Test Monitor Acer S277HKwmidpp
2/6

0
5061

Technik

Betriebsgeräusch

Wir haben beim Acer S277HKwmidpp keine Betriebsgeräusche wahrnehmen können. Sowohl im Stand-by als auch im Betrieb arbeitet der Monitor völlig geräuschlos; unabhängig davon, welche Helligkeit eingestellt ist. Nur mittels spezieller Testbilder ist dem Acer S277HKwmidpp ein Surren zu entlocken. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 54,1 W
Betrieb typisch 49,87 W
140 cd/m² k.A. 35,1 W
Betrieb minimal k.A. 25,6 W
Energiesparmodus (Standby) < 0,5 W 0,5 W
Ausgeschaltet (Soft Off) < 0,5 W 0,5 W

*Messwerte ohne zusätzliche Verbraucher (Lautsprecher und USB).

Acer macht im Datenblatt keine Angaben zum Maximalverbrauch. Nach unseren Messungen liegt dieser bei 54,1 Watt und damit nur unwesentlich höher als die Herstellerangabe für die Standard-Leistungsaufnahme von 49,87 Watt.

Der Power-Button senkt den Verbrauch fast auf null, es sind lediglich noch 0,5 Watt messbar. Im Stand-by-Modus messen wir ebenfalls 0,5 Watt, die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden sehr gut eingehalten. Einen Netzschalter, um den Monitor komplett vom Stromnetz zu trennen, hat der Acer S277HKwmidpp nicht.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 35,1 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu 0,8 cd/W. Das ist auch unter Berücksichtigung der hohen Auflösung ein eher schlechter Wert.

Anschlüsse

Acer S277hkwmidpp Monitor Anschluesse
Acer S277hkwmidpp Monitor ScreenS Anschluesse
Anschlüsse: links Foto M. F., rechts Screenshot Handbuch Acer

Das Acer Monitor bietet alle wichtigen Digital-Eingänge in den aktuellen Versionen, also DisplayPort 1.2 und HDMI 2.0. Sie sind löblich beschriftet und gut zugänglich auf der Rückseite zu finden. Häufiges An- und Abstecken wird damit zum Kinderspiel. Ein Kabelmanagement ist aber nicht vorhanden. Die Positionierung der Anschlüsse ist praktisch, mit den losen Kabeln ist das Design aber nicht mehr ganz so schick.

Bedienung

Die Bedientasten sind versteckt an der Unterseite des Rahmens angebracht. In normaler Sitzposition sind sie nicht zu sehen, nur der im Betrieb blau beleuchtete Bogen des etwas größer ausgeführten Powerbuttons.

Acer S277hkwmidpp Monitor Tasten
Tasten des S277HKwmidpp

Die Tasten sind angenehm groß, haben einen klaren Druckpunkt und lassen sich sehr gut bedienen. Das Display wackelt dabei so gut wie gar nicht. Der Verzicht auf Ergonomiefunktionen wie einer Pivot-Verstellung hat hinsichtlich Stabilität auch einen Vorteil.

OSD

Welche der fünf Tasten man zunächst drückt, ist egal, man landet immer in einem Kurzmenü. Die mittlere Taste führt dann in das Hauptmenü, die anderen Tasten bieten verschiedene Direktwahlmöglichkeiten wie Bildmodus, PiP, Lautstärke und Signalquelle.

Acer S277hkwmidpp Monitor OSD 1
OSD: Direktwahl des Bildmodus (Screenshot Handbuch Acer)

Das Menü beschränkt sich auf vier übersichtliche Hauptebenen. Scrollen muss man nur bei den Bildeinstellungen. Gelegentlich führen die Einstellmöglichkeiten dann noch zu einem tieferen Untermenü.

Acer S277hkwmidpp Monitor OSD 2
OSD: Hauptmenü mit Bildeinstellungen (Screenshot Handbuch Acer)

Im Systemmenü bietet das Acer S277HKwmidpp eine Bild-in-Bild-Funktion, über die sich Nutzer von mehreren Rechnern freuen werden. Damit lässt sich eine zusätzliche Signalquelle in einem kleinen Fenster auf dem Bildschirm einblenden. Während zum Beispiel der PC dann unter Volllast seine Aufgaben abarbeitet, kann man ungestört am Notebook etwas anderes machen und ist informiert, sobald der PC fertig ist.

Acer S277hkwmidpp Monitor OSD 3
OSD: Hauptmenü mit Systemeinstellungen (Screenshot Handbuch Acer)

Insgesamt ist die Bedienung des S277HKwmidpp sehr gut gelungen. Allerdings hat Acer vergessen, die Auflösung der Menügrafiken zu modernisieren. Gerade auf einem 4K-Display wirken sie schon arg pixelig.

Bildqualität

Panel-Rahmen und -Oberfläche sind matt und wirksam entspiegelt. Seitlich einfallendes Licht oder auch ein Betrachter mit heller Kleidung erzeugt nur schwache Reflektionen auf dem Bildschirm.

Beim Reset stellt der Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 100, Kontrast 50, „Superscharf“ aus, Gamma 2.2, Farbtemperatur „Warm“, Bildmodus „Standard“. Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung bei Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Der Grauverlauf ist in der Werkseinstellung einwandfrei. Mit bloßem Auge sind weder Farbschimmer noch Banding zu beobachten.

Acer S277hkwmidpp Monitor Graustufen
Graustufen

Auch bei der Graustufendarstellung schneidet das S277HKwmidpp sehr gut ab: die hellsten Stufen sind vollständig unterscheidbar. Selbst die dunkelsten Stufen können nahezu vollständig differenziert werden. Auch unsere Testbilder mit sehr feinen Grau- und Farbverläufen meistert das Acer-Gerät mit Bravour.

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so, wie man es mit bloßem Auge sieht; hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Acer S277hkwmidpp Monitor Schwarzbild
Acer S277hkwmidpp Monitor Schwarzbild Verl
Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung

In Werkseinstellung steht der Helligkeitsregler des S277HKwmidpp auf 100. Schwächen in der Ausleuchtung werden so natürlich am deutlichsten sichtbar. Wie gewöhnlich ist auch bei der Anzeige des Schwarzbildes noch Restlicht der Hintergrundbeleuchtung sichtbar, und die Ausleuchtung ist nicht vollständig homogen.

Am stärksten wird das in den Ecken und an den Bildrändern sichtbar, zum Teil mit rötlicher Einfärbung. Das Herunterregeln der Helligkeit auf sinnvolle 140 cd/m2 reduziert auch das Restlicht und die Stärke der Einstrahlungen, kann diese aber nicht vollständig eliminieren.

Im Vergleich zu anderen Displays ist die Ausleuchtung aber insgesamt durchaus als gut zu beurteilen, zumal die Schwächen praktisch nur in einem vollständig abgedunkelten Raum sichtbar werden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!