Test Monitor LG 24MB56HQ-B
3/7

5
12836

OSD – Teil 2

Per Dual Display kann man am Monitor einstellen, ob dieser im Klon- oder Desktop-Erweiterungsmodus arbeiten soll. Dies ist über die Anzeigeeinstellungen unter Windows auch möglich und bedarf eigentlich keiner dedizierten Monitortaste.

Mit Aktivierung von Dual Web erkennt der Monitor, ob zwei Fenster in Windows offen sind, und ordnet diese dann gleichflächig nebeneinander an. Auch diese Funktion ist seit Windows 7 standardmäßig im OS integriert.

Damit diese Monitorfunktionen benutzbar sind, muss jedoch zunächst die beigelegte Software installiert werden. Hier kommt gegen Ende des Installationsvorgangs ein Hinweis, dass die Benutzerkontensteuerung deaktiviert wird. Und hier wird es haarig.

Lg 24mb56hq B Monitor Dual Screen Setup
Dual Screen Instalation.

Nachdem man die Software nun also installiert hat, funktionieren unter Windows 8.1 Pro keine Apps mehr. Es erscheint die Fehlermeldung, dass es mit deaktivierten Benutzerkonten nicht möglich ist, Apps zu starten. So etwas ist natürlich ein No-Go.

Abhilfe schafft die Suche nach „UAC“ in Windows (Windows-Taste + W). So gelangt man zur Benutzerkontenverwaltung und kann diese wieder aktivieren. Danach funktionieren die Apps wieder, und auch die Monitorfunktionen sind weiterhin verfügbar.

Wieso LG also die Benutzerkonten bei der Installation überhaupt deaktiviert, ist uns nicht bekannt. Einen wirklichen Mehrwert bieten die Funktionen unserer Meinung nach jedoch ohnehin nicht, so dass zu überlegen ist, ob man die Software überhaupt installiert.

Lg 24mb56hq B Monitor Osd Lesemodus
Lg 24mb56hq B Monitor Osd Lautstaerke
Lesemoduseinstellungen und Lautstärkeregelung im OSD.

Mit dem Lesemodus steht eine Direkttastenwahl am Gerät bereit, um schnell in lesefreundliche Anzeigeeinstellungen wechseln zu können. Diese waren aber im Test sehr rotstichig, da der Blauanteil aus dem Bild herausgefiltert wird. Das haben wir schon besser gesehen.

Für die Lautstärkeregelung stehen keine Direktauswahltasten zur Verfügung. So benötigt man fünf Klicks bis zum Einstellen der Lautstärke, wobei eine Stummfunktion nicht vorhanden ist.

Lg 24mb56hq B Monitor Osd Superresolution
Bildschärfeeinstellungen

Mit Super Resolution+ bezeichnet LG die Möglichkeit der Kantenschärfung des LG 24MB56HQ-B. Im Standard ist diese auf „Aus“ gestellt, was auch gut ist. Bereits ab der Stufe „Tief“ bilden sich leichte Halo-Effekte um Buchstaben und Bilder, die in den anderen Stufen noch deutlicher ansteigen.

Lg 24mb56hq B Monitor Superresolution Off
Lg 24mb56hq B Monitor Superresolution Hoch
Super Resolution+: Links auf „Aus“ und rechts auf „Hoch“.

Bildqualität

Die Oberfläche des Panels wirkt matt und entspiegelt. Seitlich einfallendes Licht oder auch ein Betrachter mit heller Kleidung erzeugt nur schwache bis keine Reflektionen auf dem Bildschirm.

Beim Setzen auf Werkseinstellungen stellt der Monitor folgende Werte ein: Bildmodus AV, Helligkeit 100, Kontrast 70, Gamma 1. Um den vollen Farbumfang zu erhalten, sollte im PC-Betrieb auch der Bildmodus PC ausgewählt werden. Sofern nicht anders angegeben, wurden diese Einstellungen für die nachfolgende Beurteilung bei Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Der Grauverlauf ist in der Werkseinstellung nahezu einwandfrei, nur ein leichtes Banding ist zu beobachten. Farbschimmer treten nicht auf.

Lg 24mb56hq B Monitor Grau
Graustufen und -verlauf.

Auch bei der Graustufendarstellung schneidet der LG 24MB56HQ-B gut ab: Nur die hellste und die zwei dunkelsten Stufen werden abgeschnitten. Dieses Ergebnis bleibt dank der hohen Blickwinkelstabilität auch beim seitlichen Betrachten bis hin zu extremen Winkeln erhalten.

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so, wie man es mit bloßem Auge sieht; hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Mit bloßem Auge fällt nur bei genauem Hinsehen ein schmaler Bereich am unteren Rand auf, an dem das Backlight durchschimmert. Er ist aber so schwach, dass er selbst bei Videos mit schwarzen Balken nicht störend auffällt. In den Ecken sind auch keine allzu großen Lichthöfe zu erkennen. Das zweite Bild bei längerer Belichtungszeit ist bis auf eine gewisse Wolkenbildung ebenfalls erfreulich gleichmäßig.

Lg 24mb56hq B Monitor Ausleuchtung Normal
Lg 24mb56hq B Monitor Ausleuchtung Lange
Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung.

Frontal und mittig betrachtet wirkt der Bildschirm zunächst ungemein schwarz und sehr homogen, nur die Ecken hellen sich etwas auf. Dank des verbauten IPS-Panels bleibt das Schwarz auch bei starken seitlichen Betrachtungswinkeln sehr gut erhalten.

Helligkeit, Schwarzwert und Kontrast

Die Messungen werden nach einer Kalibration auf D65 als Weißpunkt durchgeführt. Sofern möglich, werden alle dynamischen Regelungen deaktiviert. Aufgrund der notwendigen Anpassungen fallen die Ergebnisse geringer aus, als bei Durchführung der Testreihe mit nativem Weißpunkt.

Das Messfenster wird nicht von einem schwarzen Rand umgeben. Die Werte können daher eher mit dem ANSI-Kontrast verglichen werden und geben Realweltsituationen deutlich besser wieder, als Messungen von flächigem Weiß- und Schwarzbild.

Lg 24mb56hq B Monitor Kontrast
Helligkeits- und Kontrastverlauf des LG 24MB56HQ-B.

Mit nativem Weißpunkt erreichen wir im Maximum rund 263 cd/m². Das liegt über der Herstellerangabe von 250 cd/m². Mit einer Minimalhelligkeit von 41 cd/m² kann der LG 24MB56HQ-B genügend weit heruntergeregelt werden, so dass ein Arbeiten in absoluter Dunkelheit problemlos möglich ist. Das Kontrastverhältnis des IPS-Panels liegt im Durchschnitt bei exzellenten 1.000:1 und trifft somit die Herstellerangabe von 1.000:1 genau.

Bildhomogenität

Lg 24mb56hq B Monitor Helligkeitsverteilung
Lg 24mb56hq B Monitor Farbreinheit
Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität beim weißen Testbild.

Wir untersuchen die Bildhomogenität anhand von vier Testbildern (Weiß, Neutraltöne mit 75 %, 50 %, 25 % Helligkeit), die wir an 15 Punkten vermessen. Daraus resultieren die gemittelte Helligkeitsabweichung in Prozent und das ebenfalls gemittelte Delta C (also die Buntheitsdifferenz) in Bezug auf den jeweils zentral gemessenen Wert.

Die Helligkeitsverteilung ist mit einem Durchschnittswert von 5,67 % ganz knapp an einer guten Bewertung gescheitert, gleiches gilt für den Maximalwert mit 10,31 % der knapp an einem sehr gut scheitert. Subjektiv ist die Ausleuchtung als ausgewogen und gelungen zu bezeichnen, so dass wir eine gute Note in dieser Disziplin vergeben.

Die Farbreinheit schnitt ebenfalls mit einem guten Ergebnis ab. Die Maximalabweichung beträgt in der oberen rechten Ecke 2,25 Delta C, die durchschnittliche Abweichung errechnet sich zu starken 1,08.

5 KOMMENTARE

  1. @dj-ahan: Danke für deine Rückmeldung. Ich habs umgestellt, aber das Problem besteht leider immer noch. Werde es mal mit einem neuen Adapter probieren.

  2. Hallo! Kürzlich habe ich mir den LG 24MB56HQ-B gekauft und beim Test auf Lichthöfe festgestellt, dass sich die Helligkeit des Bildes alle paar Sekunden verändert. Beim Arbeiten mit Office ist mir das bisher garnicht aufgefallen, beim Beobachten eines schwarzes Bildes allerdings schon. Mein Laptop ist über einen VGA-HDMI-Adapter mit dem Monitor verbunden (also ich nutze den VGA-Anschluss des Monitors), falls das von Relevanz ist. Vielleicht kann mir ja jemand sagen, woran das liegt. Danke schonmal.

    LG (nicht die Firma – Liebe Grüße!)
    Lis

  3. Scheinbar wurde das tatsächlich nicht erwähnt, steht jetzt aber in der Einleitung und unter Interpolation. Danke für den Hinweis.

  4. Habe ich es übersehen oder wird tatsächlich in dem gesamten Testbericht kein einziges Mal die Auflösung erwähnt?

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen