Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 25UM65-P Teil 9


Reaktionszeit "mittel"

In der Werkseinstellung ist als Beschleunigung im Menüpunkt Reaktionszeit der Wert "mittel" voreingestellt. Der B/W Wert beträgt 15,2 Millisekunden und der schnellste GtG Wert 9,8 Millisekunden. Der Durchschnittliche GtG Wert aller 15 Messpunkte ergibt 13,3 Millisekunden. Der CtC Wert ist mit 9,2 Millisekunden gut.

Im rechten Chart offenbart der Helligkeitsverlauf beim Grauwechsel zwischen 50 und 80 Prozent moderate Überschwinger, die Abstimmung ist noch akzeptabel. Auch wenn diese nicht völlig neutral ist, ist sie als Standardeinstellung gut gewählt.

Reaktionszeit "mittel": moderate Schaltzeiten und Überschwinger.

Reaktionszeit "aus"

Ohne Beschleunigung brechen die Reaktionszeiten aber keinesfalls ein, sie sind sogar bei einigen Werten minimal besser. Der B/W Wert beträgt 15 Millisekunden und der schnellste GtG Wert 13 Millisekunden, was sogar 2,2 Millisekunden schneller ist als bei der Variante "mittel". Der Durchschnittliche GtG Wert aller 15 Messpunkte ergibt 12,9 Millisekunden.

Der CtC Wert verlängert sich auf 11,4 Millisekunden. Im rechten Chart offenbart der Helligkeitsverlauf beim Grauwechsel zwischen 50 und 80 Prozent noch minimale Überschwinger. Die Pixel werden also auch bei der Stellung "aus" beschleunigt.

Reaktionszeit "aus": moderate Schaltzeiten und geringe Überschwinger.

Reaktionszeit "schnell"

Selbst mit der Reaktionszeit "schnell" kommen die Pixel nicht richtig in Fahrt. Der B/W Wert verkürzt sich minimal auf 12,6 Millisekunden. Der schnellste GtG Wert wird mit 7,8 Millisekunden gemessen. Was in etwa der Wert ist, den LG im Datenblatt nennt. Auch der durchschnittliche GtG Wert ist mit 10,9 Millisekunden nochmals verkürzt. Ein CtC Wert von 8 Millisekunden kann sich ebenfalls sehen lassen.

Für Gamer sind diese Werte zwar noch nicht das Non-Plus-Ultra, aber für einen Allround-Monitor gehen die Schaltzeiten völlig in Ordnung. Allerdings wurden die schnelleren Zeiten auf Kosten der Neutralität beim Helligkeitsverlauf erkauft. Die Überschwinger sind jetzt extrem und Artefakte sowie Doppelkonturen treten auf. Hier wurde das Limit des Panels erreicht und diese Einstellung sollte man wirklich nur nutzen, wenn auch die letzte Millisekunde aus der Elektronik herausquetscht werden soll.

Reaktionszeit "schnell": noch schnellere Schaltzeiten und kräftige Überschwinger.

Netzdiagramme

In den folgenden Netzdiagrammen sehen Sie alle Messwerte zu den unterschiedlichen Helligkeitssprüngen unserer Messungen im Überblick. Im Idealfall befinden sich die grünen und die roten Linien eng am Zentrum. Jede Achse repräsentiert einen im Pegel und der Dynamik definierten Helligkeitssprung des Monitors, gemessen über Lichtsensor und Oszilloskop.

Netzdiagramm Reaktionszeit "mittel" (links) und "aus" (rechts).

Netzdiagramm Reaktionszeit "schnell".

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!