Test Monitor Yuraku YV24WBH1 (MVA)

0
298
Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre Vor-Ort-Austauschservice
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße [Zoll]: 24
Pixelgröße [mm]: 0.270
Standardauflösung: 1.920 x 1.200
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 518,4 x 324 / 611,3
Videoeingang, Stecker: 1 x D-Sub (analog), 1 x DVI-D (digital)
Bildfrequenz [Hz]: 25 – 60
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 31,5 – 74,55 / 172
Farbmodi Preset/User: 2 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Nein / Nein
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: Netzkabel, D-Sub Kabel, Audiokabel
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 570 x 463 x 249,6 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 5,76
Prüfzeichen: TCO 03, TÜV/GS, CE-Zeichen, ISO 13406-2, Energy Star, FCC-B und UL
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: max. 81 / 1 / 0

* In der Werkseinstellung bei einer zu hohen Grundhelligkeit von 430 cd/m².

Einleitung

Der Yuraku YV24WBH1 wird in diversen Foren als Geheimtipp gehandelt. Weshalb erschließt sich sehr schnell, wenn man sich die Rahmendaten anschaut: Ein 24 Zoll Monitor mit MVA Technik, 6 ms Reaktionszeit und HDCP-Unterstützung für knapp 260,00 Euro. Das Panel verfügt über eine native Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln (WUXGA), womit auch Full-HD Inhalte dargestellt werden können.

Yurakus Stammsitz liegt in Singapur und deren Homepage bewirbt den Testkandidaten mit folgenden Worten:  „24 inch LCD Wide Screen display that will rock your visual senses for work or gameplay alike.“ Ob der Yuraku unser Testlabor wirklich „rocken“ wird  oder sich als Seifenblase entpuppt, soll der nachfolgende Test klären.

Als Testbasis dient eine Ati x1900xt, das DTP94-Colorimeter von Quato, sowie die dazugehörige Software iColor Display in Version 3.0.5.1.

Lieferumfang

Geliefert wird das 24 Zoll Modell  in einem Karton mit praktischem Tragegriff. Das niedrige Gesamtgewicht von 7,3 kg und die kompakten Maße des Pakets, aufgrund des abnehmbaren Fußes,  ermöglichen einen problemlosen Transport.

Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Lieferumfang Gross
Lieferumfang des Yuraku YV24WBH1.

Beigelegt ist ein VGA-, ein Netz- und ein Audiokabel, letztgenanntes dient zur Verbindung der Soundkarte mit den eingebauten Lautsprechern. Zudem befindet sich im Karton noch eine Garantiekarte, eine Betriebsanleitung und eine Kabelhalterung. Das auf dem Karton gekennzeichnete DVI- bzw. DVI-HDMI Kabel  fehlt. Eine Treiber- oder Software CD sucht man vergebens. Somit ist der Lieferumfang nur als spartanisch zu bezeichnen.

Optik und Mechanik

Auf den ersten Blick und bei einem gewissen Abstand zum Gerät,  macht der Yuraku eigentlich eine ganz gute Figur. Das matte Panel ist eingebaut in einen schwarzen Hochglanz-Rahmen, der mit einer silbernen Zierleiste umrandet ist. Störende Lichtreflexe auf dem Panel sind somit nicht zu erwarten, der Rahmen spiegelt allerdings einfallende Lichtquellen deutlich. Störend ist, dass der innenliegende Rahmen das dargestellte Bild spiegelt.

Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Vorne Gross21
Yuraku YV24WBH1 bei frontaler Ansicht.

Die Breite des Rahmens beträgt seitlich und oben 23 mm sowie unten 47 mm.  Damit fällt der Rahmen zumindest oben und seitlich relativ schmal aus. Die Menütasten befinden sich mittig im unteren Bereich des  Bildschirms, integriert in die untere silberne Zierleiste.

Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Menuetasten Gross
Die sehr helle blaue Betriebs-LED stört beim Arbeiten. Oberhalb der Bedientasten ist das aufgeklebte Yuraku Logo zu sehen.

Leider sind die eingravierten Beschriftungen kaum zu lesen, zum Einen da sie sich farblich nicht vom schwarzen Rahmen abheben zum Anderen da die Betriebs-LED dermaßen hell leuchtet, dass sie blendet. Dies stört insbesondere am Abend. Leider kann die Helligkeit im OSD nicht gedimmt, noch komplett abgeschaltet werden. Das silberne Yuraku Logo wurde mit einem transparenten Klebestreifen oberhalb der Bedientasten auf den Rahmen geklebt.

Insgesamt hinterlässt der Rahmen einen „billigen“ Eindruck, so dass wir von einer  hochwertigen Haptik weit entfernt sind.  Am auffälligsten ist der untere Rahmen, der nicht am Panel anliegt und schon mit leichtem Druck verformbar ist. Gleiches können wir aber auch im unteren Teil der linken Rahmenseite beobachten.

Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Spalte1 Gross20
Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Spalte2 Gross23
Am linken und am unteren Randbereich steht der Rahmen vom Panel ab.

Fortgeführt wird das Ganze in dem ellipsenförmigen Standfuß des Gerätes. Die Montage ist denkbar einfach, der Monitorarm muss lediglich auf den Fuß gesteckt werden, der dann hörbar einrastet. Leider führt der Verzicht von Schrauben und einer entsprechend schweren Bodenplatte zu einer wackeligen Konstruktion. Das Gerät kommt schon bei der kleinsten Berührung ins Wippen und wirkt alles andere als standfest.

Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Fuss2 Gross18
Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Fuss1 Gross13
Standfuß von oben und unten.

Strom- und Monitorkabel können auf der Rückseite durch die halbkreisförmige Kabelhalterung geführt werden, die einfach in den Standfuß gesteckt wird.

Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Kabelhalterung Gross24
Die Kabelhalterung wird separat mitgeliefert und kann auf der Rückseite des Monitor angesteckt werden.

Ergonomie wird bei Yuraku leider nicht sehr groß geschrieben. Es gibt nur eine Mechanik, die  den Monitor um etwa 5 Grad nach vorne und etwa 15 Grad nach hinten neigen kann.

Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Nachhintengeneigt Gross7
Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Nichtgeneigt Gross4
Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Nach Vornegeneigt Gross8
Yuraku YV24WBH1 bei maximaler Neigung nach hinten, seitlicher Ansicht und maximaler Neigung nach vorne (Bilder von links nach rechts).

Wer seinen Monitor neigen möchte, sollte den Fuß besser mit einer Hand festhalten um nicht einen eventuellen Bruch in Kauf zu nehmen. Auf eine Pivotfunktion, Höhenverstellung oder seitliche Drehmöglichkeit des Monitors muss man leider verzichten. Wer allerdings nicht ohne ergonomische Funktionen leben will, kann die vorhandene VESA Halterung (75 mm)  nutzen, um einen optionalen Monitorarm anzubringen.

Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Hinten Gross0
Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Kensington Gross17
Auf dem linken Bild sind die Bohrungen für die VESA Halterung erkennbar und das rechte Bild zeigt die Vorbereitung für das Kensington Schloss.

Positiv hervorzuheben ist allerdings der absolut geräuschlose Betrieb des Monitors. Das eingebaute Netzteil ist nicht durch ein Brummen oder Surren wahrzunehmen. Die entstehende Wärme wird durch die oberen und seitlichen Lüftungsschlitze abgeführt.

Stromverbrauch

Hersteller Gemessen
< 100 W 81,2 W
< 3 1 W
k.A. 0 W
k.A. 81,2 W

Der Yuraku YV24WBH1 erweist sich beim Stromverbrauch als typischer Vertreter seiner Panelgrößenklasse. Die von uns gemessenen Werte liegen zum Teil deutlich unter den Herstellerangaben.

Anschlüsse

Die Anschlussvielfalt des Yuraku gestaltet sich sehr übersichtlich. Ein D-Sub- und ein DVI-D Anschluss sind die einzigen Eingänge für die Bilddarstellung. Die HDCP Unterstützung am DVI-Eingang ist optional. Das uns vorliegende Testexemplar kommt mit HDCP allerdings zurecht.

Yuraku Yv24wbh1 Mva Monitor Yurakuvisionyv24wbh1 Anschluesse Gross15
Auf dem Bild sind der D-Sub Anschluss, der DVI-Eingang und ganz rechts der Soundeingang zu erkennen.

Zur Wiedergabe von Sound steht ein Audioeingang zur Verfügung. Die Qualität der eingebauten Lautsprecher ist erwartungsgemäß eher als bescheiden zu bezeichnen. Mehr als die Töne des Betriebssystems sollten damit nicht wiedergegeben werden.

TEILEN
Vorheriger ArtikelTest Monitor HP LP2475w
Nächster ArtikelTest Monitor HP LP2275w
... ist bereits seit 2003 im Team und startete als Autor für Testberichte. Mittlerweile kümmert er sich allerdings ausschließlich um unsere Fernseher- und Monitor-Datenbank. In seiner Freizeit ist er sportlich und gilt als ambitionierter Mountain-Biker.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen