HP: Neue Gaming-Monitore mit bis zu 240 Hz enthüllt

Drei neue Modelle richten sich an die Spielerschaft und setzen auf flinke TN-Panel

0
305

Der US-Konzern HP hat im Rahmen der gamescom 2019 drei neue Gaming-Bildschirme angekündigt. Das Flaggschiff ist der 27 Zoll große Omen X 27, der als Nachfolger des 2017 veröffentlichten Omen 27 fungiert. Wie sein Vorgänger bietet das Display eine WQHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel) und ein reaktionsschnelles TN-Panel. Der Grau-zu-Grau-Wechsel erfolgt (mit Overdrive) in 1 ms. Die Maximalhelligkeit beträgt 400 cd/m² und dürfte nur eine mäßige HDR-Performance gewährleisten können.

HP Omen X 27 (Bild: HP)
Omen X 27: Neues Gaming-Display mit TN-Panel, WQHD-Auflösung, 240 Hz und FreeSync (Bild: HP)

Statt G-Sync kommt beim Omen X 27 das Tearing-verhindernde FreeSync 2 HDR zum Einsatz. Außerdem kann die Bildwiederholfrequenz auf bis zu 240 Hz erhöht werden. Das Kontrastverhältnis wird mit 1000:1 angegeben, die Farbtiefe mit 8 Bit und die DCI-P3-Abdeckung mit 90 Prozent. Auf ergonomischer Seite werden eine Neigefunktion, eine Höhenverstellung und eine VESA-Aufnahme geboten. RGB-Fans dürfen sich außerdem über die integrierte Beleuchtungsfunktion freuen, die per Software programmiert werden kann.

Je einmal DisplayPort 1.4 und HDMI 2.0 stehen als grafische Schnittstellen zur Verfügung. Ton wird auf Wunsch extern über einen Audio-Ausgang (3,5-mm-Klinke) ausgegeben. Auf einen USB-3.0-Hub müssen Käufer ebenso wenig verzichten. Der HP Omen X 27 verbraucht in Betrieb maximal 90 Watt und erscheint voraussichtlich im Oktober 2019 für 599 Euro (UVP). Die ältere Non-X-Variante kann nachfolgend erworben werden.

Die beiden anderen Neuzugänge sind die ebenfalls an Spieler gerichteten Monitore HP 22x (21,5 Zoll) und HP 24x (23,8 Zoll). Sie setzen auf TN-Panel-Technologie, Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel), bis zu 144 Hz Bildwiederholrate und FreeSync-Unterstützung. Das Kontrastverhältnis beträgt jeweils 1000:1, die Farbtiefe 8 Bit (6 Bit+FRC) und die maximale Leuchtdichte 270 bzw. 250 cd/m². Mit aktiviertem Overdrive gibt es einen Grau-zu-Grau-Wechsel von 1 ms.

Das 21,5-Zoll-Modell kostet 159 Euro (UVP), ist neigbar und verbraucht in Betrieb zwischen 28 und 38,5 Watt. Je einmal HDMI 1.4 und VGA sind als Eingänge vorhanden. Der HP 24x kommt derweil auf 199 Euro (UVP), je einmal DisplayPort 1.2 und HDMI 1.4, 32 bis 44 Watt Stromverbrauch sowie reichhaltige Ergonomie-Features (Neigung, Drehung, Höhenverstellung und Pivot). Beide Produkte sind für Oktober 2019 angesetzt und besitzen integrierte Lautsprecher. USB-Hubs fehlen jedoch. (Quellen: Pressemitteilung & ComputerBase)

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Monitore zu Bestpreisen bei Saturn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen