Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron W2261VP Teil 14


16:9 (Player: "16:9" – 1080p):

Auch in der Full-HD-Auflösung ist die Skalierung des LG W2261VP makellos.

Ein ausgezeichnetes Ergebnis liefert der LG W2261VP in puncto Skalierung. Sowohl 4:3- als auch 16:9-Bildinhalte werden korrekt und, wenn das Seitenverhältnis eingehalten wird, ohne Verzerrung wiedergegeben. Auch eine Beschneidung durch Overscan kennt der W2261VP nicht, egal ob 576p50, 720p60 oder 1080p60. Tadellos.

Unterstützte Farbmodelle und HDMI-Blacklevel

Der LG W2261VP unterstützt bei externer Zuspielung über den HDMI-Eingang alle im Player zur Verfügung stehenden Farbmodelle: RGB (0 - 255 und 16 - 235) sowie YCbCr (4:4:4 und 4:2:2).

Ideal ist die Wahl von RGB (0 - 255), da der W2261VP mit dieser Einstellung PC-Level erwartet und der volle Tonwertumfang genutzt wird. Würde mit diesem Farbmodell nur Videolevel erreicht, wirken Farben in Spielen und Filmen matt und ausgewaschen, da durch die Beschneidung der Farbstufen (16 - 235) Tonwerte im unteren und oberen Wertebereich wegfallen.

Korrektes Signallevel am LG W2261VP.

Bei YCbCr-Farbmodellen erwartet der LG W2261VP Videolevel. Pro Farbkanal wird der Wertebereich auf 16 - 235 beschränkt. Ein gut abgestimmter Signallevel ist für die korrekte Farbdarstellung maßgeblich und sollte deshalb nicht unterschätzt werden.

Fazit

LG hat mit dem W2261VP einen, besonders für Spieler sehr interessanten TFT Monitor entwickelt, der eine echte Alternative zum beliebten L227WTP-PF darstellt. Sein sehr schneller Bildaufbau und der sehr geringe Inputlag können auch Profispieler überzeugen. Ein HDMI-Eingang macht es möglich, die Fähigkeiten des W2261VP auch mit Spielekonsolen zu nutzen. Overdrive ist optimal implementiert und hat weder auf die Bildqualität noch den Input-Lag negative Auswirkungen.

Das im LG W2261VP verbaute TN-Panel mit 16:9-Breitbildformat und Full-HD-Auflösung stellt satte Farben und ein sehr kontrastreiches Bild dar. Auch seine Optik kann überzeugen. Fast alle Oberflächen sind hochglanzlackiert. Eine durchsichtige Zierleiste mit integriertem Powerschalter, der auf Berührung reagiert, unterstreicht das ansprechende Design des LG W2261VP und macht ihn auf LAN Partys, aber auch am Arbeitsplatz zu einem Hingucker.

Nicht überzeugen kann er hingegen bei der Bildbearbeitung, ist für diesen Arbeitsbereich aber auch nicht konzipiert worden, und wird selbst vom Hersteller nicht dafür empfohlen. Echte Kritikpunkte sind der recht empfindliche Blickwinkel des TN-Panels und die mittelprächtige Ausleuchtung. Letzteres fällt subjektiv allerdings nicht so sehr auf, wie die gemessenen Werte vermuten lassen.

Ergonomie ist für den W2261VP ein Fremdwort. Es gibt nur die Möglichkeit, das Display nach hinten zu neigen. Der Standfuß ist sehr niedrig und selbst für mittelgroße Anwender wäre eine höhere Ausrichtigung sicherlich wünschenswert. Zumal der Verzicht auf VESA-Bohrungen leider keine alternative Befestigung zulässt.

Zusammengefasst erreicht der LG W2261VP ein knappes, aber angemessenes „Gut“, da er in den Anwendungsbereichen, für die er konzipiert wurde, teilweise mehr als nur überzeugen konnte.

Gesamturteil: GUT

Technische Spezifikationen: LG W2261VP

Wenn Sie unserem Redakteur Fragen zu diesem Test stellen möchten, tun Sie dies bitte in folgendem Beitrag innerhalb unseres Forums. Wir versuchen Ihre Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

 << < 7 8 9 10 11 12 13 14 

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!