Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ V2420H Teil 18


Monitor "4:3" (Player: "4:3" & "Letterbox"):

Interessant ist, dass das Testvideo mit der festen Skalierung auf SEITENGERECHT nicht ganz korrekt dargestellt wird. Die Kreise werden etwas zu schmal dargestellt. Hier zeigt sich der gleiche Effekt wie schon beim Test der Interpolierung von Spielen. Warum weder 5:4 Material noch 4:3 Material mit dieser Einstellung verzerrungsfrei dargestellt werden kann, bleibt unklar. Die Verzerrungen sind zwar nicht besonders stark ausgeprägt, gerade bei geometrischen Formen wie den Testkreisen, fallen diese dennoch direkt auf. Im Praxiseinsatz bei Film oder Spiel sollte das jedoch nicht weiter stören.

Testvideo am externen Zuspieler mit 4:3 Format und 4:3 Einstellung am Monitor.

Fazit

Der BenQ V2420H zeigt in vielen Bereichen eine ordentliche Leistung, leistet sich aber auch Schnitzer. Die Verwendung einer LED-Hintergrundbeleuchtung bringt in diesem Fall sowohl Vor- wie auch Nachteile. Der V2420H bietet auf der Pro-Seite einen sehr niedrigen Stromverbrauch und daraus resultierend weniger Wärmeentwicklung. Die Bautiefe ist sehr gering und auch beim Gewicht punktet der Monitor.

In Sachen Bildqualität bietet der V2420H zudem einen, für TN-Panels ordentlichen Blickwinkel sowie eine wirklich gute Helligkeitsverteilung. Leider zeigt das Gerät aber schon im Auslieferungszustand sichtbares Banding und insgesamt keine neutrale Wiedergabe der Farben. Außerdem ist der darstellbare Farbraum aufgrund der White-LED-Hintergrundbeleuchtung deutlich geringer, als bei vergleichbaren Geräten. In dieser Preisklasse erwartet man bessere Ergebnisse in Bezug auf die Farbdarstellung. Für Grafiker ist der V2420H somit nicht geeignet.

Für Spiele eignet sich der Monitor bedingt, da auf die Verwendung von Overdrive verzichtet wurde. Sichtbare Schlieren stören vor allem Hardcore-Spieler. Dafür ist die Darstellung von Bewegung etwas natürlicher und weicher im Vergleich zu Overdrive. Das geringe Inputlag ist positiv, jedoch nicht perfekt.

Am besten eignet sich der BenQ V2420H wohl für Büro-Arbeiten oder zum gelegentlichen Film gucken, wenn man vom Deinterlacing absieht.

Angesichts der gebotenen Leistung, insbesondere im Bereich Bildqualität, verpasst der BenQ V2420H eine gute Wertung denkbar knapp.

Gesamturteil: BEFRIEDIGEND

Technische Spezifikationen: BenQ V2420H

Wenn Sie unserem Redakteur Fragen zu diesem Test stellen möchten, tun Sie dies bitte in folgendem Beitrag innerhalb unseres Forums. Wir versuchen Ihre Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

 << < 11 12 13 14 15 16 17 18 

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!