Test Monitor Acer XB270HUbprz
6/8

0
49 900

Reaktionsverhalten

Den Acer XB270HU haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz und 144 Hz am DisplayPort untersucht. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Der Messwert CtC (Color to Color) geht über die herkömmlichen Messungen von reinen Helligkeitssprüngen hinaus – schließlich sieht man am Bildschirm auch in aller Regel ein farbiges Bild. Bei dieser Messung wird deshalb die längste Zeitspanne gemessen, die der Monitor benötigt, um von einer Mischfarbe auf die andere zu wechseln und seine Helligkeit zu stabilisieren.

Verwendet werden die Mischfarben Cyan, Magenta und Gelb – jeweils mit 50 % Signalhelligkeit. Beim CtC-Farbwechsel schalten also nicht alle drei Subpixel eines Bildpunkts gleich, sondern es werden unterschiedliche Anstiegs- und Ausschwingzeiten miteinander kombiniert.

Bei den folgenden Grafiken ist dies zu beachten: Durch die extrem schnelle Bildaufbauzeit mussten wir unsere Skala, die eigentlich bis 40 ms geht, bei den letzten beiden Grafiken auf 15 ms verkürzen, da sonst die Werte nicht darstellbar waren.

Auf der englischen Website von Acer wird der XB270HU bereits angeboten. Dort wird eine Reaktionszeit von 4 ms angegeben. Eine Beschleunigungsoption (Overdrive) ist vorhanden. Hier gibt es die Stellungen „Off“, „Normal“ und „Extreme“. Als Standardwert ist „Normal“ voreingestellt.

60-Hz-Overdrive „Off“

Bei 60 Hz und ausgeschaltetem Overdrive messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 11 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel ebenfalls mit 11 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 18,4 Millisekunden und der CtC-Wert 16,2 Millisekunden. Überschwinger sind keine zu beobachten, die Abstimmung ist sehr neutral.

Acer Xb270hubprz Monitor 60Hz Schaltzeiten Off
Acer Xb270hubprz Monitor 60Hz Gtg Off
60 Hz (Overdrive „Aus“): langsame Schaltzeiten und keine Überschwinger

60-Hz-Overdrive „Normal“

Bei dem voreingestellten Wert „Normal“ steigt sogar der Schwarz-Weiß-Übergang noch einmal auf 14,1 Millisekunden an, während der schnellste Grauwechsel mit 10,1 Millisekunden marginal geringer ausfällt. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 16,4 Millisekunden und geht damit ebenfalls ein wenig zurück, während der CtC-Wert mit 9,4 Millisekunden deutlich schneller wird. Auch hier haben wir es mit einer neutralen Abstimmung zu tun und Artefakte sowie Doppelkonturen treten nicht auf.

Acer Xb270hubprz Monitor 60Hz Schaltzeiten Normal
Acer Xb270hubprz Monitor 60Hz Gtg Normal
60Hz (Overdrive „Normal“): Mäßige Schaltzeiten, keine Überschwinger

60-Hz-Overdrive „Extreme“

In der höchsten Stellung „Extreme“ bei 60 Hz messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 11,6 Millisekunden, also einem immer noch höheren Wert als in der Einstellung „Off“, während der schnellste Grauwechsel auf 6,8 Millisekunden schrumpft. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 10,3 Millisekunden. Der CtC-Wert liegt bei gemessenen 6,2 Millisekunden.

In der Overdrive-Stellung „Extreme“ bei 60 Hz bekommen wir es mit leichten Überschwingern zu tun. Hier hätte Acer durchaus noch etwas mehr an der Geschwindigkeitsschraube drehen dürfen.

Acer Xb270hubprz Monitor 60Hz Schaltzeiten Extrem
Acer Xb270hubprz Monitor 60Hz Gtg Extrem
60 Hz (Overdrive „Extreme“): ordentliche Schaltzeiten bei geringen Überschwingern

Zusammenfassend liegt der Acer XB270HU im 60-Hz-Bereich im Durchschnitt zu anderen Displays, die wir in der Vergangenheit getestet haben, auf einem mittleren Platz.

144-Hz-Overdrive „Off“

Bei 144 Hz und ausgeschaltetem Overdrive messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 10,4 Millisekunden, was für ein IPS-Panel einen sehr guten Wert darstellt. Der schnellste Grauwechsel wird mit 8,3 Millisekunden gemessen. Unsere 15 Messpunkte stehen mit 14,4 Millisekunden schon recht gut dar, und der CtC-Wert mit 11,6 Millisekunden hat sich gegenüber unserer Messung bei 60 Hz um etwa 5 Millisekunden verbessert.

Der Helligkeitsverlauf ist neutral, und auch hier sind keine Überschwinger zu erwarten.

Acer Xb270hubprz Monitor 144Hz Schaltzeiten Off
Acer Xb270hubprz Monitor 144Hz Gtg Off
144 Hz (Overdrive „Aus“): ordentliche Schaltzeiten und keine Überschwinger

144-Hz-Overdrive „Normal“

Beim Schwarz-Weiß-Wechsel messen wir mit 10,4 Millisekunden die gleiche Schaltzeit wie im Off-Modus, was aber insgesamt schon richtig fix ist. Der schnellste Grauwechsel gewinnt jetzt erheblich mit 5,9 Millisekunden. Der Durchschnitt unserer 15 Messpunkte hat sich mit einem Wert von nur 7,4 Millisekunden mehr als halbiert. Auch der CtC-Wert ist doppelt so schnell geworden und stellt mit 4,4 Millisekunden ein hervorragendes Ergebnis dar.

Sehr erfreulich ist auch der Helligkeitsverlauf. Trotz der schnellen Schaltzeiten zeigt die Grafik nur leichte Überschwinger, die sich zwar messen lassen, jedoch visuell nicht wahrgenommen werden.

Acer Xb270hubprz Monitor 144Hz Schaltzeiten Normal
Acer Xb270hubprz Monitor 144Hz Gtg Normal
144 Hz (Overdrive „Normal“): gute Schaltzeiten und zu vernachlässigende Überschwinger

144-Hz-Overdrive „Extreme“

Bei 144 Hz und Overdrive „Extreme“ messen wir mit 10,2 Millisekunden den schnellsten Schwarz-Weiß-Wechsel, der sich so gut wie nicht verbessern kann. Der schnellste Grauwechsel legt hier aber noch mal richtig zu, so dass der Wert wiederum auf über die Hälfte schrumpft und mit 2 Millisekunden sehr kurz ist. Der Durchschnitt unserer 15 Messpunkte mit 3,8 Millisekunden und der CtC-Wert mit 0,8 Millisekunden zeigen das gleiche Bild und halbieren sich ebenfalls. Das sind absolute Topwerte und lassen den Acer XB270HU im Vergleich zu anderen vorher getesteten Monitoren ganz weit oben stehen.

Insgesamt empfehlen wir, den Acer XB270HU in der Overdrive-Einstellung „Normal“ bei 144 Hz zu betreiben. Zwar steigert sich die Performance im Modus „Extreme“ noch einmal erheblich, allerdings zeigt die Grafik unserer Messergebnisse jedoch sehr deutlich, dass wir es bei dieser Einstellung mit starken Überschwingern zu tun bekommen, was sich beim Blick auf das reale Bild bei schnellen Szenen auch nicht mehr verleugnen lässt. Ob der XB270HU in diesem Modus trotzdem noch spielbar bleibt, wird in dem Kapitel „Subjektive Beurteilung“ beschrieben.

Acer Xb270hubprz Monitor 144Hz Schaltzeiten Extrem
Acer Xb270hubprz Monitor 144Hz Gtg Extrem
144 Hz (Overdrive „Extreme“): sehr schnelle Schaltzeiten und extreme Überschwinger

Netzdiagramme

In den folgenden Netzdiagrammen sehen Sie alle Messwerte zu den unterschiedlichen Helligkeitssprüngen unserer Messungen im Überblick. Im Idealfall würden sich die grünen und die roten Linien eng am Zentrum befinden. Jede Achse repräsentiert einen im Pegel und der Dynamik definierten Helligkeitssprung des Monitors, gemessen über Lichtsensor und Oszilloskop.

Acer Xb270hubprz Monitor 60Hz Netz Off
Acer Xb270hubprz Monitor 144Hz Netz Off
60-Hz-Overdrive „Off“ (links) und 144-Hz-Overdrive „Off“ (rechts).
Acer Xb270hubprz Monitor 60Hz Netz Normal
Acer Xb270hubprz Monitor 144Hz Netz Normal
60-Hz-Overdrive „Normal“ (links) und 144-Hz-Overdrive „Normal“ (rechts).
Acer Xb270hubprz Monitor 60Hz Netz Extrem
Acer Xb270hubprz Monitor 144Hz Netz Extrem
60-Hz-Overdrive „Extreme“ (links) und 144-Hz-Overdrive „Extreme“ (rechts).

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!