Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu P22W-5 ECO IPS Teil 3


Eine überlegte und optimal zum Design passende Platzierung haben die Lüftungsschlitze des Fujitsu P22W-5. Sie sind seitlich angeordnet und von hinten nicht sichtbar, dafür benötigt das Display etwas mehr Bautiefe. Da der P22W-5 in Betrieb recht warm wird, sind ausreichend große Belüftungsöffnungen notwendig. Dadurch können aber auch Staub und Insekten in das Displayinnere gelangen. Insekten werden gerne vom Licht angezogen und im Falle des Fujitsu P22W-5 leuchtet in der linken unteren Ecke die Hintergrundbeleuchtung gut sichtbar durch die Belüftungsschlitze.

Die Belüftungsschlitze sind nur seitlich zu sehen

Der Standfuß des Fujitsu P22W-5 ist leicht nach hinten geneigt um den Schwerpunkt des Displays besser ausloten zu können und damit weniger Standfläche benötigt wird. Somit bleibt mehr Platz auf dem Schreibtisch. Eine Aussparung im unteren Bereich des Standfußes stellt eine einfache aber effektive Kabelführung dar.

Standfuß des Fujitsu P22W-5 mit Kabelführung.

Der Standteller des Fujitsu P22W-5 ist nicht vormontiert, die Montage erweist sich aber als sehr einfach. Einhängen, mit einer Schraube fixieren, fertig. Er kann auch nicht verkehrt herum montiert werden.

Mit der integrierten Drehscheibe im Standteller, lässt sich der P22W-5 jeweils um 90 Grad nach rechts und links drehen. Trotz kompakter Maße sorgt der quadratische Standteller für einen sicheren Stand.

Standteller mit Drehscheibe auf der Unterseite.

Der Standfuß des Fujitsu P22W-5 verwendet die VESA 100 Bohrung. Um alternative Befestigungsmöglichkeiten nutzen zu können, müssen jedoch nur die vier Schrauben gelöst werden. Bis auf eine Pivotfunktion (Portraitmodus) bietet der Standfuß des P22W-5 aber gute und ausreichende ergonomische Einstelllmöglichkeiten.

Die VESA 100 Bohrung wird auch vom Original-Standfuß verwendet.

Die gelungene und sehr nobel wirkende Schwarz/Weiß Farbkombination macht die Optik von Fujitsu Monitoren einzigartig. Die durchgängig leicht angeraute Kunststoffoberfläche ist unempfindlich gegen Staub, Kratzer oder Fingerabdrücke. Verarbeitung und Mechanik sind auf hohem Niveau, die Höhenregulierung könnte aber ein bisschen leichtgängiger sein.

Die Geräuschkulisse unseres Testgerätes fällt sehr positiv aus. Dabei spielt es keine Rolle welche Helligkeit eingestellt ist. Bestimmte Testbilder können dem Fujitsu P22W-5 zwar ein sehr leises surren entlocken, aber im normalen Betrieb ist nichts zu hören. Allerdings unterliegt die Geräuschentwicklung bekanntlich einer gewissen Serienstreuung und kann deshalb nicht für alle Geräte gleich zutreffen, außerdem hat jeder Mensch ein unterschiedlich empfindliches Gehör.

Fujitsu Schriftzug auf dem Displayrahmen des P22W-5.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!