Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu P22W-5 ECO IPS Teil 4


Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
80 W 75,6 W
47 w 48,0 W
0,0 W 0,4 W (Netzschalter Ein)
0,0 W (Netzschalter Aus)
0,0 W 0,4 W (Netzschalter Ein)
0,0 W (Netzschalter Aus)
0,0 W 0,0 W
k.A. 45,4 W
k.A. 53,7 W
k.A. 34,0 W

Fujitsu bewirbt beim P22W-5 einen Stromverbrauch von 0 Watt, wenn das Display ausgeschalten ist oder sich im Ruhemodus befindet. Ein eingebauter Lichtsensor soll helfen während des Betriebs Energie zu sparen und eine Eco Taste steht auch noch zur Verfügung. Werkseitig ist der Eco Modus aktiv. Ob die Angaben tatsächlich stimmen und wie Eco Funktion und Lichtsensor arbeiten, haben wir uns genauer angeschaut.

Auch beim Lichtsensor hat Fujitsu eine extravagante Platzierung gewählt. Dieser befindet sich beim P22W-5 nämlich an der Oberkante des Displayrahmens. Aktiviert wird er wenn im OSD "Automatische Helligkeit" ausgewählt ist. Dabei kann der Anwender eine Mindesthelligkeit selber wählen. Selbst wenn der Raum ganz abgedunkelt wird, regelt der Lichtsensor die Helligkeit nur maximal 8 Einheiten unter den eingestellten Wert. Diese Option ist sehr praktisch denn so kann sich das Display nie zu dunkel einstellen. Die Regelung der Displaybeleuchtung durch den Lichtsensor funktioniert sehr gut.

Lichtsensor am oberen Displayrahmen des Fujitsu P22W-5.

Eine weitere Möglichkeit Energie zu sparen, bietet die Eco Taste des Fujitsu P22W-5. Allerdings wird dadurch der Lichtsensor deaktiviert und die Helligkeit fix auf 33 Prozent eingestellt. Umgekehrt wird der Eco Modus deaktiviert wenn die automatische Helligkeit aktiviert wird. Beides gleichzeitig ist nicht möglich. Nicht aktivieren lässt sich der Eco Modus wenn die Farbeinstellung "sRGB" oder "Benutzerfarbe" ausgewählt ist sowie im Bildmodus "Foto" und "Video".

Anfänglich überraschte uns der gemessene Verbrauch von 0,4 Watt im Ruhemodus und ausgeschaltetem Zustand des P22W-5, dabei wirbt Fujitsu doch ausdrücklich mit 0 Watt Verbrauch. Des Rätsels Lösung ist der Netzschalter. Dieser ist werkseitig eingeschaltet und Ursache des erhöhten Stromverbrauchs. Interessant ist dabei, dass der Netzschalter auch im laufenden Betrieb ausgeschalten werden kann, ohne dass die Stromzufuhr zum Display unterbrochen wird. Erst wenn der Netzschalter auf Aus gestellt ist, verbraucht der Fujitsu P22W-5 ausgeschaltet und im Standby-Modus keinen Strom mehr. Im Vergleich zum Dell 2209WA verbraucht der Fujitsu P22W-5 etwas weniger Energie.

Anschlüsse

Neben den für einen aktuellen TFT Monitor üblichen Schnittstellen D-Sub VGA (analog) und DVI (digital) ist der Fujitsu P22W-5 noch zusätzlich mit einem HDMI Anschluss ausgestattet. Damit ist der P22W-5 in der Lage auch externe Zuspielgeräte wie Blu-ray Player oder Spielekonsolen bedienen zu können. Über die HDMI Schnittstelle können sowohl Bild- als auch Audiosignale übertragen werden. Wird der P22W-5 über den DVI Eingang mit einem PC verbunden erfolgt die Audiozuspielung über den 3,5 Millimeter Klinkenstecker Stereoeingang. Neben dem Kaltgerätestecker für die Stromzufuhr befindet sich der Netzschalter. Mit diesem kann der Fujitsu P22W-5 komplett vom Stromnetz getrennt werden. Auf USB Anschlüsse hat Fujitsu beim P22W-5 verzichtet.

Die Anschlüsse des Fujitsu P22W-5 …

Die Anschlüsse sind vertikal nach unten ausgerichtet und zusätzlich etwas versenkt. Sie sind deshalb von hinten kaum zu sehen. Um dennoch zumindest die Information zu erhalten wo sich welche Schnittstelle befindet, sind die Anschlüsse beschriftet, beim Anbringen der Kabel kommt man aber nicht daran vorbei den Kopf so weit zu senken bis man freie Sicht auf die Anschlüsse hat, um diese mit den Anschlusssteckern auch zu treffen.

… und deren Beschriftung.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!