Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Iiyama ProLite E2201W-B1 Teil 7


Bildqualität

Beim Iiyama E2201W-B1 kommt ein TN Panel von CMO (Chi Mei Optoelectronics) zum Einsatz, welches laut Hersteller mit einer sehr schnellen Reaktionszeit von nur 2 ms (Grau zu Grau) aufwarten kann. Außerdem wird der E2201-B1 beim Kontrastverhältnis seitens des Herstellers mit hohen 1.000:1 spezifiziert. Tatsächlich hinterlässt der E2201W-B1 in Sachen Kontrast einen sehr guten ersten subjektiven Eindruck. Da das Display des Iiyama keine Glanzbeschichtung (Glossy Panel) aufweist, kann der E2201W-B1 bei der Farbbrillanz nicht ganz an aktuelle TFTs mit erwähnter Beschichtung heranreichen.

Die maximale Helligkeit des Iiyama wird vom Hersteller mit 300 cd/m² angegeben. Unsere eigenen Messungen ergeben einen minimalen Helligkeitswert von guten 38 cd/m² und als Maximum eine Helligkeit von 287 cd/m². Als übliche Arbeitshelligkeit werden Werte zwischen 120 und 150 cd/m² gewählt. Deshalb erachten wir die Helligkeitsressourcen des E2201W-B1 als absolut ausreichend.

Bei der Homogenität der Ausleuchtung weist unser Testgerät leichte Aufhellungen am oberen und unteren Panelrand auf, wo die CCF-Lampen (Cold Cathode Fluorescent Lamp) etwas stärker durchscheinen. Die Aufhellungen an den Panelrändern sind ein typisches Merkmal in dieser Monitorklasse und waren bei allen anderen bislang von uns getesteten 22-Zoll Breitbild-TFTs in ähnlicher Intensität ebenfalls vorhanden. Bei TFT-Monitoren mit TN-Panel lässt sich ein stärkeres Durchscheinen der CCFL Leuchtkörper technologiebedingt auch kaum vermeiden. Wirklich auffällig werden die Ausleuchtungsschwankungen auch beim E2201W-B1 erst im abgedunkelten Raum und wenn ein komplett schwarzes Bild angezeigt wird.

Die Helligkeitsverteilung des Iiyama E2201W-B1 im abgedunkelten Raum.

Wir haben die Helligkeitsverteilung über die gesamte Anzeigefläche an 15 Messpunkten gemessen. Der Richtwert für die Helligkeit liegt hierbei im Zentrum und es werden die Abweichungen zum Richtwert ermittelt.

Messergebnisse unseres Homogenitätstests am E2201W-B1.

Die Helligkeit des Iiyama E2201W-B1 nimmt von der rechten Bildschirmseite ausgehend, nach links hin immer weiter ab, wobei wir die größten Abweichungen von unserem Richtwert am linken Rand messen. Im Vergleich zum Bildmittelpunkt weicht die Helligkeit hier um 21 % ab. Die durchschnittliche Abweichung beträgt nur sieben Prozent. Im Vergleich zu anderen von uns getesteten 22 Zöllern, erreicht der E2201W-B1 hier also gute Werte.

Unter normalen Umgebungslichtbedingungen fallen die Homogenitätsschwankungen ohnehin kaum auf. Unterm Strich können wir dem Iiyama E2201W-B1 bei der Homogenität der Ausleuchtung mit 'gut' bewerten.

 << < 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!