Test Monitor Acer GD245HQbid
2/10

0
2382

Geräuschentwicklung

Inzwischen scheinen die Hersteller eingesehen zu haben, dass es für Käufer teilweise kaufentscheidend ist, ob ein Gerät Störgeräusche durch billige Bauteile verursacht. Der Acer GD245HQbid ist ab einem Abstand von 10 Zentimetern in keinem Betriebszustand zu hören.

Stromverbrauch

Durch Verwendung eines TN-Panels ergibt sich grundsätzlich ein vergleichsweise niedriger Stromverbrauch. Auch der Acer GD245HQbid ist hier keine Ausnahme. Trotz einer Bilddiagonale von 23,5 Zoll verspricht der Hersteller einen Maximalverbrauch von 38,2 Watt. Ab Werk ist das Gerät auf 77 Prozent Helligkeit eingestellt. Hier verbraucht der GD245HQbid tatsächlich nur 37,1 Watt und bleibt so rund 1 Watt unter den Herstellerangaben.

Regelt man den Monitor auf 100 Prozent, verbraucht er jedoch 41,7 Watt. Man könnte jetzt davon ausgehen, dass die Maximalhelligkeit nie jemand benutzt. Es handelt sich jedoch um ein 3D-taugliches Display. Hierbei wird es oft nötig, die Helligkeit stark anzuheben. Daher hätte der Hersteller auch die Maximalleistung angeben können, um den Kunden keine geschönten Werte zu präsentieren.

Hersteller Gemessen
k.A. 41,7 W
38,2 37,1 W
k.A. 35,1 W
k.A. 32,1 W
k.A. 31,0 W
k.A. 24,0 W
k.A. 19,4 W
1,85 W 1,7 W

Im Standby-Modus braucht der Monitor 1,7 Watt. Selbst im ausgeschalteten Zustand verbraucht das Gerät noch 0,8 Watt.

Anschlüsse

Der Acer GD245HQbid bietet mehrere Anschlussmöglichkeiten. Als analoger Eingang steht wie immer ein D-Sub-Anschluss zur Verfügung. Für gute Bildqualität ist es nötig, die Signale digital einzuspeisen. Hierfür stehen ein DVI-D-Anschluss und ein HDMI-Anschluss zur Verfügung. Beide digitalen Anschlüsse unterstützen HDCP.

Eine Besonderheit bezüglich der Anschlüsse gibt es jedoch: die 3D-Funktionalität benötigt eine doppelte Bildfrequenz von 100 bis 120 Hertz. Diese hohen Frequenzen unterstützt der GD245HQbid jedoch nur am DVI-D-Anschluss.

Zusätzlich findet sich neben dem Netz-Anschluss ein 3,5 Millimeter Klinke-Ausgang für die Audiosignale des HDMI-Anschlusses. Über einen separaten Audio-Eingang für weitere Audioquellen oder einen Displayport verfügt der GD245HQbid nicht.

Acer Gd245hqbid Monitor Anschluesse Rechts
Datenanschlüsse des ACER GD245HQbid.
Acer Gd245hqbid Monitor Anschluesse Links
Stromanschluss und Audio-Ausgang.

Bedienung

Beim Acer GD245HQbid kommen zur Bedienung klassische mechanische Taster zum Einsatz. Diese befinden sich jedoch an der Gehäuse-Unterseite. Man kann die Tasten so nicht sehen und muss sie deshalb erfühlen. Zur Orientierung sind an der Gehäuse-Front weiße Punkte als „Beschriftung“ angebracht. Welche Taste welche Funktion hat, sieht man aber zunächst nicht. Die Power-Taste wurde dagegen klassisch frontal angebracht.

Die Power-LED wurde in die Power-Taste integriert, scheint aber nur durch das Power-Symbol durch und ist somit unaufdringlich. Es gibt nur zwei Farben. Im Betriebszustand „An“ leuchtet die LED blau. Im Standby-Modus leuchtet sie orange. Eine blinkende LED signalisiert einen Fehler bei der Signaleinspeisung.

Haptik und Druckpunkt der Bedientasten sind gut. Drückt man eine beliebige der Bedientasten, öffnet sich zunächst ein kleines Hauptmenü des OSD. Erst hier erhält jede Taste eine eigene Funktion, die fortan auf dem Display mit angezeigt wird. So weiß man stets, welche Funktion vorliegt, ohne den Blick vom Bildschirm zu nehmen. Einzig die Tatsache, dass die Funktionen der Tasten je Menü unterschiedlich sind, führt ab und zu dazu, dass man sich verklickt. Zudem muss man auch nach mehrmaliger Bedienung noch ertasten, ob man die richtige Taste griffbereit hat. Auch ist es nötig sich für die Bedienung tief über den Tisch zu beugen. Hier könnte des Öfteren die Tastatur im Weg sein.

Acer Gd245hqbid Monitor Bedienelement Frontansicht
Frontalansicht der Bedienelemente des ACER GD245HQbid.
Acer Gd245hqbid Monitor Bedienelement Schraeg
Ansicht der Bedientasten (von unten).

OSD

Beim Acer GD245HQbid befindet sich das OSD am Bildschirmrand rechts unten. Das liegt daran, dass die Bedientasten keine eigene Beschriftung haben. Diese wird direkt im OSD mit angezeigt. Man wählt zunächst eine beliebige Taste und öffnet so ein kleines Hauptmenü des OSD. Dann erst stehen getrennte Funktionen für jede Taste zur Verfügung.

Über das kleine Hauptmenü hat man Direktzugriff auf die Lautstärkefunktion, die nur bei angeschlossenem Audio-Anschluss zur Verfügung steht. Des Weiteren gelangt man im Hauptmenü direkt an die Wahl des Signaleingangs, an das „empowering“-Menü, an den Auto-Modus zur Bildjustierung und schließlich an das eigentliche OSD-Menü.

Acer Gd245hqbid Monitor Osd Hauptmenue
OSD-Hauptmenü des ACER GD245HQbid.

Bild

In diesem Menü finden sich Einstellmöglichkeiten für das „eColor-Management“, für Helligkeit und Kontrast, für die Farbtemperatur und bei analoger Signalspeisung für Position und Takt des Bildsignals. Die Menüpunkte für das analoge Signal sind ausgegraut bis ein entsprechendes Signal angeschlossen wurde. Das gilt auch für die Funktion „Automatischer Abgleich“.

Acer Gd245hqbid Monitor Osd Bild
OSD-Menü für Bildeinstellungen.

Farbe

In diesem Menü lassen sich die Farbkanäle rot, grün und blau separat einstellen. Dieses Menü ist jedoch nur zugänglich, wenn man im vorigen Menü „Bild“ bei „Farbtemperatur“ den Modus „Anwender“ wählt.

OSD

Dieses Menü bietet nur eine einzige Einstellung. Hier lässt sich die Anzeigedauer des OSD auf bis zu 120 Sekunden verlängern.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!