Warning: include(/kunden/182668_80636/prad/include/code/monitore.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5

Warning: include() [function.include]: Failed opening '/kunden/182668_80636/prad/include/code/monitore.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/lib/php') in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5
Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 27MU67-B

Einleitung

Mit dem 27MU67-B hat LG im Juni seinen ersten 4K-UHD-Monitor im 16:9-Format auf den Markt gebracht. Dank seiner Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln und dem verbauten AH-IPS-Panel soll er das ultimative Grafik- und Gaming-Erlebnis bieten und möchte damit sowohl Fotografen, Cutter und Designer im professionellen Arbeitsalltag als auch ambitionierte Spieler beeindrucken. Der 27MU67-B unterstützt zudem die AMD-FreeSync-Technologie, die ein Bildruckeln und Darstellungsfehler (Tearing) zuverlässig verhindern soll.

Dazu bietet der 27MU67-B eine sRGB-Farbraumabdeckung von über 99 % und verspricht eine exakte Wiedergabe von Farbraum und Farbtemperatur. Die Flicker-Safe-Funktion soll das Bildflimmern fast auf null reduzieren und so ermüdungsfreies Arbeiten und Spielen ermöglichen.

Praktisch und produktivitätssteigernd ist zudem die Splitscreen-Funktion, mit der sich der Bildschirm in zwei bis vier Fenster mit beliebig anpassbarer Größe teilen lässt. Dazu bietet der 27MU67-B auch umfangreiche Ergonomiefunktionen bis hin zur Pivot-Verstellung, die keine Wünsche offen lassen.

IPS-Panels sind für ihre präzise Farbdarstellung und ihre Blickwinkelneutralität bekannt. Von Hardcore-Gamern werden sie dennoch aufgrund der langsameren Bildaufbauzeit im Vergleich zu TN-Panels oft noch verschmäht. Mit dem 27MU67-B hat LG aber auch speziell die Spieler im Visier.

Hands on Video LG 27UM67-B

Das Gerät bietet einen UL-geprüften Input-Lag von 9,7 ms oder weniger und liegt somit in der höchsten von drei Verzögerungsklassen. Je nach Spielgenre lässt sich der gewünschte Bildmodus schnell über Hotkeys umschalten. Der Black Stabilizer soll für bessere Sicht in düsteren Szenen sorgen, und die 4K-Auflösung lässt sich auch per HDMI bei 60 Hz und mit HDCP-2.2-Unterstützung nutzen.

Lieferumfang

Die wichtigsten Kabel sind im Lieferumfang bereits enthalten. Die CD enthält neben dem LG-typisch gut und verständlich geschriebenen Handbuch auch eine bequeme Setup-Routine, mit der sich Treiber und Zusatz-Software installieren lassen.

Das Mitliefern von Treiber und Standardprofil ist leider keine Selbstverständlichkeit, damit wird das Gerät dann aber auch im Gerätemanager korrekt angezeigt.

Lieferumfang des LG 27MU67-B.

Auf die Zusatz-Software gehen wir im Kapitel "Bedienung" noch einmal näher ein. Die Software ist sowohl für Windows als auch für Mac OS auf der CD enthalten.

Optik und Mechanik

Die Montage ist zwar nicht vollständig werkzeugfrei, aber dennoch einfach und unkompliziert. Das Standbein wird mit vier Kreuzschlitzschrauben an der Panel-Rückseite festgeschraubt (VESA-Vorrichtung), der Standfuß dann am Standbein eingehakt und mittels Flügelschraube fixiert, fertig.

Montage des Standbeins.

Aufgestellt steht der 27MU67-B sehr stabil. Äußerlich besteht das Gehäuse komplett aus Kunststoff. Die Verarbeitung und die verwendeten Materialien machen einen soliden und der Preisklasse angemessenen Eindruck.

Standbein und diagonale Ansicht.

Weder das Panel noch der sichtbare Rahmen an der Vorderseite sind, wie teils üblich, auf ultradünn getrimmt. Dafür füllt das Bild den sichtbaren Rahmen voll aus und bietet beim Hin-und-her-Tragen einen besseren Schutz. Das Design ist eher schlicht und auf Alltagstauglichkeit ausgelegt.

Ansichten: vorne und hinten in der höchsten Stellung.

Der Rahmen ist 22 mm breit, mattiert und wie das gesamte Gehäuse relativ unempfindlich für Fingerabdrücke. Zusammen mit dem Standfuß wiegt das Gerät 7,8 kg. Dank VESA-Bohrungen ist auch die Verwendung von alternativen Monitorarmen und Wandhalterungen problemlos möglich.

Ansichten: vorne und hinten in der niedrigsten Stellung.

Hinsichtlich Ergonomiefunktionen bietet der 27MU67-B alles, was man sich wünschen kann. Er lässt sich um 45° in beide Richtungen schwenken und ist 13 cm in der Höhe verstellbar. Auch die Neigung fällt mit 5° nach unten und 35° nach hinten üppig aus.

Ansichten: Drehung und Neigungswinkel (Screenshot Handbuch LG).

Damit lässt sich praktisch für jede Körpergröße eine angenehme und ermüdungsfreie Display-Position finden.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

4 Kommentare vorhanden


Danke für den Test, ich habe den Monitor auch und bin begeistert. Sehr gutes Bild, Schärfe und Farben.

Das einzige was mir fehlt, oder bloß noch nicht gefunden habe, ist eine Anzeige der Auflösung und Bildwiederholrate.


In Bezug auf die optimalen Schärfeeinstellungen wenn interpoliert wird bin ich allerdings anderer Meinung als im Test angegeben.

Dies betrifft den Betrieb unter Windows 7, eventuell verhält es sich unter Windows 10 anders.

Bei 4k Auflösung ist die Schärfe 50 optimal, ansonsten kann man kleine Schrift auch fast gar nicht mehr lesen.

Je niedriger man die Auflösung jedoch einstellt, umso höher sollte man die Schärfe stellen, ansonsten ergibt sich ein subjektiv sehr "matschiges" Schriftbild.
Bei 2560*1440 stelle ich die Schärfe auf 80%, bei 1920*1080 auf 100%.
Mit diesen Einstellungen sehe ich dann auch kaum Unterschiede zu Monitoren mit so einer nativen Auflösung.

Eike
"Bei starker seitlicher Betrachtung lässt der Schwarzwert dagegen sichtlich nach und die Schirmoberfläche wird an den Rändern etwas wolkig."

Geht es auch ohne Blume? Ich lese daraus:
das Ding hat IPS-Glow, wie auch sonst die meisten mistigen IPSe heutzutage.
Seit einigen Monaten habe ich den Monitor und habe einen massiven Kritikpunkt: die Bedienung.
Die kapazitiven Tasten lösen ständig ungewollt aus, weil man sie eben nicht ertasten kann und versehentlich mehrmals betätigt. Kurzum extrem fummelige Bedienung.
Besonders ärgerlich ist das, weil der Monitor nicht automatisch auf die aktive Signalquelle wechselt. Ich habe Laptop und Desktop angeschlossen und muss mich jedes mal mühsam durch die Menüs klicken.
Wird 24 Hz Wiedergabe unterstüzt?

Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!