Test Monitor LG Flatron IPS235V
2/5

0
4076

OSD

Der Schnellzugriff bietet die Auswahl der Modi und des Eingangssignals an, außerdem eine Autoanpassung beim analogen Betrieb und einen Zugriff auf den Menüpunkt „Dual“, den wir später genauer erläutern.

Lg Flatron Ips235v Monitor Osd1
Schnellstartmenü.

Im ausführlichen Menü lassen sich im ersten Reiter die Helligkeit, der Kontrast und die Schärfe regulieren. Wird der Monitor per HDMI-Anschluss betrieben ist außerdem noch der Schwarzwert verstellbar.

Lg Flatron Ips235v Monitor Osd2
Erster Menüreiter.

Im zweiten Reiter lassen sich die Farbtemperatur und der Gammawert anpassen. Gewählt werden kann zwischen den Presets „warm“, „mittel“ und „kalt“ oder benutzerdefinierten Einstellungen. Geändert werden können die drei Grundfarben oder im Untermenü zusätzlich auch noch die Farben Cyan, Magenta und Gelb.

Der Gammawert lässt sich in 0.2 Schritten von 1.8 bis 2.6 verstellen.

Lg Flatron Ips235v Monitor Osd3
Lg Flatron Ips235v Monitor Osd4
Farbtemperatur und Gammawert.

Die nächsten beiden Reiter sind für den DVI-Betrieb uninteressant. Dort können Bildanpassungen beim Betrieb über VGA oder HDMI vorgenommen und die Lautstärke für den Kopfhörer eingestellt werden.

Der letzte Punkt bietet Zugriff auf allgemeine Funktionen. Verändert werden kann dort auch das Bildformat, wenn kleinere als die native Auflösung zugespielt werden.

Lg Flatron Ips235v Monitor Osd5
Allgemeine Einstelloptionen.

Software

Die mitgelieferte Software „Dual Package“ muss installiert werden, um Zugriff auf die Dual Funktion beim Schnellzugriff zu erhalten. Über den Schnellzugriff lässt sich festlegen, ob der Monitor geklont oder erweitert werden soll, außerdem kann eine Dual-Web Einstellung ausgewählt werden. Bei dieser Einstellung wird ein geöffnetes Fenster genau auf der Hälfte des Monitors dargestellt. Diese Funktion ist vor allem für Windows XP Besitzer interessant, bei Windows 7 ist die Funktion bereits vorhanden.

Lg Flatron Ips235v Monitor Software1
Geteiltes Bild und zusätzliche Taskleiste.

Über die Software lassen sich zudem weitere Eigenschaften festlegen, allerdings nicht über das OSD des LG IPS235V. Die Positionen der beiden Monitore können verändert werden und es lässt sich eine Taskleiste auf dem zweiten Monitor einblenden. Die letzte Funktion ist die einzige Eigenschaft, die nicht auch über das Betriebssystem selber eingestellt werden kann. Die zweite Taskleiste enthält keinen Startbutton und nur die Programme, die sich auch auf dem zweiten Monitor befinden.

Lg Flatron Ips235v Monitor Software2
Einstellmöglichkeiten.

Insgesamt ist die Software ein durchaus praktisches Feature, da sie Zeit spart und durch die zweite Taskleiste auch zusätzlichen Komfort bietet.

Bildqualität

Die Bildqualität war subjektiv betrachtet gut. Die Farbabstufungen waren klar erkennbar und Banding oder Dithering konnten nicht beobachtet werden. Der Monitor besitzt allerdings wie fast alle IPS Monitore ein leichtes Glitzern, was vor allem bei weißem Hintergrund zu beobachten war.

Lg Flatron Ips235v Monitor Farbstufe
Lg Flatron Ips235v Monitor Farbverlauf
Testbilder: Farbstufen und Farbverläufe.

Der Kontrast des LG IPS235V war gut. Beim Weißwert konnten bis zur Nummer 253 Unterschiede festgestellt werden, beim Schwarzwert war bis zum Wert 4 eine Differenzierung möglich.

Lg Flatron Ips235v Monitor Weiss
Lg Flatron Ips235v Monitor Schwarz
Testbilder: Weißwert und Schwarzwert.

Die Herstellerangaben von 250 cd/m² wurden bei unseren Messungen mit maximal 259 cd/m² übertroffen. Bei einer eingestellten Helligkeit von 0 konnten noch 85 cd/m² gemessen werden, so dass sich ein Einstellspektrum von 174 cd/m² ergibt.

Lg Flatron Ips235v Monitor Kontrast Helligkeit
Helligkeits- und Kontrastverlauf des LG IPS235V.

Die Herstellerangaben von 1000:1 wurden in unserem Test in keiner Einstellung erreicht. Der Kontrast lag in der Regel in einem Bereich um 900:1, im kalibrierten Zustand bei 800:1, dies sind Werte die gerade noch als gut angesehen werden können.

Helligkeitsverteilung

Wir untersuchen Helligkeitsverteilung und Bildhomogenität an einem weißen Testbild, das wir an 15 Punkten vermessen. Daraus resultieren die Helligkeitsabweichung in Prozent und das DeltaC (d.h. die Buntheitsdifferenz) in Bezug auf den zentral gemessenen Wert. Für das DeltaC liegt die Wahrnehmungsschwelle, in Bezug auf Unbunttöne als Referenz, bereits bei etwa 0,5. Ein DeltaC von 4 sollte nicht signifikant überschritten werden, sonst ist mit größeren Farbstichen zu rechnen.

Lg Flatron Ips235v Monitor Helligkeitsverteilung
Lg Flatron Ips235v Monitor Weisspunktverteilung
Helligkeitsabweichung in Prozent (links) und DeltaE Abweichung vom Referenzwert (rechts).

Die gemessenen Abweichungen sind in beiden Bereichen gut. Helligkeitsabweichungen von zehn Prozent, wie sie der Monitor in den Ecken besitzt, sind normalerweise mit dem bloßen Auge nicht erkennbar. Bei dem Gerät ist bei dunklem Hintergrund aber ein leichter Lichthof in der unteren rechten Ecke zu bemerken. Deutlich störender sind hingegen die Abweichungen in der unteren linken und oberen rechten Ecke. Die Abweichungen sehen ähnlich aus wie der typische IPS Glow Effekt, sie sind aber auch bei frontaler Sicht erkennbar. Der Effekt ist zwar nur bei dunklem Hintergrund und abgedunkeltem Raum sichtbar, fällt dann aber deutlich auf.

Das erste Bild zeigt den Effekt wie er in etwa in der Realität zu erkennen ist. Das zweite Bild wurde mit längerer Belichtungszeit aufgenommen, um die Verteilung deutlicher darstellen zu können.

Lg Flatron Ips235v Monitor Belichtung1
Lg Flatron Ips235v Monitor Belichtung2
Die Ausleuchtung des LG IPS235V bei 1/20 (links) und 1/5 (rechts) Sekunde Belichtungszeit.

Blickwinkel

Der Blickwinkel ist sehr gut und zeigt nur bei extrem großen Winkeln Unterschiede des Bildes auf. Bei größeren dunklen Bereichen ist aber auch beim LG IPS235V der typische IPS Glow Effekt erkennbar. Verglichen mit anderen Monitoren mit IPS Panel fällt der Blickwinkeltest trotzdem deutlich besser aus, so dass wir hier die Höchstnote vergeben.

Lg Flatron Ips235v Monitor Blickwinkel
Verschiedene Blickwinkel auf den IPS IPS235V.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen