Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ G2411HD

Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2):Klasse II
Panelgröße [Zoll]: 24
Pixelgröße [mm]: 0.276
Standardauflösung: 1.920 x 1.080 (16:9)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 531 x 299 / 610
Eingänge, Stecker: 1x D-Sub VGA (analog), 1x DVI-D (digital), 1x HDMI (digital)
Bildfrequenz [Hz]: 50 - 76
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 24 - 83 / 205
Farbmodi Preset/User: 3 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Nein / Nein
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: 1x D-Sub VGA Kabel, Netzkabel, Kurzanleitung
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 570 x 413 x 184 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 4,9
Prüfzeichen: TCO03, TÜV GS, EN60950, CE, TÜV Ergonomie, ISO 13406-2, Energy Star
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: < 49 / 1 / k.A. (Herstellerangabe)
Getestet: 25.07.2009
Bewertung:  
Bildstabilität: ++ (digital) + (analog)
Blickwinkelabhängigkeit: +/-
Kontrasthöhe: ++
Farbraum: +
Subjektiver Bildeindruck: ++
Graustufenauflösung: +/-
Helligkeitsverteilung: ++
Interpoliertes Bild: +/-
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: +
Bedienung/OSD: +
Geeignet für Gelegenheitsspieler: ++
Geeignet für Hardcorespieler: +
Geeignet für DVD/Video: +
Preis [incl. MWSt. in Euro]:

++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Einleitung

"Full HD für jeden!" - getreu diesem Motto bringt auch BenQ mit dem G2411HD einen 16:9-Monitor mit nativer Full-HD-Auflösung zu einem geringen Kaufpreis auf den stark umkämpften Markt. Eine andere Richtung schlägt BenQ dagegen im Design ein: Im Gegensatz zu den meisten anderen Herstellern, die ihre Produkte mit Hochglanzlack versehen, setzt BenQ beim G2411HD konsequent auf ein schlichtes und mattes Design.

Durch den niedrigen Preis zielt er insbesondere auf preisbewusste Käufer und Office-Anwender. Dank der Reaktionszeit von 2 ms (grau-zu-grau) sollen aber auch Gamer auf ihre Kosten kommen.

Zum Multimedia-Monitor wird das Gerät durch seinen HDMI-Anschluss und der Full-HD-Fähigkeit, wodurch der Verbindung mit moderner Peripherie wie Blu-ray-Playern oder Next-Gen-Konsolen nichts im Wege steht.

Auf den ersten Blick versprechen all diese Merkmale Qualität. Inwiefern es BenQ schafft, diese bei einem so preisgünstigen Gerät einzuhalten, soll dieser Testbericht klären.

Alle im Test veröffentlichten Ergebnisse wurden am digitalen Eingang einer ATI Powercolor X1950Pro ermittelt. Die Messungen zur Kalibrierung wurden mit der iColor Software in Verbindung mit dem Kolorimeter DTP94 von Quato sowie der Software „Kolorimeter HCFR“ durchgeführt. Für den Test der Videofunktionen und der Spieltauglichkeit kamen Sonys Blu-ray-Player BDP-S350E und die Playstation 3 von Sony zum Einsatz.

Lieferumfang

Der BenQ G2411HD wird in einem kompakten Karton geliefert. Gehäuse und Standfuß liegen in Einzelteilen vor, doch mit einem Blick auf die gedruckte Kurzanleitung stellt dies kein Problem dar: Die Montage gelingt sehr einfach und mit einem Klick sitzt das Gehäuse fest im Fuß.

Der Lieferumfang kann als spartanisch beschrieben werden. Vermutlich zur Kostenreduzierung verzichtet BenQ sowohl auf DVI- als auch HDMI-Kabel und legt zur Verbindung mit dem PC nur ein analoges D-Sub VGA-Kabel bei.

Der Lieferumfang des BenQ G2411HD fällt sehr klein aus.

Dazu gesellen sich ein Kaltgerätekabel zur Stromversorgung des integrierten Netzteils, Sicherheitsanweisungen, Garantiebedingungen sowie die bereits angesprochene Kurzanleitung. Die ebenfalls beiliegende CD enthält die vollständige Anleitung in digitaler Form sowie ein Farbprofil. Auf eine komplette gedruckte Anleitung verzichtet BenQ.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!