Test Monitor NEC PA272W-BK
6/7

3
10038

Korrektur für Colorimeter

Colorimeter sollten aufgrund ihrer Eigenschaften – die Spektralwertkurven des Normalbeobachters werden über die Kombination aus realen Filtern und Empfänger(n) nur in Annäherung nachgestellt – im Hinblick auf das vom konkreten Bildschirm emittierte Spektrum korrigiert werden. SpectraView II greift ausschließlich auf die von Treibern bzw. Messgeräten zur Verfügung gestellten Mechanismen zurück, die nicht immer gut zum Spektrum der Hintergrundbeleuchtung passen.

Beim X-Rite DTP94 führt das zu einem hohen absoluten Fehler. Bedenkenlos eingesetzt werden kann dagegen das moderne X-Rite i1 Display Pro. Die Abweichung in Bezug auf das von uns eingesetzte i1 Pro liegt bei dE = 2.8. In Anbetracht der Tatsachen, dass auch diese Sonde keine ideale absolute Referenz ist und dass die von SpectraView genutzten Charakterisierungsdaten generischen Charakter haben, liegt das absolut im Rahmen.

Reaktionsverhalten

Den PA272W haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz am DVI-Anschluss untersucht. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Im Datenblatt wird die Reaktionszeit mit 6 Millisekunden (GtG) und 16 Millisekunden (Rise/Fall) angeben. Die Overdrive-Einstellung „Response Improvement“ steht ab Werk auf „on“, wir messen die Bildaufbauzeit mit eingeschaltetem und deaktiviertem Overdrive.

Wir ermitteln bei aktiviertem Overdrive den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 16,2 Millisekunden, was fast exakt dem von NEC genannten Wert entspricht. Den schnellsten Grauwechsel messen wir mit 13,4 Millisekunden. Der Durchschnittswert für alle unsere 15 Messpunkte beträgt 19,8 Millisekunden.

Nec Pa272w Bk Monitor Schaltzeiten On
Nec Pa272w Bk Monitor Schaltzeiten2 On
Trotz Overdrive halten sich die Überschwinger in Grenzen.

Das Beschleunigungsverfahren ist moderat gewählt und verkürzt die Bildaufbauzeiten nur gering. Die von NEC gewählte Voreinstellung „Response Improvement“ auf „on“ ist also gut gewählt und sollte so belassen werden.

Nec Pa272w Bk Monitor Schaltzeiten Off
Nec Pa272w Bk Monitor Schaltzeiten2 Off
Ohne Overdrive eine völlig neutrale Abstimmung ohne Überschwinger.

Wir ermitteln bei deaktiviertem Overdrive den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 20,8 Millisekunden, was 4,6 Millisekunden mehr entspricht als mit Overdrive. Den schnellsten Grauwechsel messen wir mit 16,2 Millisekunden. Der Durchschnittswert für alle unsere 15 Messpunkte beträgt ohne Beschleunigung 26,8 Millisekunden.

Der Color-to-Color (CtC) Messwertgeht über die herkömmlichen Messungen von reinen monochromatischen Helligkeitssprüngen hinaus, schließlich sieht man am Bildschirm auch in aller Regel ein farbiges Bild. Bei dieser Messung wird deshalb die längste Zeitspanne gemessen, die der Monitor benötigt, um von einer Mischfarbe auf die andere zu wechseln und seine Helligkeit zu stabilisieren.

Verwendet werden die Mischfarben Cyan, Magenta und Gelb – jeweils mit 50 % Signalhelligkeit. Beim CtC-Farbwechsel schalten also nicht alle drei Subpixel eines Bildpunkts gleich, sondern es werden unterschiedliche Anstiegs- und Ausschwingzeiten miteinander kombiniert.

Der NEC PA272W benötigt bei solchen Farbwechseln 18,8 Millisekunden zur Umschaltung, das entspricht ungefähr der Summe der Anstiegs- und Ausschwingzeit bei Helligkeitssprüngen zwischen 0 und 100 %.

Nec Pa272w Bk Monitor Reaktionszeit On
Reaktionszeiten ohne Overdrive.

In diesem Netzdiagramm sehen Sie alle Messwerte zu den unterschiedlichen Helligkeitssprüngen unserer Messungen im Überblick. Im Idealfall würden sich die grünen und die roten Linien eng am Zentrum befinden. Jede Achse repräsentiert einen im Pegel und der Dynamik definierten Helligkeitssprung des Monitors, gemessen über Lichtsensor und Oszilloskop.

Nec Pa272w Bk Monitor Reaktionszeit Off
Reaktionszeiten mit aktiviertem Overdrive.

Der NEC PA272W tut sich insbesondere mit kleinen Dynamiksprüngen im mittleren Helligkeitsbereich schwer, erreicht aber noch annehmbare Werte.

Latenzzeit

Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Mit 24 Millisekunden messen wir beim PA272W allerdings eine deutlich längere Signalverzögerung als bei den meisten Mitbewerbern.

Die halbe mittlere Bildwechselzeit ist mit 9,9 Millisekunden (Response Improvement ein) zwar noch akzeptabel, doch die resultierenden 33,9 Millisekunden für die mittlere Gesamtlatenz sind für Gamer nicht sehr attraktiv.

Backlight

Die Hintergrundbeleuchtung des NEC PA272W arbeitet mit LED, die mit extrem hoher Geschwindigkeit gepulst wird. Die Helligkeit wird also mit dem verbreiteten PWM-Verfahren (Pulsweitenmodulation) gesteuert. Selbst bei voller Helligkeit ist PWM festzustellen.

Wir konnten bei einem Helligkeitswert von 140 cd/m² eine Taktfrequenz bis zu 44,1 kHz ermitteln. Solch hohe Frequenzen sind für das menschliche Auge schon längst nicht mehr wahrnehmbar.

Nec Pa272w Bk Monitor Backlight
LED-Backlight mit PWM, aber bei extrem hohen Frequenzen.

Subjektive Beurteilung

Der NEC PA272W ist natürlich kein speziell auf ambitionierte Spieler zugeschnittener Bildschirm. Trotz der allenfalls durchschnittlichen Messwerte muss man aber keine großen Einbußen befürchten oder sich gar auf langsame Strategiespiele beschränken. Die Darstellungsqualität ist in jedem Fall einwandfrei. Wir empfehlen die Verwendung der Farbraumemulation mit sRGB als Simulationsziel. Damit bleibt eine allzu bunte Darstellung aus, und die Zeichnung ist auch in den Tiefen einwandfrei.

Im PixPerAn-Lesbarkeitstest erreichen wir Stufe 8. Störende Overdrive-Artefakte sind nicht auszumachen.

3 KOMMENTARE

  1. Is it possible to calibrate PA272W-BK model bought in Europe, with SpectraView II software? I know Spectraview II software can be bought only in USA, but that’s not my problem. I am however worried if it will work on European model of PA272W-BK.
    I have colorimeter, but I don’t want to use EU profiler (spectraview profiler/basiccolor).
    Thank you!

  2. Wir hatten 2 Exemplare des Vorgängers.
    Beide zeigten schon nach kurzer Zeit ein deutliches Backlight Bleeding. Etwas leichter auf der linken, sehr stark auf der rechten Seite.

    Davon abgesehen ein gutes Gerät.
    Ich würde gerne sagen _zwei_ gute Geräte, aber das zweite hat wenige Monate nach Ablauf der Gewährleistung einfach den Betrieb eingestellt.

    Beides scheint mir nicht für die Qualitätskontrolle bei NEC zu sprechen. Wie heisst es noch? Wer billig(er) kauft, kauft zweimal.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!