Test Monitor LG 24MB56HQ-B
4/7

5
12781

Coating

Die Oberflächenbeschichtung des Panels (Coating) hat auf die visuelle Beurteilung von Bildschärfe, Kontrast und Fremdlichtempfindlichkeit einen großen Einfluss. Wir untersuchen das Coating mit dem Mikroskop und zeigen die Oberfläche des Panels (vorderste Folie) in extremer Vergrößerung.

Lg 24mb56hq B Monitor Coating
Lg 24mb56hq B Monitor Refcoat
Das Coating des LG 24MB56HQ-B (linkes Foto).

Mikroskopischer Blick auf die Subpixel, mit Fokus auf die Bildschirmoberfläche: Der LG besitzt eine stumpf-matte Oberfläche mit mikroskopisch sichtbaren Vertiefungen zur Diffusion.

Blickwinkel

Das Foto zeigt den Bildschirm des LG 24MB56HQ-B bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 60 Grad und vertikalen von +45 und -30 Grad. Seitlich lassen die Farben nur gering nach, das Bild leidet kaum und auch der Kontrast bleibt gut erhalten.

In der Vertikalen ist die Blickwinkelabhängigkeit ebenso sehr gering. Hier spielt das IPS-Panel deutlich seine Stärken aus und überzeugt mit einer sehr guten Farbtreue aus praktisch jedem Winkel heraus.

Lg 24mb56hq B Monitor Blickwinkel
Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Farbverschiebungen treten nicht auf. Lediglich die Helligkeit nimmt bei sehr extremen Betrachtungswinkeln etwas ab, was dann auch den Kontrast subjektiv sinken lässt. Für ein IPS-Panel ist das Ergebnis auf jeden Fall als sehr gelungen einzustufen.

Interpolation

Die Einstellung des passenden Bildformats ist beim LG 24MB56HQ-B einfach gelöst: Bei den 16:9-Auflösungen wird stets ein Vollbild gezeigt. Bei anderen Auflösungen kann noch 4:3 aktiviert werden, dadurch wird das Bild auf die volle Panel-Höhe von 1.080 Pixeln skaliert. Einen pixelgenauen 1:1-Modus gibt es nicht.

Der Bildschärferegler wirkt auch an den digitalen Eingängen. Hier bietet LG die Möglichkeit, über eine Super-Resolution+-Funktion die Schärfe zu beheben. In den Werkseinstellungen ist die Stufe auf „Aus“ voreingestellt. Weicht man hiervon ab, bilden sich schnell deutliche, weiße Halo-Effekte um Bilder und Schriften herum, was dem Gesamtbild eher abträglich ist.

Lg 24mb56hq B Monitor Gitter Nativ
Lg 24mb56hq B Monitor Gitter 720
Testgrafik; links: 1.920 x 1.080 nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.
Lg 24mb56hq B Monitor Text Nativ
Lg 24mb56hq B Monitor Text 720
Textwiedergabe; links: 1.920 x 1.080 nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

Die Schärfe bei nativer Auflösung ist erwartungsgemäß sehr gut. Bei 1.280 x 720 sieht man, dass die notwendige Pixelvergrößerung hauptsächlich durch zusätzlich eingefügte graue Bildpunkte bewirkt wird. Dies führt zu etwas fetteren Konturen mit leichtem Unschärfeeindruck. Farbsäume treten nicht auf.

In allen interpolierten Auflösungen sind die Lesbarkeit von Texten und die Abbildung der Testgrafik – dem Skalierungsgrad entsprechend – gut bis sehr gut. Die unvermeidlichen Interpolationsartefakte fallen gering aus. Auch Texte mit fetten Buchstaben bleiben gut leserlich.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden – in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert. Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite-i1-DisplayPro-Colorimeter und ein X-rite-i1-Pro-Spektrofotometer eingesetzt.

Beim LG 24MB56HQ-B kann eine 6-Achsen-Farbkontrolle vorgenommen werden. Hier können neben Rot, Grün und Blau auch noch Cyan, Magenta und Gelb beeinflusst werden. Auf unsere Messungen hatte dies keinen merkbaren Einfluss. Eine Änderung der zusätzlichen CMY-Kanäle kann je nach Betrachter gegebenenfalls zu einem individuell und subjektiv ansprechenderen Bilderlebnis führen.

Farbraumabdeckung

Lg 24mb56hq B Monitor Srgb1
Lg 24mb56hq B Monitor Srgb2
Abdeckung des sRGB-Farbraums.

Bei der Farbraumuntersuchung ermitteln wir zunächst die Abdeckung des sRGB-Farbraums. Hier liefert der LG 24MB56HQ-B mit 91 Prozent nach der Kalibrierung ein gutes Ergebnis. Vor der Kalibrierung ist das Ergebnis mit 86 % Prozent als befriedigend einzustufen.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: Delta-E-Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, Delta-C-Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Farbmodus: Custom (Werkseinstellung)

Farbmodus: Benutzer (Werkseinstellung)

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben: Bildmodus AV (Benutzer), Gamma 1, Helligkeit 100 und Kontrast 70. Der Bildmodus wurde auf PC eingestellt. Leider ist die Werkseinstellung beim Weißpunkt etwas verkorkst und nicht empfehlenswert.

Aufgrund der hohen Abweichung des Weißpunktes in den Werkseinstellungen wurde eine Anpassung der RGB-Werte auf R: 50, G: 45, B: 43 vorgenommen. So eingestellt, erreicht der LG 24MB56HQ-B gute Ergebnisse. Eine Kalibrierung ist nicht erforderlich.

Lg 24mb56hq B Monitor Native
Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

Der LG 24MB56HQ-B liefert in der Werkseinstellung mit kleineren Anpassungen bei den RGB-Farben mit einer Abweichung von 1,28 Delta C (Durchschnitt) und 1,78 Delta C (Range) liefert der LG Monitor ein gutes Ergebnis ab.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Vergleich sRGB Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Lg 24mb56hq B Monitor Srgb
Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

Wie zuvor wurde aufgrund eines fehlenden sRGB-Modus und der starken Weißpunktabweichung in den Werkseinstellungen eine Anpassung der RGB-Werte auf R: 50, G: 45, B: 43 vorgenommen. Mit diesen Einstellungen erreicht der LG 24MB56HQ-B befriedigende Ergebnisse. Der Weißpunkt ist mit 6.708 K etwas kälter als die sRGB-Norm.

Die Graustufen sind mit einem durchschnittlichen Delta C von 1,31 und einer Range von 1,82 gut abgestimmt. Der Gammawert liegt mit 2,1 etwas niedriger als der Zielwert von 2,2. Was die Farben angeht, so ist der Delta-E-Durchschnitt mit 2,64 als befriedigend zu bewerten. Wer seinen Monitor nicht kalibriert, sollte sich für diese Einstellungen entscheiden.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Messungen nach Kalibration und Profilierung

Für die nachfolgenden Messungen wurde der LG 24MB56HQ-B aus Quato iColor Display heraus kalibriert (Bildmodus: PC-Benutzer, Gamma: 1) und profiliert. Die angestrebte Helligkeit lag bei 140 cd/m². Als Weißpunkt wurde D65 gewählt.

Beides stellt keine allgemeingültige Empfehlung dar. Das gilt auch für die Wahl der Gradation, zumal die aktuelle Charakteristik im Rahmen des Farbmanagements ohnehin berücksichtigt wird.

5 KOMMENTARE

  1. @dj-ahan: Danke für deine Rückmeldung. Ich habs umgestellt, aber das Problem besteht leider immer noch. Werde es mal mit einem neuen Adapter probieren.

  2. Hallo! Kürzlich habe ich mir den LG 24MB56HQ-B gekauft und beim Test auf Lichthöfe festgestellt, dass sich die Helligkeit des Bildes alle paar Sekunden verändert. Beim Arbeiten mit Office ist mir das bisher garnicht aufgefallen, beim Beobachten eines schwarzes Bildes allerdings schon. Mein Laptop ist über einen VGA-HDMI-Adapter mit dem Monitor verbunden (also ich nutze den VGA-Anschluss des Monitors), falls das von Relevanz ist. Vielleicht kann mir ja jemand sagen, woran das liegt. Danke schonmal.

    LG (nicht die Firma – Liebe Grüße!)
    Lis

  3. Scheinbar wurde das tatsächlich nicht erwähnt, steht jetzt aber in der Einleitung und unter Interpolation. Danke für den Hinweis.

  4. Habe ich es übersehen oder wird tatsächlich in dem gesamten Testbericht kein einziges Mal die Auflösung erwähnt?

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen