Test Monitor BenQ XL2410T
4/8

0
4131

Auswertung der farbmetrischen Tests

Erläuterung der DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt. Erläuterung der DeltaC Abweichung für Grauwerte. Erläuterung zur Darstellung der Gradation.

Vergleich der Werkseinstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Werkseinstellung Ziel Erreicht
D65 (6502) 10516
95.04 100.00 108.88 100.35 100.00 156.93
27,4772
– (0,08) 8,5131
231,9
0,27
858
sRGB Gamma ~ 1,74 (avg.)

* CCT-Bezug

Benq Xl2410t Monitor Deltae Werk
 
Benq Xl2410t Monitor Deltac Werk
 

Solche starken Abweichungen messen wir selten in der Werkseinstellung, fast alle Werte weichen sehr deutlich vom sRGB-Arbeitsfarbraum ab. Der voreingestellte Modus im Auslieferungszustand ist allerdings auch der „FPS“ Modus, welcher das Ziel hat optimal für schnelle Egoshooter zu sein und nicht einen Farbraum möglichst genau abzudecken. Der Anwender muss für den „normalen“ Betrieb daher fast zwangsläufig den Modus nach dem Spielen wechseln.

Benq Xl2410t Monitor Gamma Werk
 

Vergleich des Bildmodus „sRGB“ mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

sRGB-Modus Ziel Erreicht
D65 (6502) 6720
95.04 100.00 108.88 95.60 100.00 113.16
2,7642
– (0,08) 1,3019
212,6
0,21
1012
sRGB ~ 1,71 (avg.)

* CCT-Bezug

Benq Xl2410t Monitor Deltae Srgb
 
Benq Xl2410t Monitor Deltac Srgb
 

Im Bildmodus „sRGB“ werden die Vorgaben des sRGB-Arbeitsfarbraums deutlich besser erfüllt, allerdings sind die Abweichungen immer noch zu hoch, um ohne eine Kalibrierung halbwegs farbecht arbeiten zu können. Besonders negativ sticht der schlechte Gammawert hervor, welcher in diesem Modus auch nicht im OSD angepasst werden kann.

Benq Xl2410t Monitor Gamma Srgb
 

Profilgenauigkeit sRGB

Im kalibrierten Zustand überprüfen wir zunächst die Profilgenauigkeit. Wir beschränken uns dabei nachfolgend auf das Monitorprofil, das im Rahmen der Kalibrierung auf die sRGB-Empfehlungen bezgl. Weißpunkt und Gradation erstellt wurde. Nach Kalibrierung und Profilierung wurde aus der verwendeten Software heraus ein Profiltest durchgeführt, der den Ist-Zustand des Monitors mit den Transformationen vergleicht, die sich aus dem Monitorprofil ergeben. Die Referenzwerte leiten sich entsprechend aus dem Monitorprofil ab.

Parameter Ziel Erreicht
6489 6477
95.10 100.00 108.78 94.93 100.00 108.28
0,1118 0,4281
0,1772 0,18333
139,6 139,8
sRGB ~ 2,17 (avg.)

* CCT-Bezug

Benq Xl2410t Monitor Deltae Profil
 

Die Softwarekalibrierung und anschließende Profilierung basierte auf den weiter unten aufgeführten Parametern (Helligkeit: Sofern mit Bordmitteln erreichbar). Die Anführungszeichen sollen deutlich machen, dass es im Rahmen der Kalibrierung keinesfalls zu einer zielgerichteten Farbraumemulation kommt, sondern lediglich die in Klammern aufgeführten Vorgaben und eine möglichst hohe Neutralität bzw. Linearität sichergestellt werden. Die „Farbechtheit“ wird erst im Zusammenspiel mit farbmanagementfähiger Software und der im Profil erfassten Monitorcharakteristik erreicht. Weißpunkt und Gradation sind dabei im Rahmen der Kalibrierung keine fixen Größen.

„sRGB“ (Helligkeit: 140 cd/m², Gamma: sRGB, Weißpunkt: D65):
Helligkeit: 20, Rot: 100, Grün: 100, Blau: 84, Gamma: 2,0.

Benq Xl2410t Monitor Korrektur
Darstellung der RGB-Korrekturkurven der Grafikkarte nach der „sRGB“-Softwarekalibrierung mit iColor. Je näher die drei Farblinien an der 45°-Achse liegen, umso weniger Farben müssen zur korrekten Kalibrierung von der Grafikkarte verworfen werden und umso lückenloser bleiben Farbverläufe.

Um einen ersten Eindruck von den tatsächlichen Abweichungen in farbmanagementfähiger Software zu geben, haben wir in Adobe Photoshop entsprechende Testpattern erzeugt, mit dem sRGB-Profil des Arbeitsfarbraumes versehen und ausgemessen. Als CMM kam Adobe (ACE) zum Einsatz. Aufgrund des relativ farbmetrischen Rendering-Intents bleiben durch das CMM verursachte Farbraumkompressionen aus.

Vergleich mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum unter Berücksichtigung des Monitorprofils

Kalibriert Ziel Erreicht
D65 (6502) 6720
95.04 100.00 108.88 95.19 100.00 108.94
0,2492
– (0,08) 0,3589
140,00 139,8
0,16
873
sRGB ~ 1,71 (avg.)

* CCT-Bezug

Benq Xl2410t Monitor Deltae Kalibriert Srgb
 
Benq Xl2410t Monitor Deltac Kalibriert Srgb
 
Benq Xl2410t Monitor Gamma Kalibriert Srgb
 

Kalibriert haben wir den BenQ XL2410T im Modus „Standard“, die beiden benutzerdefinierten Modi sind für Spiele gedacht und entsprechend verstellt und eigenen sich daher nicht zum Kalibrieren. Nach der Kalibrierung ist der Monitor auch für die Bildbearbeitung im Amateurbereich geeignet, es müssen aber leichte Abstriche gemacht werden, da der sRGB-Farbraum nicht zu 100 Prozent abgedeckt wird. Die Abweichungen der Farb- und Grauwerte sind allerdings gut und auch der Gammawert befindet sich relativ genau auf der Ideallinie. Der Kontrast ist ebenfalls gut und auch der Weißpunkt kommt der Vorgabe sehr nah.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!