Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ G2411HD Teil 2


Optik und Mechanik

Der BenQ G2411HD präsentiert sich in Opposition zum Markttrend in einem matten und schlichten Design. Asymmetrisch zum Displayrahmen ragt das rechts unten angebrachte Control-Panel als Zierelement heraus. Die Rückseite ist ebenfalls in mattschwarz gehalten.

Vorder- und Rückseite erscheinen schlicht, aber ansprechend.

Der breite Standfuß erfüllt seinen Zweck gut. Die Noppen auf dessen Unterseite verhindern das Rutschen auf der Schreibtischoberfläche. Insgesamt nimmt die Konstruktion aber leicht Schwingungen auf – selbst ein Ruckler am Tisch reicht, um den Monitor zum Schwingen zu bringen.

Praktisch im Standfuß integriert: ein Kabelhalter.

An der Rückseite des Standfußes befindet sich praktischerweise ein eingelassener Kabelhalter, durch den die Anschlusskabel geführt werden können. Das Lösen des Fußes benötigt etwas Kraft, sollte aber mit ein wenig Geschick und Routine hinzubekommen sein.

Der Standfuß des G2411HD von oben und unten.

Aus blickwinkelergonomischer Sicht brennt der G2411HD auf Sparflamme. Obwohl die Homepage von BenQ einen Drehbereich des Gerätes angibt, beschränkt sich die Mechanik nur auf die klassische Neigefunktion. Deren Bereich erstreckt sich von -2° bis +20°. Die Qualität der Mechanik weiß dennoch zu gefallen: Das Verstellen der Neigung funktioniert sehr leichtgängig - mit leichtem, aber angenehmem Druck - und ist mit nur einer Hand möglich. Dabei bleibt der G2411HD absolut ruhig und gibt kein Knarzen oder Knacken von sich.

Neigungswinkel des G2411HD: normal, maximal negativ und maximal positiv.

Auf der Rückseite befindet sich eine VESA-100-Vorrichtung mit vier Gewindelöchern, die es erlaubt, den TFT mit einer entsprechenden Halterung an einer Wand oder einem Monitorarm zu montieren. Unterhalb befinden sich die Anschlüsse für die Video-Signale sowie der Kaltgeräteeingang zur Stromversorgung des internen Netzteils.

Rückseite des BenQ G2411 mit BenQ-Logo in der Mitte.

Alle vier Ecken des Gehäuses wurden von BenQ in irgendeiner Art gestaltet: Oben links weist ein Aufkleber auf die Features des Monitors hin, während rechts oben in dezenter Schrift der Name des Geräts aufgedruckt ist. In der linken unteren Ecke befindet sich das silbern-glänzende und angeraute BenQ-Logo.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!