird deshalb die längste Zeitspanne gemessen, die der Monitor benötigt, um von einer Mischfarbe auf die andere zu wechseln und seine Helligkeit zu stabilisieren.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

1 Kommentar vorhanden


Kann dem Test soweit echt zustimmen. Der Monitor ist ausreichend schnell und hat dabei auch eine absolut geniale Bildqualität. Hab schon den FS2333 besessen, welche ich nu weiter vererbt habe.

Das einzige was mir aufgefallen ist, ist, das der besagte Glitzer-Effekt durch die Matte Folie stärker als bei dem FS2333 auffällt, was manche Leute vllt. schon stören könnte. Mir fällt es auch auf, stört mich aber nicht.

Ansonsten ein Super Monitor!

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!